Great Barrier Reef: Napoleon Fisch
Great Barrier Reef: Napoleon Fisch Bild
Karte

 

Die Ostküste und das Outback

20 Tage – 2.149,00 EUR p.P. im DZ*

Angefangen in Brisbane besuchen Sie Fraser Island und fahren weiter an der Ostküste entlang. Bevor die Reise in Sydney endet fliegt man für 2 Nächte zum beeindruckenden Ayers Rock.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Brisbane

Zu Gast in einem Queenslander Cottage2 Nächte | Bed & Breakfast

Das denkmalgeschützte Queenslander Cottage von 1886 wirkt von außen traditionell und ein bisschen unauffällig. Im Kontrast dazu steht das Interieur: schickes, modernes Design, das sich bewusst in Spannung mit der traditionellen Bauweise begibt. Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über alle Annehmlichkeiten. Zum kontinentalen Frühstück gibt es neben Tee, Kaffee und Cookies auch die aktuelle Tageszeitung. Cafés, Restaurants, Galerien, Chinatown und das CBD erreicht man in ein paar Minuten zu Fuß.

Sehenswertes vor Ort:

  • Brisbane: lebensfrohe Hauptstadt von Queensland

B

Tag 3 bis 5: Hervey Bay

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 28.06.2016): DS – Hyundai ix35 SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Brisbane APT

Von Brisbane nach Hervey Bay297 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

  • Glass House Mountains: Koalas und Riesenkängurus zwischen zwölf Vulkanen
  • Sunshine Coast: weiße Strände, malerische Felsenbuchten
  • Maryborough: eine Reise ins 19. Jahrhundert

Zu Gast in einer Gartensuite in Urangan2 Nächte | Bed & Breakfast

Das schicke B&B liegt in der Pier Street von Urangan, die geradewegs zur Esplanade führt. Die beiden ganz in weiß gehaltenen Suiten haben eine eigene Terrasse und ultra-moderne Bäder mit Jet-Jacuzzi. Die Bäder sind offen aber mit Sichtschutz gestaltet. Im üppigen Garten findet man kleine verwunschene Ecken und kann auf Liegestühlen entspannen. Die Gastgeber geben Tipps für Tagesausflüge und stellen einen Frühstückskorb mit reichlichen Zutaten zur Verfügung.

Sehenswertes vor Ort:

  • Hervey Bay: Buckelwale, Wassersport und Bootsfahrten zu den Inseln
  • Hervey Bay: Buckelwale, Wassersport und Bootsfahrten zu den Inseln

Tag 4: Hervey Bay

AusflugFraser Island (ganztägig)

Gegen 8:30 Uhr setzt man von Hervey Bay mit der Fähre nach Wanggoolba Creek auf Fraser Island über. Weiter geht es mit einem 4x4 Bus zu den Attraktionen der größten Sandinsel der Erde: Coloured Sands, Lake McKenzie, dem Maheno Schiffswrack und Eli Creek. Zwischendurch kann man in Süßwasserseen baden oder durch den Regenwald wandern. Am Eurong Beach Resort das à la carte Mittagessen serviert. Gegen 18 Uhr kehrt man dann wieder mit der Fähre nach Hervey Bay zurück. Diese Kleingruppen-Tagestour, an der maximal 20 Passagiere teilnehmen können, wird von einem erfahrenen Guide geleitet, der  Fragen zu Flora, Fauna und zur Geschichte der Insel beantworten kann.


C

Tag 5 bis 7: Rockhampton

Von Hervey Bay nach Barmoya432 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

  • Fraser Island: Vogelparadies auf größter Sandinsel der Welt
  • Calliope River Historic Village: Freilichtmuseum am Calliope River
  • Gladstone: Tor zum südlichen Great Barrier Reef
  • Rundle-Range-Nationalpark: Vogelparadies zwischen Watt und Mangronvenwald

Zu Gast auf einer Rinderfarm2 Nächte | Halbpension

30 Kilometer nördlich von Rockhampton liegt die bewirtschaftete Rinderfarm mit einem Herdenbestand von 1200 Tieren. Gäste verbringen ihren Aufenthalt entweder in einer der zwei rustikalen Hütten oder in einem der vier hochwertigeren Zimmer in der Hedlow Lodge. Um die angenehmen Winde der Umgebung auszunutzen, sind beide Unterkünfte mit mehreren Fenstern und zusätzlich mit Deckenventilatoren ausgestattet. Die Hütten haben eine kleine Terrasse und einen Grill und sind für Selbstversorger geeignet. Sie liegen idyllisch am Hedlow Creek, einem Wasserlauf, der sich durch die Farm zieht. Zutaten für ein leichtes Frühstück und das Dinnerkörbchen (eine Flasche Wein, Salat, Kartoffeln und Fleisch) zur Selbstzubereitung stehen bereit, ebenso Waschmaschine, Trockner und Waschpulver. Die Gäste können am Farmleben teilhaben, kostenlos Kanus ausleihen, auf Buschwanderungen gehen oder einfach die Seele baumeln lassen. Neben den Rindern finden sich auch Kängurus, Emus oder Ameisenigel in den frühen Morgenstunden oder am Abend auf der Farm ein.

Sehenswertes vor Ort:

  • Rockhampton: Tor zur Capricorn Coast und australische Hauptstadt des Rindfleischs
  • Rockhampton: Tor zur Capricorn Coast und australische Hauptstadt des Rindfleischs
  • Mount Archer National Park: Nationalpark am südlichen Wendekreis

D

Tag 7 bis 9: Airlie Beach

Von Barmoya nach Airlie Beach471 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

  • Mackay: zwischen Eungella Park und Great Barrier Reef
  • Cape-Hillsborough-Nationalpark: Kängurus und Wallabies auf einer geschützten Halbinsel

Zu Gast in einem Whitsunday B&B2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B liegt in Airlie Beach – dem Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Whitsunday Islands. Vom Balkon aus hat man einen großartigen Blick über die Whitsundays. Nur wenige Minuten entfernt liegt die Hauptstraße von Airlie mit der Lagune und zahlreichen Restaurants. Die Besitzer, Karren und Steve, helfen gerne bei der Auswahl der zahlreich angebotenen Tagesausflüge und Aktivitäten. Frühstückszutaten werden bereitgestellt.

Sehenswertes vor Ort:

  • Whitsunday Islands: Mangroven und Strände, Korallenriffe und Regenwald
  • South Molle Island: Baden und Wandern im Süden des Great Barrier Reefs
  • Airlie Beach: Tor zu den Whitsunday Islands

E

Tag 9 bis 11: Mission Beach

Von Airlie Beach nach Narragon Beach515 km | 6 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

  • Bowen: Sandstrände und Kolonialbauten an der Horseshoe Bay
  • Bowling Green Bay National Park: Wilde Bergwälder und ein Wasserfall
  • Townsville: Tor zum Outback
  • Magnetic Island: Tropeninsel unter Naturschutz
  • Paluma-Range-Nationalpark: endemische Vögel im Labyrinth von Wasserläufen
  • Hinchinbrook Island: Mangrovensümpfe, Regenwälder und unberührte Gebirge

Zu Gast in einem B&B am Mission Beach2 Nächte | Bed & Breakfast

Der Mission Beach im Norden von Queensland liegt inmitten zweier Weltnaturerbe der UNESCO – bestehend aus dem Great Barrier Reef und den Regenwäldern der Wet Tropics im Hinterland. Das anmutige Gästehaus ist aus Holz gebaut und liegt in einem gepflegten Landschaftsgarten unterhalb des Clump Mountain National Parks. Die Zimmer sind großzügig und mit Klimaanlage und allerlei nützlichem Komfort ausgestattet. Im Garten gibt es in einem Einzimmercottage noch ein weiteres Gästezimmer, welches drei Schlafmöglichkeiten und eine kleine Kitchenette bietet. Ein Salzwasserpool steht den Gästen zur Verfügung. Wandern und Tauchen sind möglich, ebenso werden auf Wunsch Bootsfahrten vermittelt. Das B&B verfügt über einen Wäscheservice.

Sehenswertes vor Ort:

  • Great Barrier Reef: Das achte Weltwunder
  • Mission Beach: Where the Reef meets the Rainforest
  • Mission Beach: Where the Reef meets the Rainforest
  • Dunk Island: tropische Regenwaldinsel am Great Barrier Reef

F

Tag 11 bis 13: Daintree Nationalpark

Von Narragon Beach nach Cow Bay257 km | 4 Stunden 30 Minuten (inkl. Fährüberfahrt)

Sehenswertes unterwegs:

  • Wooroonooran-Nationalpark: Wasserfälle und endemische Tiere im Regenwald
  • Port Douglas: Urlaubsort zwischen Great Barrier Reef und Daintree Nationalpar
  • Mossman Gorge: geführter Spaziergang mit einem Angehörigen der Kuku Yalanji People

Zu Gast in einem Haus im tropischen Regenwald2 Nächte | Bed & Breakfast

Diese Privatpension ist wunderbar gelegen: mitten im tropischen Regenwald, umgeben von einem wunderschönen Garten und nur wenige Minuten vom Strand von Cow Bay entfernt. Das auf Pfählen gebaute Holzhaus – eine typische Bauweise in den Tropen – hat nur zwei Gästezimmer. Von der Terrasse blickt man auf das dichte Grün und die Anhöhen des Daintree National Parks. Die freundlichen Gastgeber servieren ein fantastisches Frühstück mit allerlei exotischen Früchten. Marion, eine Deutsche, und Brian, ihr australischer Mann, leben seit 1996 im Daintree Regenwald und sind gerne bei der Planung von Tagestouren, Nachtwanderungen oder Boots- und Kayaktouren zum Great Barrier Reef behilflich. In der kleinen Siedlung von Cow Bay befinden sich einige Restaurants, Cafés, eine Kunstgalerie und der einzige Pub auf dieser Seite des Daintree Rivers. Cow Bay Beach ist in nur 15 Minuten zu Fuß erreichbar. Ein weißer Sandstrand, schattige Buchten und nah gelegene Korallengärten bieten Gelegenheit zum Erholen, Schwimmen, Schnorcheln und Spazierengehen.

Sehenswertes vor Ort:

  • Daintree Nationalpark: Regenwald bis ans Meer
  • Daintree Nationalpark: Regenwald bis ans Meer

G

Tag 13 bis 15: Cairns

Von Cow Bay nach Redlynch Cairns116 km | 3 Stunden (inkl. Fährüberfahrt)

Zu Gast in einer Kolonialvilla bei Redlynch2 Nächte | Bed & Breakfast

Das großzügige Kolonialgebäude liegt an einem bewaldeten Hang in einem parkähnlichen Garten. Wer am glitzernden Pool liegt und die Ruhe genießt, würde nicht vermuten, dass die Innenstadt von Cairns nur zwölf Kilometer entfernt ist. Noch näher ist Redlynch mit seinen guten Restaurants und Geschäften. Die Gastgeber, Kim und Marilyn, kennen die Gegend gut und geben viele Tipps für Tagesausflüge und Restaurantbesuche. Die Zimmer haben Parkettböden und sind geräumig und hell.

Sehenswertes vor Ort:

  • Tagestour nach Kuranda: mit der Dampflok in die Bergwildnis
  • Flecker Botanic Gardens: Urwaldgarten mit Fröschen, Eidechsen und Schlangen
  • Cairns: Tor zum Great Barrier Reef
  • Barron Falls National Park: tosende Wasserfälle im tropischen Urwald

H

Tag 15 bis 17: Ayers Rock

Mietwagenabgabe
Station: Cairns Airport

Flug

Cairns – Ayers Rock
Entfernung: 1.790 km Zeit: 2:45 h

Die Inlandflüge sind von unserer Seite nur im Preis enthalten, wenn diese auch mit den genauen Daten im Flugplan (wird unter den Leistungen ausgewiesen) enthalten sind!

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 28.06.2016): DC – Holden Astra /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Ayers Rock APT

Zu Gast im Sails in the Desert Hotel2 Nächte

Sails in the Desert ist ein modernes Hotel zwischen blühenden Büschen und Eukalyptusbäumen. Bei Sonnenuntergang kann man den Lauten der Wüste lauschen. Die höchsten Gebäude sind nicht höher als die umliegenden Sanddünen, sodass sich der Komplex sehr gut in die Landschaft einpasst. Unter den weißen Segeln, die den Pool säumen, kann man wunderbar entspannen. Das Hotel verfügt über einen Schalter, an dem man Tagesausflüge buchen kann, eine Kunstgalerie, einen Minigolfplatz, verschiedene Restaurants und eine Bar.

Sehenswertes vor Ort:

  • Outback: fernab der Zivilisation im Inneren Australiens
  • Ayers Rock: zweitgrößter Monolith der Erde
  • Kata Tjuta: Wandern am heiligen Ort der Anangu

I

Tag 17 bis 20: Sydney

Mietwagenabgabe
Station: Ayers Rock Airport

Flug

Ayers Rock – Sydney

Die Inlandsflüge sind nur im Reisepreis enthalten, wenn diese auch mit den genauen Daten im Flugplan und unter Leistungen aufgeführt sind!

Zu Gast in einem B&B in der Fortsyth Road3 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B liegt in einer ruhigen Seitenstraße zwischen der Glebe Point Road und der Blackwater Bay am Hafen von Sydney. Mit Bus und Bahn ist man schnell in der Innenstadt. Es ist eines der wenigen B&B´s in Sydney, die den Vergleich auch mit gehobenen Hotels nicht scheuen müssen. Das gilt sowohl für seinen Stil und seinen Komfort als auch für das Frühstück. Kaum ein Hotel aber kann es mit der Gastfreundschaft und der persönlichen Ansprache aufnehmen, mit der Gary und Julie sich um ihre Gäste bemühen. Morgens zum Frühstück gibt es wertvolle Tipps für Tagesausflüge.

Sehenswertes vor Ort:

  • Sydney: Perle des Südpazifiks
  • Sydney: Perle des Südpazifiks
  • Bondi Beach: wo die Reichen und Schönen flanieren
  • Manly Beach: Lieblingsstrand der Sydneysider

Tag 20: Sydney

Sydney

Abflug von Sydney Airport


Zusatzleistungen

Visum Australien
Das Visum für Australien wurde durch Umfulana besorgt, eine Kopie liegt Ihren Reiseunterlagen bei.
Umfulana Klimabeitrag
Bei einer Flugreise von Deutschland nach Neuseeland und zurück fallen pro Person durchschnittlich 16.000 kg (!) CO2 an. Um einen Teil dieser Emissionen zu kompensieren, beteiligen wir uns an der neuseeländischen Aktion „Trees for Travellers“.
Für jeden Reisenden kaufen wir einen einheimischen Baum, der auf einer großen Plantage bei Kaikoura gepflanzt wird. Eine E-Card mit Registriernummer und GPS-Daten „seines Baumes“ wird Ihnen zugesandt, außerdem ein Foto mit der gepflanzten Baumart.

Näheres unter www.umfulana.de/klimabeitrag-oz


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 28.06.2016): DC - Holden Astra /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

2.149,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Mai–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Elke Metternich & Sylvia Mandlmeier

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben