Basel

Altstadt am Rhein: Basel

Altstadt am Rhein: Basel

Moderne Industriestadt mit 2000 Jahren Geschichte

Die Großstadt im Dreiländereck blickt auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurück. Sie lebt spürbar und im spannenden Kontrast zur Moderne in allen Ecken und Winkeln der Stadt weiter. In der gut erhaltenen romantischen Basler Altstadt schlägt das Herz der Stadt: Enge Gassen führen zu lauschigen Plätze mit über 180 Brunnen und werden gesäumte von prachtvollen Patrizierhäusern aus vergangenen Jahrhunderten. Kunstgeschichtlich herausragend sind das Rathaus und das Basler Münster hoch über dem Rhein.

www.bs.ch



Sehenswürdigkeiten Basel


Vitra Design Museum

Museum für moderne Architektur und Design

Das Designmuseum in Weil am Rhein enthält vor allem eine Sammlung zur Möbel- und Innenraumgestaltung, vor allem Stühle und Sessel aus mehreren Jahrhunderten. In dem bemerkenswerten Zweckbau von Frank Gehry werden wechselnde thematische Ausstellungen, Retrospektiven und Workshops aus den Bereichen Architektur und Design angeboten.


Rund um den Hertener Berg

Aussichtswanderung am höchsten Punkt von Rheinfelden

Startpunkt ist der Wanderparkplatz Kal­kofen. Erstes Ziel ist die Ruine Hertenberg. Die Burg wurde einst von den Grafen von Habsburg erbaut, 1268 beschädigt und 1356 durch ein Erdbeben endgültig zerstört. Von der ehemaligen Burganlage sind noch mehrere Mauerreste erhalten. 
Über die Leuengraben-Schlucht führt ein Forstweg nach rechts auf den Rührbergweg. Über die „Hexekuchi“ gelangt man zum Ausgangspunkt zurück. (hin und zurück: 3 Stunden, 12 Kilometer, auf und ab: 440 Meter)

Umfulana Route


Burg Rötteln

Imposante Ruine mit Rundblick

Die Ruine liegt weithin sichtbar auf einem Felssporn, der nach zwei Seiten steil abfällt. Mit zwei großen Wehrtürmen war Röttel eine der mächtigsten  Burgen in Baden. Sie war zeitweise Residenz der Herren von Rötteln, Markgrafen von Sausenberg und Markgrafen von Baden-Durlach. Im Dreißigjährigen Krieg war sie umkämpft und wurde schwer beschädigt. Ihre Bedeutung verlor sie endgültig nach der Zerstörung 1678 im Holländischen Krieg. Heute ist die Burg Rötteln ein wichtiges Wahrzeichen und ein Anziehungspunkt der Stadt Lörrach und ihres Umlandes. Die Burgruine ist ganzjährig geöffnet; Führungen sind nach vorheriger Absprache möglich.


Bad Säckingen

Kurstadt am Hochrhein

Die Kurstadt liegt am Hochrhein, der hier die Grenze zur Schweiz bildet. Im Norden beginnt der Hotzenwald, ein südlicher Ausläufer des Schwarzwalds. Zur Stadt gehört auch ein Teil der Fridolininsel im Rhein, deren Zugehörigkeit lange ungeklärt war und seit 2013 zu Deutschland gehört. Berühmt geworden ist die Stadt durch das Versepos von Joseph Victor von Scheffel, „der Trompeter von Säkkingen“. Die Liebesgeschichte zwischen einem Bürgerlichen und einer Adeligen war im 19. Jahrhundert eines der am meisten gelesenen Werke deutscher Literatur. Wahrzeichen der Stadt sind das Fridolinsmünster und die gedeckte Holzbrücke über den Rhein.

Nach Oben