Maribor

Lebendiges Flair: Maribor

Lebendiges Flair: Maribor © Mino Surkala / Shutterstock.com

Mittelalterliche Altstadt an der Drau

Die zweitgrößte Stadt Sloweniens am Ufer der Drau hat eine mittelalterliche Altstadt und ein lebendiges, studentisches Flair. Wegen des milden Klimas ist Maribor ein Zentrum des Weinbaus. Am trg svobode, dem Freiheitsplatz, steht die größte Weinkellerei des Landes, wo bis zu sieben Millionen Liter Wein gelagert werden können. Am Ufer der Drau, wächst ein Rebstock, der mit über 400 Jahren als der älteste der Welt gilt.



Sehenswürdigkeiten Maribor


Pohorje Gebirge

Mit der Seilbahn auf ein Waldgebirge

Südwestlich von Maribor erhebt sich das bewaldete Pohorje-Gebirge, das am Rogla eine Höhe von 1.517 Metern erreicht. Vom Dorf Zgornje Radvanje aus fährt eine Gondel bis zu einem Berggasthaus. Dort beginnen viele bezeichnete Rundwanderwege. (hin und zurück: 7,6 Kilometer, 2 Stunden, auf und ab: 190 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Schloss Betnava

Dinnieren im „Versailles von Maribor“

Südlich von Maribor steht eines der schönsten Barockschlösser Sloweniens, das „Versailles von Maribor“. Dabei hat Schloss Betnava, einen Grundriss, der aus der Renaissance stammt, und wurde erst später barock überformt. Im Innern gibt es eine prunkvolle Treppe mit Steingeländer und einen Rittersaal, der mit Frühlingsmotiven, ausgestaltet ist. Zum Schloss gehört auch ein Restaurant und ein gut assortierter Weinkeller.


Stara Trta

Ältester Weinstock der Welt

Der „Alte Weinstock“ ist mit über 400 Jahren angeblich der älteste, alljährlich austreibende und Trauben tragende Weinstock der Welt. Die Žametovka-Rebe wächst im Stadtviertel Lent in Maribor am linken Ufer der Drau. Alljährlich werden Anfang Oktober bis zu 50 Kilogramm Trauben feierlich geerntet und zu einem Wein vergoren, der auf künstlerisch gestaltete Flaschen gezogen wird. Er ist wegen seiner Rarität exklusiv, seine Qualität ist meist eher bescheiden.


Zu den Seen von Lovrenc

Auf Holzplanken durch ein Sumpfgebiet

Der Weg führt über die Weiden und Wälder des Pohorje-Gebierges bis zum Hochmoor, wo es 19 kleine Seen gibt, die dem Moorgebiet den Namen „Seen von Lovrenc“ gaben. Ein schön angelegter Rundweg über Holzstege führt ins Herz des Moorgebiets. (hin und zurück: 13 Kilometer, 3 Stunden, auf und ab: 310 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de




Reisebeispiele Maribor

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Alpen Rundreisen anzeigen
Nach Oben