Durch die Julischen Alpen

Lienz – Friaul – Aquileia – Idrija – Ljubljana – Bleder See – Berchtesgaden

13 Tage | ab 1.369,00 EUR p.P. im DZ*

Bis heute gehören die Grenzgebirge zwischen Österreich, Slowenien und Friaul zu den unbekanntesten Regionen der Alpen. Zu Unrecht: Die Julischen Alpen sind zwar nicht hoch, aber eindrucksvoll. Im Tal locken herrliche Seen, römische Städte und ein paar Hotels, die man noch als Geheimtipp bezeichnen kann.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Udine

Karnische Alpen

Zu Gast in einem Albergo Diffuso in Sauris di Sopra2 Nächte | Bed & Breakfast

Inmitten der schönen Landschaft der Karnischen Alpen liegt das Albergo Diffuso im beschaulichen Dorf Sauris di Sopra. Die Idee ist einfach: zu Gast sein in einem historischen Dorfzentrum, untergebracht in individuellen Häusern, alle nur ein paar Schritte voneinander entfernt und so am Leben der Dorfgemeinschaft teilhaben können. Das Albergo Diffuso bietet traditionell eingerichtete Apartments mit komplett ausgestatteter Küchenzeile und einem Balkon mit Blick auf die imposante Bergwelt; einige verfügen zudem über einen Kamin. Ein Supermarkt und ein Café befinden sich im Ort, Restaurants im Nachbarort. Neben Italienisch und Friaulisch spricht man in Sauris übrigens noch immer eine alte und faszinierende Sprache: einen altdeutschen Dialekt, der zur südbayrischen Sprachfamilie gehört.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Strassoldo

Sehenswertes unterwegs:

Spilimbergo
Das Aussichtsplateau westlich des Tagliamento war schon in prähistorischer Zeit befestigt. Von hier aus konnte man die Kaufmannswege, die über die Alpen nach Deutschland führten, schützen und bewachen. Im Mittelalter wuchs der Ort zu einem Handelszentrum heran, sodass neue Stadtmauern gebaut werden mussten. Im 17. Jahrhundert entwickelte sich das Mosaikfußboden-Handwerk. Fußbodenleger aus Spilimbergo verdienten sich ihr Geld auf den Baustellen von Venedig. Heute führt eine Kunst- und Handwerksschule dieses Erbe fort.

Zu Gast in einer alten Reismühle in Strassoldo2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Castello ist seit über tausend Jahren im Familienbesitz der Grafen Strassoldo. Es liegt in einem mittelalterlichen Weiler, umgeben von einem Jahrhunderte alten Park. Zum Burgkomplex gehören das ehemalige Pförtnerhaus, die Kirche St. Nikolaus, ein Turm, die Ställe und Getreidespeicher. Hinter beeindruckenden Eisentoren befindet sich auf der einen Seite der ehemalige Obstgarten, auf der anderen der Hauptgarten mit wunderschönen Blumen und alten Bäumen. Die historische Reismühle, deren Rad sich noch dreht, wenn der Fluss genug Wasser führt, wurde vor einigen Jahren restauriert. Hier gibt es vier Gästezimmer mit hölzernen Fußböden, handverzierten Möbeln und modernen Bädern. Bei schönem Wetter wird das Frühstück im Garten serviert. 

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 5 bis 7: Trieste

Sehenswertes unterwegs:

Görz
Die Stadt am Isonzo war seit dem Spätmittelalter Besitz der Grafen von Görz und später der Habsburger. Die Stadt war von alters her dreisprachig. 1900 hatte Görz 25.432 Einwohner, davon 16.112 Italiener, 4.654 Slowenen und 2.760 Deutsche. Nach dem Ersten Weltkrieg kam es zu Italien und hieß ab jetzt Gorizia. Aus dieser Zeit stammt das beeindruckende Beinhaus für die gefallenen italienischen Soldaten. Nach dem Zweiten Weltkrieg besetzten jugoslawische Partisanen den Bahnhof und beanspruchten die Stadt. Sie wurde 1947 geteilt. Der Osten kam zu Jugoslawien und hieß ab jetzt Gorica, der Westen blieb bei Italien. Erst 2004, als Slowenien der EU beitrat, konnte man wieder ohne Pass von einem Stadtteil in den anderen. Hauptsehenswürdigkeit ist der ummauerte Burgberg.

Zu Gast in einem Boutique-Hotel in Trieste2 Nächte | Bed & Breakfast

Das kleine Boutique-Hotel mit nur 10 Zimmern liegt im historischen Zentrum von Trieste, nur drei Fuß-Minuten zur Piazza dell'Unità. Während der Renovierung des alten Gebäudes, wurde rigoros auf die Erhaltung der charakteristischen Merkmale geachtet. Holz dominiert als Material: vom Fußboden bis hin zu den Möbeln und Deckenbalken. Hausherr Aldo Stock hat für jedes der Zimmer Bilder und Möbel selbst ausgesucht, als sei es sein eigenes Heim. Von einigen Zimmern hat man Blick über die Dächer der Stadt. Das reichhaltige Frühstücksbuffet mit 16 verschiedenen Sorten Honig wird in der Taverna – dem Frühstücksraum – serviert. Ganz italienisch lässt sich Trieste auf einer Vespa erkunden, die man kostenfrei im Vorfeld im Hotel reservieren kann. 

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 7 bis 9: Ljubljana

Von Trieste nach Ljubljana94 km | 1 Stunde 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Boutique-Hotel in Ljubljana2 Nächte | Bed & Breakfast

Das hübsche Hotel liegt umgeben von einem schönen Garten mitten in der Altstadt von Ljubljana. Die Zimmer sind in modernem Design gemütlich eingerichtet und bieten vieles für einen angenehmen Aufenthalt: flauschige Bettdecken, kuschelige Bademäntel und Fußbodenheizung im Bad. Im ältesten Teil des Gebäudes befindet sich die Lounge, von der man Blick auf den berühmten Herkulesbrunnen hat. Am Morgen wird hier das Frühstück serviert, am Tag ist es ein Platz, der zum Verweilen einlädt. Restaurants für das Abendessen sind fußläufig erreichbar. 

Sehenswertes vor Ort:

Ljubljana
Die Stadt mit dem deutschen Namen Laibach, wurde von den Römern gegründet und gehörte von 1278 bis 1919 zu Habsburg und danach zu Jugoslawien. Seit 1991 ist sie Hauptstadt des selbständigen Sloweniens. Bis heute wirkt die Stadt wie eine österreichische Kleinstadt mit mediterranem Flair. Dazu tragen die vielen Cafés, das milde Klima und urbane Leben um die Burg und in der Altstadt bei. Im August gibt es viele Musikveranstaltungen im Freien. Sehenswert ist der Markt, besonders am Samstag, rund um die St.-Nikolai-Kirche. Nicht übersehen sollte man dabei den unter den Kolonnaden versteckten Fischmarkt und einen Sonderbereich im Gebäude gegenüber den Kolonnaden. Samstags findet ein Kunstflohmarkt zwischen den drei Brücken und der Brücke Cevljarski most statt.

E

Tag 9 bis 11: Bled

Von Ljubljana nach Bled71 km | 2 Stunden

Zu Gast in einer Pension am See2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Villa am Ufer des Bleder Sees stammt von 1868 und gehörte langezeit einem bekannten Rechtanwalt aus Ljubljana. Nach dem Krieg wurde sie enteignet und diente den hohen Offizieren der jugoslawischen Armee als Erholungstätte. Das Haus mit sechs Gästezimmern liegt unweit des Schlossparks an der Strandpromenade mit vielen Cafés und Restaurants.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 13: Fuschl am See

Von Bled nach Fuschl am See246 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Hotel am Fuschlsee2 Nächte | Bed & Breakfast

Wer einen Besuch in Salzburg mit der Erkundung der reizvollen Umgebung verbinden will, findet am Fuschlsee eine ideale Basis. Er ist nur 30 Kilometer von Salzburg entfernt. Ein Bus fährt vom Hotel in einer halben Stunde in die Stadt. Außerdem bietet Fuschl die ganze Schönheit der Voralpenregion. Das Hotel ist 200 Meter vom Seeufer entfernt, hat aber einen eigenen Strand, einen kleinen Spa und einen Bauerngarten, wo man sich gut aufhalten kann. Hinzu kommt die gute Küche mit vielen Salzburger Spezialitäten. 

Sehenswertes vor Ort:


Home

Abreise
nach Salzburg: 90 km Zeit: 1:30 h


Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt):

ab 1.369,00 EUR*


Unsere Empfehlung: Die günstigen Fluggesellschaften bieten ab vielen deutschen Flughäfen Flüge im Internet zum Selberbuchen! Im Reisepreis ist kein Flug enthalten.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Stefanie Maier
Tel.: +49 (0)2268 92298-18

Martin Bach
Tel.: +49 (0)2268 92298-15

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben