Pemberton

Der "100 year forest" nahe Pemberton

Der "100 year forest" nahe Pemberton

Ehemaliger Holzfällerort zwischen Nationalparks

Der Ort mit 750 Einwohnern verdankt seine Existenz den Urwäldern in der Umgebung. Noch heute spürt man das Flair der im 19. Jahrhundert groß gewordenen Holzfällersiedlung. In der Umgebung befinden sich mehrere reizvolle Nationalparks: Der Gloucester National Park schützt einen Urwald mit einigen von den Holzfällern verschonten Urwaldriesen. Der bekannsteste ist der Gloucester Tree, auf dem sich in 61 Meter Höhe eine Plattform zur Waldbranderkennung befindet. Dieser Feuerausguck ist auch Touristen zugänglich. Südwestlich von Pemberton liegt der Warren National Park mit herrlichen Wasserfällen, Badeseen und Anlegestellen. Zum Wandern ist besonders der Beedelup National Park mit seinen ausgedehnten Wäldern im Nordwesten geeignet.



Sehenswürdigkeiten Pemberton


Gloucester-Nationalpark

Urwaldriese mit Aussichtsplattform

Der neun Quadratkilometer große Park bei Pemberton wurde rings um den riesigen Gloucester Tree eingerichtet. Es handelt sich um einen Karribaum aus der Familie der Eukalypten, den Besucher bis zu einer Plattform in 61 Metern Höhe besteigen können. Die Plattform diente ab 1947 der Feuerbeobachtung. Die Eukalypten in Australien können bis zu 90 Meter hoch werden. Eine weitere Attraktion im Park ist der Wasserfall Lefroy Brook, dessen Wasser über Felsenstufen in Kaskaden herabfällt. Im Park gibt es zahlreiche Wanderwege. 


Northcliffe Pioneer Museum

Vom Leben der australischen Pioniere

Das Freilichtmuseum informiert über die Gründungsgeschichte des Ortes und das australische Farmleben vor hundert Jahren. Neben den vielen Ausstellungsgegenständen aus dieser Zeit gibt es auch Artefakte der Aboriginees zu sehen.




Reisebeispiele Pemberton

Nach Oben