West MacDonnell Ranges

Rote Felsen, heiliges Land: West MacDonnell Ranges

Rote Felsen, heiliges Land: West MacDonnell Ranges

Rotes Gebirge im Outback

Die MacDonnell Ranges sind eine 650 Kilometer lange Gebirgskette im Northern Territory Australiens. Sie bestehen aus parallel laufenden Bergkämmen aus rotem Sandstein, die westlich und östlich von Alice Springs verlaufen. Mount Liebig mit 1.524 Metern und Mount Zeil mit 1.510 Metern sind die höchsten Erhebungen. Im Gebiet der MacDonnell Ranges existieren zahlreiche Stätten der Arrernte, der örtlichen Aborigines. Ein über 200 Kilometer langer Wanderweg, der Larapinta Trail, verläuft durch den West MacDonnell National Park.



Sehenswürdigkeiten West MacDonnell Ranges


Alice Springs Desert Park

Pflanze- und Tierwelt des Outback

Der Wildlife-Park am Larapinta Drive zeigt die typische Pflanzenwelt der West MacDonnell Ranges und die Tiere des Inneren Australiens. Gehalten werden Kängurus und Emus. Zudem gibt es ein Vogelfreigehege, ein Nachthaus, in dem man unter anderem den Kaninchennasenbeutler beobachten kann, sowie ein Reptilienhaus mit dem Dornteufel. Darüber hinaus werden Greifvogelshows geboten.

Nähere Informationen:
www.alicespringsdesertpark.com.au


Old Telegraph Station

Freilichtmuseum in der Keimzelle von Alice Springs

Die ehemalige Telegrafenstation von Alice Springs gilt als Keimzelle der Stadt, die ihre Entstehung der Transaustralischen Telegrafenleitung von Port August nach Darwin verdankt. Mit der Leitung konnte 1871 erstmals eine telegrafische Verbindung zwischen Nord und Südaustralien hergestellt werden. Weil jedoch die Spannung für die weite Strecke nicht ausreichte, wurden in Alice Springs die gemorsten Nachrichten empfangen, abgeschrieben und von Hand in den nächsten Abschnitt der Leitung eingegeben.Heute ist die Old Telegraph Station ein Freilichtmuseum, wo die technischen Anlagen und die Wohnumstände der damaligen Bewohner gezeigt werden. Außerdem mahnt eine Gedenkstätte an die Mischlingskinder, die ihren Familien weggenommen und europäisch erzogen wurden.


Finke-Gorge-Nationalpark

Oasental mit seltenen Pflanzen und einem uralten Fluss

Der knapp 500 Quadratkilometer große Park ist von Alice Springs aus über den Larapinta Drive zu erreichen. Teil des Parks ist Palm Valley, ein Oasen-Tal, in dem viele seltene Pflanzenarten heimisch sind, so die weltweit letzte Population der Marienpalme. Der Finke River ist mit 350 Millionen Jahren einer der ältesten Flussläufe der Erde. Er bahnte sich hier einen Weg zwischen der Krichauff Range im Westen und der James Range im Osten. Im Park befinden sich Überreste der Kultur des Aborigine-Volkes der Arrernte. In einem natürlichen Amphitheater zwischen den Felsen Old Man und Old Woman wurden Initiationsfeste gefeiert. Am Sullivan Creek sind uralte Felszeichnungen erhalten geblieben.




Weitere Sehenswürdigkeiten West MacDonnell Ranges

Nach Oben