29.05.2012

Australienreise von Dr. Harald P.

Liebe Frau Hellack,

unsere Australienreise (Sydney, Adelaide, Kangaroo Island; Ostküstentour Sydney-Cairnes) war wie alle unsere bisherigen Umfulanareisen bestens organisiert. Alles hat sehr gut funktioniert. Anhand der Anfahrtsbeschreibungen kann man normalerweise auf "never get lost" von Hertz verzichten. Wir haben das Geld lieber in die meist sehr gute australische Gastronomie investiert.:-)

Von den durchweg guten Unterkünften möchten wir besonders hervorheben: "Haus über der Emu Bay" (super Abendessen) auf Kangaroo Island, "Villa im Bellinger Tal" in Bellingen (abends zu zweit vor dem Kamin, hier hätte es auch noch ein Tag länger sein dürfen), "Queenslander House" in Brisbane (besonders leckeres Frühstück), "B&B am Mission Beach" ("nützliche Kleinigkeiten" wie Whirl Pool u.ä.) und "Haus am Regenwald" bei Cairnes (sehr gutes Frühstück). Erwähnt werden sollte natürlich auch noch die gute italienische Küche in dem "Gourmet-B&B" bei Hervey Bay.

Quantasflüge sind sehr empfehlenswert. Wir hatten noch nie soviel Ruhe in der Kabine bei Langstreckenflügen, sodass wir relativ gut ausgeruht Sydney erkunden konnten. Dies war auch notwendig, denn die nächsten Tage wurden wir nicht vom Wetter verwöhnt... Hier ist eine Besichtigung des Operhauses ein absolutes MUSS. Auf Kangoroo Island wäre ggf. auch am zweiten Tag eine geführte Tour dem Mietwagen vorzuziehen. Die MitarbeiterInnen von der Agentur auf Kangaroo Island machen einen super Job. Weitere high lites waren die Hummer-Tagestour auf Fraser Island und der Segeltörn am Whitsunday Archipel. Beide events sind ihr Geld absolut wert. In Airlie Beach war die Agentur vor Ort sehr flexibel. Wir waren die einzigen, die auf dem Katamaran gebucht waren und der Törn wäre ausgefallen. So hat man uns auf ein gleichwertiges Boot für einen Tag später umgebucht und die Änderung unserer Übernachtungen an Land organisiert. No worry:-).

Wir können Australien als Urlaubsziel nur empfehlen.



Nach Oben