28.09.2017

Australienreise von Katharina

Auch diese Reise war wieder rundum perfekt.

Liebe Frau Metternich, eigentlich haben wir bei unserer 9.Reise mit Umfulana ja nichts Anderes erwartet als eine perfekte Planung und eine sorgfältige Auswahl der Unterkünfte.
Dafür natürlich unseren herzlichen Dank!
Diesmal sollte es also Australien sein. Da wir in unserem Sommer reisen „müssen“, hatten wir uns für eine Reise in den tropischen Norden Australiens entschieden und haben diese Entscheidung nicht bereut.

Schon die Begrüßung in Darwin war perfekt. Es gab ein beeindruckendes Feuerwerk direkt am Mindil Beach und auf dem Sunset Market konnten wir viele fernöstliche Leckereien probieren. (Die Australier feiern am 01.07. Territory Day.)
Von Darwin aus ging es Richtung Süden zum Lichtfield NP und anschließend zum Kakadu und zum Nitmiluk NP.
Alle Unterkünfte waren sehr gut ausgewählt aber am besten gefallen hat uns die Cicada Lodge am Katherine Gorge. Die Lage der Lodge ist wirklich einzigartig, die Zimmer wunderschön und das Essen fantastisch. Wir waren froh, dass wir hier 3 Nächte gebucht hatten, so konnten wir einen der beiden Tage zum Wandern und den zweiten Tag für eine Paddeltour nutzen.

Zugegeben, es war wirklich sehr heiß im Northern Territory, aber die Schluchten aus roten Felswänden, die vielen Wasserfälle mit ihren Badepools, die riesigen Termitenhügel, die uralten Felsmalereien der Aborigines, einfach die vielfältige Landschaft haben uns stark beeindruckt.
Gegen Abend in Ubirr auf dem Felsplateau zu stehen und in die scheinbar unendliche Weite des Arnhem Landes zu sehen – fantastisch.

Der 2.Teil der Reise führte uns an die nördliche Ostküste. In Cairns hatten wir mit 4 Nächten genügend Zeit für einen Schnorchelausflug zum Great Barrier Reef, eine Tagestour mit Zug und Seilbahn nach Kuranda und die Erkundung des botanischen Gartens.
Sehr schön alles aber auch sehr touristisch.
Dann ging es Richtung Norden zum Daintree NP. Wir haben die langen Strandwanderungen an den fast menschenleeren Stränden hier sehr genossen.
Und bei einer Wanderung durch den Regenwald sind wir tatsächlich auch den überall auf Schildern angekündigten Cassowaries begegnet. Toll.
Toll war hier auch jeden Morgen das sehr abwechslungsreiche, mit frischen Früchten aus dem eigenen Anbau zubereitete Frühstück.
Vom Daintree NP ging es wieder zurück in Richtung Süden zum Atherton Tableland.
In unserem luxuriösen Baumhaus am Kraterrand hatten wir das Gefühl ganz allein zu sein.
Auf dem Weg vom Tableland zurück zur Küste nach Mission Beach haben wir uns einen „kleinen“ Umweg (400 km) gegönnt. Wir wollten unbedingt die Lavahöhlen des Undara Volcanic NP besuchen und dieser Abstecher hat sich auf alle Fälle gelohnt!
Es war schon spannend, wie sich auf dem Weg dorthin unterwegs die Landschaft komplett geändert hat – wir hatten das Gefühl wieder zurück im Northern Territory zu sein.
Die Höhlen selber kann man nur im Rahmen einer geführten Tour besichtigen. Aber wir kamen gerade rechtzeitig an der Lodge an und konnten so das riesige Lavatunnel- System besuchen. Wer diesen Abstecher plant sollte sich besser vorher anmelden.
In Mission Beach verbrachten wir dann nochmal 3 Nächte und hatten so genügend Zeit für ausgedehnte Strand- und auch Regenwaldwanderungen und das ein oder andere Bad im Meer.
Vor allem an der Ostküste boten sich durch die Wahl der eher kleinen Unterkünfte immer wieder Gelegenheiten mit den Gastgebern oder den anderen Gästen – darunter viele Australier- ins Gespräch zu kommen. Es konnte schon passieren, dass ein Frühstück auf Grund der angeregten Unterhaltung länger als zwei Stunden dauerte.
Auch das haben wir sehr genossen.

Den Rückflug hatten wir dann mit Stopp in Singapur. Das hat nicht nur den langen Flug erleichtert, sondern war nochmal ein echtes Highlight unserer Reise.
Man brauchte nur aus dem Hotel zu treten und war in wenigen Schritten mitten in Chinatown und damit in einer komplett anderen Welt.

Also, auch diese Reise war wieder rundum perfekt.
Schade nur, dass die Urlaubstage immer so schnell vergehen – aber unsere nächste Umfulanareise ist bereits gebucht und damit haben wir schon wieder Grund zur Vorfreude!



Nach Oben