Australienreise von Elke Ingeborg - Australien - 2018
23.04.2018

Australienreise von Elke Ingeborg

Der absolute Höhepunkt der Reise war für uns der Aufenthalt im „wilden“ Tasmanien!

Wunderbare Wochen in Down Under

Mit einem zweitägigen Stoppover in Hongkong führte uns die sehr gut organisierte und abwechslungsreiche Reise von Adelaide zu den Flinders Ranges, wo wir echtes Outback-Feeling kennenlernten. Nach Aufregung durch einen Känguru-Unfall und dadurch nötigen Fahrzeugwechsel, konnten wir uns im wunderbaren Barossa Valley erholen. Danach ging es mit der Fähre nach Kangaroo Island, aufgrund seiner einzigartigen Natur und vielfältigen Tierwelt einer der Höhepunkte unserer Reise. Über die landschaftlich sehr abwechslungsreiche Limestone Coast mit hübschen kleinen Fischerorten wie Robe und Port Fairy machten wir einen Abstecher in den Grampians Nationalpark, wo wir ein paar Tage in einer Ecolodge blieben und die unglaubliche Gastfreundschaft von Iwona und Harry genießen durften, mit dem besten Frühstück der Reise! Sogar herrliches, selbstgebackenes Brot gab es.
Ein weiterer Höhepunkt war die Fahrt entlang der atemberaubenden Traumstraße Great Ocean Road, die leider zu einem völlig überfüllten Massenziel verkommt....
Der absolute Höhepunkt der Reise war für uns der Aufenthalt im „wilden“ Tasmanien! Wettermäßig sehr unbeständig, von Sommer – Wintertagen alles dabei, fasziniert die großartige, abwechslungsreiche in Teilen nahezu unberührte Landschaft . Informative und gleichzeitig entspannende Schiffahrt im Macquarie Harbour am Rande Franklin-Gordon Wild Rivers Nationalpark, einsame Fahrt zum Tarkine im Nordwesten Tasmaniens, wo wir in der einzigartigen Urwaldlodge die Gastfreundschaft von Maree erleben durften, die mit uns eine spannende Wanderung durch den Regenwald unternahm, der an diesem Tag seinem Namen alle Ehre machte....
Ein Hauch von Winter begegnete uns in den Bergen des Cradle Mountain Lake St Clare Nationalparks mit seinen Bergseen, Wasserfällen und schroffen Gebirgsketten, wo sich Wombats und Wallabies tummeln.
Über die Launceston erreichten wir die Ostküste mit den roten Felsen der Bay of Fires, beeindruckenden weißen Stränden, dem Freycinet Nationalpark mit seinen markanten Granitfelsen und der Wineglass Bay. Nicht unerwähnt bleiben sollen die guten tasmanischen Weine und die herrlichen Austern.
Zum Abschluss der Reise genossen wir noch 2 Tage in Melbourne bis wir die Rückreise nach Deutschland antreten mussten. Wir haben eine unvergessliche Zeit erlebt, an die wir noch lange zurückdenken werden.



Nach Oben