Australienreise von Thomas H. - Australien - 2019
17.12.2019

Australienreise von Thomas H.

Es hat alles bestens funktioniert

Unsere Reise ging zunächst für 3 Tage nach Singapur. Die Stadt ist sehr modern mit vielen Wolkenkratzern, einer belebten Innenstadt mit vielen Luxusgeschäften, aber auch interessanten Vierteln wie Chinatown oder das indische Viertel. Highlights waren Marina Bay Sands, mit dem Swimmingpool in 240 Meter Höhe und der Botanische Garten.
Danach ging es nach Sydney, wo unsere 4 wöchige Australienreise startete. Mit dem Mietauto ging es in die Blue Mountains. Die Unterkunft war sehr schön und wir haben mehrere Wanderungen gemacht, verschiedene Aussichtspunkte besucht und auch botanische Gärten besucht. Weiter ging es mit dem Auto in das Hunter Valley, einer Weinregion in der Nähe Sydney. Die Landschaft ist vom Weinanbau geprägt und wir haben mehrere Weingüter (mit Weinproben) besucht.
Zurück in Sydney sind wir von dort zum Ayers Rock geflogen. Wir haben verschiedene Wanderungen am Ayers Rock, den ‚Olgas‘ (Kata Tjuta) und dann im Kings Canyon gemacht. Eine wunderbare Erfahrung und zudem ein tolles Gefühl ist die Weite der Landschaft und des Outbacks zu erfahren. Auch die Fahrt von Kings Canyon nach Alice Springs auf einer Schotterstraße war wunderschön.
Von Alice Springs sind wir nach Brisbane geflogen und haben dort in einem schönen freundlichen B&B übernachtet. Von dort ging es mit dem Auto weiter nach Hervey Bay. Unterwegs haben in Noosa Heads, einem schönen Ort an der Küste, Mittagspause gemacht. Hervey Bay war der Ausgangspunkt für eine Tagestour (mit einem sehr erfahrenen und netten Guide) nach und über Fraser Island in einem 4x4. Wir hatten das Glück, das nur meine Frau und ich im Auto waren. Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt mit vielseitiger Vegetation, wunderschönen Sandstränden und einen Süßwassersee in Mitten der Insel. Die Tour war ein Highlight unserer Reise.
Am nächsten Tag ging es weiter Richtung Rockhampton, wo wir in der Nähe auf einer Rinderfarm in einer Cabin 2 Tage verbrachten. Das Essen wurde uns zur Hütte von den freundlichen Farmern gebracht und ich konnte Abends auf der Veranda unser Abendessen grillen. Hochinteressant war die Tour mit dem Farmer über die Farm und zu den Rindern. Er erklärte die Viehzucht, das Klima und die Herausforderungen für die Farmer. Viel Spaß hatten wir mit den Kälbern.
Weiter ging es Richtung Norden kurz vor Mackay, wo wir 2 Nächte in einem schönen B&B direkt am Meer in Campwin Beach verbracht haben. Wir haben einen Tag gechillt, sind am Meer spazieren gegangen, haben gelesen und sind in der Hängematte gelegen.
Wir sind am nächsten Tag dann nach Airlie Beach gefahren. Unterwegs haben wir im Cape Hillsborough National Park besucht. In Airlie Beach sind wir dann auf einen Katamaran mit 4 Doppelkabinen mit eigenem Bad zu den Whitsunday Islands gefahren (2,5 Tage). Wir waren 4 Paare, die Hostess und der Skipper; insgesamt 10 Leute aus 8 verschiedenen Ländern, es war wirklich eine interessante und nette Truppe. Wir sind toll versorgt worden mit Essen und Trinken und haben Ausflüge und Schnorchel-Abenteur am Barrier Reef gemacht. Ein absolutes Highlight. Auch das B&B in Airlie Beach war sehr schön.
Von Proserpine Airport sind wir dann Sydney geflogen. In Sydney haben wir in Manly Beach direkt am Strand im einen Hotel gewohnt. Wenn man mehr als 3 Tage in Sydney ist, lohnt es sich in Manly Beach zu wohnen, da man auch hier Wanderungen machen kann und am Strand entspannen und schwimmen gehen kann.
Von Manly Beach kann man mit der Fähre dann nach Sydney fahren, was jedes Mal wieder ein tolles Erlebnis war. In Sydney haben wir die üblichen Sightseeing-Highlights erlaufen. Wir waren in der Sea-World, in Museen, im botanischen Garten, the Rock, Darjeeling Harbour, in und um George Street. Als Highlight am letzten Abend waren wir in einen Konzert in einem Saal des Sydney Opera Houses.

Insgesamt eine wunderschöne Tour. Herauszuheben ist die tolle und professionelle Organisation von Umfulana. Alle Unterkünfte waren sehr schön. Die Flüge und die Mietautos waren alle perfekt gebucht und es hat alles bestens funktioniert. Natürlich sind die Reise-Beschreibung und Unterlagen von Umfulana einmalig gut und hilfreich. Auch vielen Dank an Frau Metternich, die unsere Reise organisiert hat und unterstützt hat.



Nach Oben