Kimberley Region: Lake Argyl
Kimberley Region: Lake ArgylBild
Karte

 

Von Broome nach Darwin

15 Tage | ab 2.459,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise führt durch die wilden und spektakulären Landschaften von Kununurra und der Katherine Gorge sowie in den Kakadu National Park.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: Broome

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 15.05.2018): FS – Mitsubishi ASX SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Broome APT

Zu Gast in einem Boutique-B&B in Broome3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Boutique-B&B in Broome ist mit seiner Bauweise im Stil eines Tropenpavillons mit Holzgittern, Böden aus Jarrahholz und einer offenen Gästelounge der Inbegriff der örtlichen Architektur. Auch die vier geräumigen Gästezimmer mit eigenem Eingang greifen diesen gemütlich-leichten Stil auf und überzeugen durch ihre geschmackvolle individuelle Einrichtung mit harmonisch aufeinander abgestimmten Farben, Möbeln und Stoffen. Das Frühstück mit Joghurt, Käse, Toastbrot, Kaffee, Tee und frischen Früchten findet auf der überdachten Terrasse statt. Angrenzend an diese befindet sich ein kleiner Pool mit Sonnensegel und Liegestühlen. Das Zentrum, in dem samstags Markt ist, ist ca. 200 Meter vom Haus entfernt.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 4 bis 6: Geikie Gorge Nationalpark

Sehenswertes unterwegs:

Boab Prison Tree
Sieben Kilometer südlich von Derby steht unmittelbar an der Straße ein über 1000 Jahre alter Boab Tree. Sein Stamm misst über 14 Meter im Durchmesser und ist innen ausgehöhlt. Um 1890 wurde er als Gefängnis für Aborigines benutzt, die zur Gerichtsverhandlung nach Derby gebracht wurden. Der Weg vom alten Stadttor in Derby zum Boab Prison Tree ist ein Heritage Trail, auf dem Schautafeln das Leben von Jandamarra erzählen.


Zu Gast in einer Lodge am Fitzroy River2 Nächte | Ohne Verpflegung

Auf halber Strecke des etwa 1.000 km langen Weges zwischen Broome und Kununurra kommt der hitzegeplagte Reisende an einer grünen Oase am Fitzroy River vorbei. Auf knapp 20 Hektar schattigem Buschland liegt die Lodge in einem großen Landschaftsgarten. Neben den zweckmäßig eingerichteten Zimmern gehört ein Swimmingpool zur landestypischen Anlage, dazu ein Tennisplatz, eine Bar und ein Restaurant. Verschiedene Ausflüge wie Bootsfahrten auf dem Fitzroy River zur Geiki Gorge oder geführte Touren zur Windjana Gorge und Tunnel Creek werden an der Rezeption vermittelt.

Sehenswertes vor Ort:

Geikie Gorge Nationalpark
Der Nationalpark in der westlichen Kimberley Region kann auf einer gut ausgebauten Teerstraße vom 20 Kilometer entfernten Fitzroy Crossing auch bequem mit einem PKW erreicht werden. Die Geikie Gorge wurde vom Fitzroy River geformt, der in der Regenzeit bis zu 16 Meter (!) ansteigen kann. Der jeweilige Wasserstand hinterlässt Streifen in der Schlucht aus weichem Kalkstein, das einst ein Korallenriff war. Der Fluss wird von unberührten Wäldern gesäumt, in denen einheimische Feigen, wilde Passionsfrüchte, Süßwassermangroven und Eukalyptusbäume wachsen. Bootfahrten durch die Schlucht, die von Krokodilen und eine vielfältigen Vogelwelt bevölkert wird, werden angeboten. Mehrere kürzere Wanderwege erschließen auf drei Kilometern einen Teil der Schluchtwände und des sandigen Uferbereichs.

C

Tag 6 bis 9: Kununurra

Von Fitzroy Crossing nach Kununurra645 km | 7 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Apartment in Kununurra3 Nächte | Bed & Breakfast

Die großzügigen Apartments sind eine perfekte Basis, um die East Kimberley Region zu erkunden. Sie verfügen über 1-3 Schlafzimmer, moderne Bäder – zum Teil mit Aussendusche – und eine gut ausgestattete Küche. Ein Frühstückskorb mit frischem Obst, Eiern, Brot, Yoghurt, Milch, Saft und der lokalen Tageszeitung wird von Umfulana vorbestellt. Eingebettet in tropische Gärten und mit Blick auf den Celebrity Tree Park und die Lily Creek Lagoon kann man am Pool wunderbar entspannen. Zum Zentrum von Kununurra sind es mit dem Auto keine zwei Minuten. 

Sehenswertes vor Ort:

Kununurra
Die 3.700-Einwohner-Stadt wurde in den 1960iger Jahren als Zentrum eines weiträumigen landwirtschaftichen Bewässerungsprojektes gegründet. Deshalb wachsen rund um Kununurra heute auf den Feldern Erdnüsse, Bohnen, Mangos, Bananen, Pawpaws, Melonen, Gurken, Zuckerrohr und Baumwolle. Inzwischen hat sich der Ort aber zum touristischen Zentrum in der Region Kimberley entwickelt. Rund 40 Kilometer südlich liegt der Argyle See, ein künstlich geschaffener Stausee mit 740 Quadratkilometern Oberfläche. Das Anglerparadies ist zugleich der größte Wasserspeicher Australiens. Interessant ist auch der Hidden Valley National Park mit verwitterten Sandsteinformationen und Felsmalereien der Aborigines. Von Kununurra aus können verschiedenste Tagestouren in die westliche Kimberley Region und zu den Bungle Bungles gebucht werden. 

D

Tag 9 bis 11: Katherine Gorge

Von Kununurra nach Katherine543 km | 7 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge bei Katherine2 Nächte | Bed & Breakfast

Unmittelbar am Katherine River im Nitmiluk National Park verbindet die Anfang 2013 fertig gestellte Lodge das steinzeitliche mit dem modernen Australien. Sie ist das Ergebnis eines Joint Ventures zwischen dem Jawoyn-Stamm und modernen Geschäftsleuten. Klare Formen, kräftige Farben, moderne und geschmackvolle Einrichtung und große Panoramafenster, die sich zur grandiosen Landschaft hin öffnen, prägen den Stil.

Sehenswertes vor Ort:

Katherine Gorge
Bekannt ist der Nitmiluk Nationalpark durch die zwölf Kilometer lange Katherine Gorge, die in eine Serie von 13 Schluchten unterteilt ist und über einen Zeitraum von einer Milliarden Jahren entstanden ist. Die steilen, rotbraunen Felswände kontrastieren mit weißen Eukalyptusrinden und grünen Palmfarnen. Im bis zu 100 Meter tief eingeschnittenen Flusstal gibt es auch traditionelle Felsmalereien zu sehen. Die Schlucht kann man bei einer Bootsfahrt, zu Fuß, per Hubschrauber oder am besten mit dem Kanu erkunden. Das Nitmiluk Informationszentrum befindet sich in der ersten Schlucht, die 30 Kilometer von Katherine entfernt liegt. Der Park, früher Katherine Gorge Nationalpark, wurde vor einigen Jahren, an die Aborigines zurückgegeben, die ihn in „Nitmiluk“ umbenannten, was „Ort der Zikaden“ heißt. Er wird heute gemeinsam von der Northern Territory Regierung und dem Jawoyn Stamm verwaltet. In der weiteren Umgebung von Katherine befinden sich heiße Thermalquellen und attraktive Badeplätze, wie die Edith Falls. Herausragend sind auch die Cutta Cutta Caves, die einzige öffentlich zugängliche Höhle des Northern Territory, in der auch Fledermäuse leben.

E

Tag 11 bis 13: Jabiru

Sehenswertes unterwegs:

Pine Creek
Der Ort war bis zur Jahrtausendwende einer der Hauptorte der Minenindustrie im nördlichen Australien. Die Spuren der langen Geschichte sind heute noch bei einem Rundgang zu besichtigen. 1871 wurde Pine Creek das Epizentrum eines fanatischen Goldrausches. Um 1880 lebten über 2.000 chinesische Minenarbeiter hier. Im Zweiten Weltkrieg war Pine Creek ein bedeutender Armeestandort und nach dem Krieg wurden auch die Minen wieder geöffnet. Mineralien wie Uran, Eisenerz, Silber, Blei und Zink wurden gefunden und über 500 Bergleute lebten und arbeiteten in der Stadt. Die alten Bahngebäude in der Miller Terrace sind heute ein kleines Museum, nebenan befindet sich eine Mango Winery und in der Nähe ist der öffentliche Miners Park, in dem einige rostige Relikte aus vergangenen Goldgräberzeiten ausgestellt sind. Der Pine Creek Discovery Trail führt zum National Trust Museum oder über eine steile kleine Straße zum Miners Lookout hoch über der Stadt.

Zu Gast im Mercure Kakadu Crocodile Hotel2 Nächte | Ohne Verpflegung

Das Mercure Kakadu Crocodile Hotel in Jabiru befindet sich inmitten des Kakadu National Parks, einer der wenigen Stätten, die sowohl wegen der Kultur als auch wegen der Natur als Weltkulturerbe geführt wird.
Von einem Architekten aus Darwin, der mit Aboriginals zusammenarbeitet, wurde das Hotel entworfen. Es hat die Form eines Krokodils – 250 Meter lang vom Kopf bis zum Schwanz und 30 Meter breit um den Bauch herum. Das Gebiss stellt den Eingangsbereich dar, der in eine marmorne Eingangshalle führt und ein kühles, grünes Billabong darstellt. Der Körper des Krokodils beherbergt 110 Gästezimmer, die den zentralen Innenhof überblicken – mit Platz zum Entspannen an natürlichen Billabongs und einem beschatteten Pool.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 13 bis 15: Darwin

Von Jabiru nach Darwin255 km | 3 Stunden

Zu Gast in einem Apartment in Darwin2 Nächte | Ohne Verpflegung

Der Komplex liegt zentral in Darwin und bietet alles von einem, zwei und drei Schlafzimmern bis hin zu einer Penthouse Suite. Die Apartments sind modern eingerichtet und alle mit einer vollständigen Küche, Waschmaschine und großzügigem Balkon ausgestattet. Es gibt einen Fitnessraum einen Pool und eine Grillecke. Die Mitarbeiter sind gerne bei der Tagesplanung und der Buchung von Ausflügen behilflich. Wer an einer geführten Tour teilnimmt, wird an der Haustür abgeholt. Mangels adäquater Alternativen im Bed and Breakfast Bereich greifen wir hier auf dieses Haus zurück. 

Sehenswertes vor Ort:


Tag 15: Darwin

Mietwagenabgabe
Station: Darwin Airport


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 15.05.2018): FS - Mitsubishi ASX SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 2.459,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Mai–Sept.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Elke Metternich & Sylvia Mandlmeier

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben