Bild
Karte

 

Unberührter Südwesten

17 Tage | ab 1.669,00 EUR p.P. im DZ*

Reisen Sie in den wilden Südwesten von Australien – ins menschenleere Outback, zu einsamen Stränden, in undurchdringliche Urwälder und schließlich in die Weingegend von Margret River, deren Spitzenweine weltweit immer mehr Beachtung finden.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Perth

Zu Gast in einer Lodge in Victoria Park2 Nächte | Bed & Breakfast

Die moderne Lodge nahe dem Zentrum von Perth bietet alles, was man nach einer langen Reise benötigt: Privatsphäre, elegante und zugleich informelle Atmosphäre, nur drei Gästezimmer, freundliche Gastgeber und viel Ruhe. Im Wohnzimmer gibt es einen offenen Kamin für kalte Winterabende. Wer sich über die Stadt und mögliche Aktivitäten erkundigen möchte, wendet sich am besten an die Gastgeber, Lynn & Maurice. Gute Restaurants und die Innenstadt sind zu Fuß erreichbar. Die Lodge bildet einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Weingärten von Swan Valley, den Northern Beaches, nach Fremantle oder Rottnest Island.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 und 4: Wave Rock

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 15.05.2018): HS – Toyota RAV4 SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Perth APT

Von Perth nach Hyden329 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Motel am Wave Rock1 Nacht | Bed & Breakfast

Das 3-Sterne-Motel befindet sich in unmittelbarer Nähe des berühmten Wave Rock. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Für das leibliche Wohl sorgen bis zu drei Restaurants. Nach anstrengenden Besichtigungstouren, wie sie vom Motel angeboten werden, kann man im Billabong Pool oder bei einer Runde Pool Billard entspannen und die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen.
(Mangels Alternativen müssen wir hier auf ein Motel zurückgreifen.)

Sehenswertes vor Ort:

Wave Rock
Am Wave Rock kann man eine 14 Meter hohe und fast 110 Meter lange Felswelle bewundern, deren Granit bis zur 2.700 Millionen Jahre alt ist und deren Form sich durch Erosion vor ca. 60 Millionen Jahren gebildet hat. Ausgewaschene Karbonate bilden die schwarzen, Eisenhydroxid die roten Streifen. Umgeben von atemberaubender Outback-Landschaft ändern sich ihre Farben mehrmals am Tag. Das Gelände ist mittlerweile über asphaltierte Straßen zu erreichen. Ein kleiner Wildpark erstreckt sich hinter dem Resort mit Kängurus, Koalas, Wombats, Emus und diversen Vogelarten.

C

Tag 4 und 5: Karlkurla, WA

Sehenswertes unterwegs:

Coolgardie
Am 17. September 1892 stolperte Arthur Bayley über einen Jahrhundertfund: 554 Unzen Gold, das entspricht 15,7 Kilogramm. Die Nachricht löste einen wilden Goldrausch aus. Bereits einen Monat später schürften Hunderte auf den Feldern um Coolgardie, das in kürzester Zeit zur drittgrößten Stadt Australiens anwuchs. 700 örtliche Minengesellschaften waren registriert. Es gab zahlreiche Geschäfte und ab 1896 die Eisenbahn. Coolgardie hatte einen Swimmingpool, das erste öffentliche Bad in Westaustralien, Hotels und Zeitungen. Zehn Jahre später war alles vorbei. Die Goldvorkommen gingen zur Neige. Die Menschen wanderten ab, bis nur noch etwa 200 übrig blieben. Coolgardie wurde zur Geisterstadt und in den letzten Jahren zur Touristenattraktion. Mehrere Museen, ein Visitor Centre und der alte Bahnhof erinnern an die „goldenen Zeiten“.

Zu Gast in einem B&B bei Kalgoorlie1 Nacht | Bed & Breakfast

Das gastfreundliche B&B liegt am Rand der Stadt in der Nähe eines Golfplatzes. Der Karlkourla National Park beginnt wenige Meter hinter dem Grundstück. Die Besitzer geben sich viel Mühe, was man der Einrichtung, dem Service und dem reichhaltigen Frühstück anmerkt. Ein Swimmingpool und eine Barbecue-Area sind vorhanden. Weiterlesen→

Die beiden Zimmer teilen sich ein Bad. Zumeist vermietet die Gastgeberin Sue zwar nur eines der beiden Zimmer, jedoch kann es vorkommen, dass das zweite auch belegt ist. Wenn ein geteiltes Bad nicht in Frage kommt, können wir alternativ ein Motel anbieten mangels Alternativen im Bed and Breakfast Bereich.    

Sehenswertes vor Ort:

Kalgoorlie
Die Zwillingsstadt Kalgoorlie-Boulder 600 Kilometer östlich von Perth ist der wichtigste Ort der Goldfields Region und versprüht mit seinen gut erhaltenen Gebäuden noch immer den Charme einer Goldgräberstadt der 1930er Jahre. Die reichen Goldvorkommen der „Golden Mile“ zogen Tausende von Goldsuchern an. 1895 ist Kalgoorlie aus dem Nichts entstanden, wurde zur Stadt erklärt und 1896 durch eine neue Eisenbahnstrecke mit Perth verbunden. Nach der Erschöpfung der Oberfächen-Goldfelder hat sich die Goldförderung im tiefen Untertagebau wiederbelebt. Einen wirtschaftlichen Aufschwung brachte dazu die Entdeckung reicher Nickelvorkommen in Kambalda im Süden von Kalgoorlie. Auch der Zustrom vieler Touristen verhinderte, dass Kalgoorlie-Boulder zu einer Geisterstadt wurde, heute leben hier 28.000 Einwohner.

D

Tag 5 bis 8: Esperance

Sehenswertes unterwegs:

Norseman
Die Aborigines nannten die Region Jimberlana, bis Ende des 19. Jahrhunderts Gold gefunden wurde. 1894 entdeckte Lawrence Sinclair auf seinem Pferd Norseman ein reichhaltiges Goldvorkommen, welches er nach dem Pferd benannte. Als eine Stadt für bis zu 200 Minenarbeiter gegründet wurde, erhielt sie diesen Namen.  Im Umkreis von Norseman lag eines der größten Goldvorkommen in Westaustralien . Von 1892 bis Ende des 20. Jahrhunderts wurden über 100 Tonnen Gold gefördert.

Zu Gast in einem Strandhaus bei St. Albany3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Strandhaus mit kühner, zeitgenössischer Architektur an der Südküste von West-Australien profitiert von seiner einmaligen Lage gegenüber dem Recherche-Archipel. Besonders im Morgen- und Abendlicht wirkt das Seepanorama zauberhaft. Dabei ist die Stadt, ihre Restaurants und Geschäfte nur wenige Autominuten entfernt und der Strand nur wenige Minuten zu Fuß. Von allen komfortablen Zimmern des Nichtraucher Hauses hat man einen herrlichen Blick. Frühstück wird auf dem Sonnendeck serviert. Die Gastgeber sind freundlich und gute Kenner der Region.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 8 bis 11: Albany

Sehenswertes unterwegs:

Stirling-Range-Nationalpark
Der Nationalpark 90 Kilometer nördlich von Albany gehört wegen seiner besonderen Klimasituation zu einer der wichtigsten botanischen Regionen der Welt. Stirling Range ist die Heimat von mehr als 1.500 verschiedenen Pflanzenarten, von denen 90 endemisch sind. Nicht nur im Frühling von August bis Oktober lohnt sich ein Spaziergang durch die artenreiche Flora. Auch der höchste Punkt im Südwesten von Westaustralien, der Bluff Knoll, befindet sich dort. Auf seinem Gipfel schneit es im Winter, ein für Westaustralien sehr seltenes Phänomen.

Zu Gast in einem Boutique Hotel am Emu Point3 Nächte | Bed & Breakfast

Das 5-Sterne-Boutique-Hotel liegt hinter den Dünen am schönen Middleton Beach in der Nähe von Australiens besten Golfplätzen. Albany, die älteste Stadt an der rauen Südküste und eine der interessantesten dazu, ist nicht weit. Gäste werden in Zimmern oder Suiten untergebracht. Einige liegen im repräsentativen Haupthaus, andere etwas abseits in der doppelstöckigen Gardensuite. Neben dem üblichen englischen Frühstück gibt es eine große Auswahl von Müsli, Früchten und selbstgemachtem Himbeerjoghurt.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 13: Pemberton

Sehenswertes unterwegs:

Mount-Frankland-Nationalpark
Der knapp 400 Quadratkilometer große Nationalpark ist Teil der Walpole Wilderness Area. Große Teile des Parks sind bewaldet. Jarrah (Eucalyptus mariginata) und Karri (Eucalyptus diversicolor) wechseln einander ab. Andere Teile sind baumlos und mit Heide bewachsen. Unter den über 50 Vogelarten sind verschiedene Adler- und Schnäpperarten. Vom Towerman's Lookout auf dem Mount Frankland hat man eine schöne Aussicht über die Wälder. Zugänglich ist er über eine Straße von Walpole, das 20 Kilometer weiter südlich liegt. 

Zu Gast in einem B&B in Pemberton2 Nächte | Bed & Breakfast

Am Rand des Gloucester Nationalparks, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Fine Woodcraft Gallery in Pemberton stehen die beiden B&B-Unterkünfte – ein Cottage im Blockhausstil und Haus im Chaletstil. Die Inneneinrichtung ist in beiden eher rustikal gehalten. Das Cottage hat in der oberen Etage ein Schlafzimmer mit Balkon, im Erdgeschoss sind das Wohnzimmer mit Schlafsofa sowie eine gut ausgestattete Küche. Das Haus hat drei Schlafzimmer und ebenfalls ein Schlafsofa im Wohnzimmer. Auch hier gibt es eine Küche, sodass man sich auf Wunsch selbstversorgen kann. Um ihren Gästen viel Privatsphäre geben, stellen die Gastgeber einen Korb mit Frühstückszutaten für den gesamten Aufenthalt in den Unterkünften bereit. Pemberton mit Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Restaurants ist gut zu Fuß erreichbar.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 13 bis 15: Margaret River

Von Pemberton nach Margaret River135 km | 2 Stunden

Zu Gast in einem B&B in Margaret River2 Nächte | Bed & Breakfast

In dem englisch anmutenden B&B in Margaret River ist ein entspannter Aufenthalt garantiert. Dafür sorgen Jane und Keith, die ihr mehrfach ausgezeichnetes Guest House mit Liebe zum Detail führen und ihm eine ganz persönliche Note gegeben haben. Die hellen Zimmer, welche mit Klimaanlage/Heizung und Tee-/Kaffeezubereitungsmöglichkeiten ausgestattet sind, blicken auf den Blumengarten. Das Frühstück wird nach persönlichen Wünschen frisch zubereitet. Gegen eine kleine Gebühr steht den Gästen eine Waschmaschine zur Verfügung. Die Main Street mit Geschäften und Restaurants erreicht man gut zu Fuß, Weingüter und Badestrände in zehn Minuten mit dem Auto.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 15 bis 17: Fremantle

Sehenswertes unterwegs:

Yalgorup-Nationalpark
Der knapp 1.200 Quadratkilometer große Nationalpark bildet einen langen, schmalen Streifen zwischen dem Indischen Ozean und dem Bunbury Highway im Landesinneren. Der Boden des Parks lag viele Millionen von Jahren unter Wasser, sodass Muscheln und andere Meeresorganismen ihn mit Kakl angereichert haben. Am Lake Clifton befinden sich Thrombolithen. Die steinartigen Gebilde bestehen winzigen Mikroorganismen, die zu den ältesten der Erde zählen. Sie besiedelten unseren Planeten vor 3,5 Milliarden Jahren.

In einem Gästehaus in Fremantle2 Nächte | Bed & Breakfast

Das mediterran anmutende Gästehaus liegt im Zentrum von Fremantle nicht weit vom Hafen und Strand entfernt. Die alte Mühle von 1862 wurde 1993 komplett renoviert und wiederspiegelt den alten Charme. Die vier Gästezimmer verfügen über Klimaanlage, Deckenventilatoren, Tee-/Kaffeezubeitungsmöglichkeiten und haben einen eigenen Balkon, die zum Teil auf den begrünten Innenhof blicken. Zutaten für ein kontinentales Frühstück werden im Zimmer bereitgestellt. Für abends gute Restaurants sind zu Fuß zu erreichen.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 17: Fremantle

Mietwagenabgabe
Station: Perth APT


Zusatzleistungen

Visum Australien
Das Visum für Australien wurde durch Umfulana besorgt, eine Kopie liegt Ihren Reiseunterlagen bei.
Umfulana Klimabeitrag
Bei einer Flugreise von Deutschland nach Neuseeland und zurück fallen pro Person durchschnittlich 16.000 kg (!) CO2 an. Um einen Teil dieser Emissionen zu kompensieren, beteiligen wir uns an der neuseeländischen Aktion „Trees for Travellers“.
Für jeden Reisenden kaufen wir einen einheimischen Baum, der auf einer großen Plantage bei Kaikoura gepflanzt wird.

Näheres unter www.umfulana.de/klimabeitrag


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 15.05.2018): HS - Toyota RAV4 SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 1.669,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Aug.–April

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Elke Metternich & Sylvia Mandlmeier

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben