Vidzemes Jurmala

Strand-, Watt- und Waldwanderungen endlos

Strand-, Watt- und Waldwanderungen endlos

Einsame Strände von Livland

Vidzemes Jurmala, zu deutsch: „Strand von Livland“, nennt man den 100 Kilometer langen Küstenabschnitt von Riga bis zur Grenze nach Estland. Er ist kaum bevölkert und zeichnet sich durch menschenleere Strände aus. Das Hinterland ist meist bewaldet, so dass sich endlose Strand- und Waldwanderungen anbieten. Besonders schön ist die Küste bei Tuja, wo wegen der zahllosen Steine im Sand und dem „verzauberten Hain“, einem lang gestreckten Steinfeld mit wenigen Wacholderbüschen, ein Naturreservat eingerichtet ist.



Sehenswürdigkeiten Vidzemes Jurmala


Gauja Nationalpark

Grotten, Waldseen, Kreuzritterburgen

Der größte und älteste Nationalpark des Baltikums umschließt das tief eingeschnittene Tal der Gauja. In dem eiszeitlichen Urstromtal verstecken sich Waldseen und Grotten, Höhlen und Sandsteinklippen. Mehr als 800 Pflanzen-, 40 Fisch- und 150 Vogelarten leben hier weitgehend ungestört. Daneben finden sich hier einzigartige Kulturdenkmäler, so die gewaltige Ruine der Kreuzritterburg von Cesis oder die von Urwäldern umgebene Bischofsburg von Turaida. Wer den Nationalpark erkunden will, tut dies am besten auf einem der vielen Wanderwege von Cesis oder Sigulda aus.

Nach Oben