03.08.2008

Baltikumreise von Ulrike Schneidereit

Sehr geehrter Herr Bach,
von unserer Baltikumreise durch Estland und Lettland sind wir erholt und voll mit Erlebnissen wieder zurück in Deutschland. Die beiden Länder haben uns sehr gut gefallen, zumal das Wetter einfach einzigartig war und wir so unsere Tage dort richtig genießen konnten.
Uns hat es gut gefallen, dass wir jeweils zwei Tage in einer Unterkunft übernachtet haben, um so auch in aller Ruhe Tagestouren vor Ort unternehmen zu können. Die Hotels waren in ihrer Art sehr unterschiedlich. Die oft als einfach angekündigten Hotels, z.B. Hotel Lepanina fanden wir beispielsweise von der Lage her und der netten, unkomplizierten Art sehr gut. Das Hotel Diklu Pils dagegen würden wir das nächste Mal nicht wieder buchen, da es trotz der historisch schönen Räume und Ausstattung viel zu weit von weiteren Aktivitäten entfernt liegt und die historischen Matrazen und Betten aus dem vorherigen Jahrhundert eher zum Bewundern als zum Benutzen sind. So waren wir froh, dort nur eine Nacht verbracht zu haben. Als Urlaubsabschluss wäre eine Übernachtung in Jurmala (als Alternative zum ABC Hotel, das aber auch für den Zweck gut war) empfehlenswert, zumal die Nähe zum Flughafen Riga gerade bei einem frühen Rückflug wie wir ihn hatten, gut ist.
Wie schon öfter in den Reiseberichten beschrieben, hatten auch wir Ärger mit der Autovermietung AVIS. Die Filiale im Zentrum von Riga ist am Wochenende nicht besetzt, folglich standen wir auch vor verschlossenen Türen. Einem weiteren Ehepaar aus Deutschland, das auch über Umfulana gebucht hatte, erging es genauso und nach zahlreichen vergeblichen Anrufen (die angegebenen Telefonnummern von Avis waren falsch oder nicht besetzt) hatten wir auch keine Möglichkeit Sie in Deutschland zu erreichen. Für solche Fälle wäre eine Notfallnummer ihrerseits für uns sehr hilfreich gewesen. Per Bus (Taxis waren in diesem abgelegenen Viertel am Sonntag nicht zu erwischen) fuhren wir dann zum Flughafen und bekamen dort schließlich entsprechende Autos.
An der Rückgabe des Autos und der fehlenden Dokumentierung, dass keine Schäden am Auto vorliegen, hat sich leider auch bei uns noch nichts geändert.
Ein weiterer kleiner Tipp an Sie ist, die Voucher für die Hotels wie sonst üblich auch in Doppelanfertigung und einzeln auszustellen. Wir bekamen dreimal erstaunte Nachfragen über die sonderbare Form der Voucher.
Die Reise durch zwei Länder des Baltikums hat uns insgesamt sehr gut gefallen und uns neugierig auf Litauen gemacht.

U& M Schneidereit



Nach Oben