14.08.2006

Baltikumreise von Norbert u. Elfriede Pietsch

Sehr geehrter Herr Bach, sehr geehrter Herr Garstka!

Von der Reise gut und mit vielen Eindrücken zurückgekehrt, möchten wir Ihrer Firma für die prompte Organisation danken und Sie auch weiter empfehlen.
Besonders Riga hat uns gefallen mit seiner reichen und präsenten deutsch-baltischen Vergangenheit.
Da ich beide Sprachen, Russisch und Englisch, gut beherrsche, gab es keine Kommunikationsschwierigkeiten, und ich bedaure eigentlich, daß Deutsch etwas ins Hintertreffen geraten ist. Das ist noch die Hypothek des 2. Weltkriegs und der sowjetischen Nachkriegszeit! Überall ist jedoch das Hotelpersonal sehr angenehm, freundlich u. mitteilsam.
Die Unterbringungen im Rigaer Hotel Gutenberg, in der Villa Johanna in Pärnu und im Gartenhaus des Schlosses Birini sind in ihrer Unterschiedlichkeit einfach super.
Kritische Anmerkungen zum Schluß:
- Versuchen Sie doch den Flughafen-Transfer nach Riga in die Leistung einzuschließen. Bei der verspäteten Ankunft der Linie BT 212 wäre das empfehlenswert u. auch Kosten günstiger als mit dem Taxi. (z.B. 5 Lat für die Einfahrt in die Altstadt braucht das Hotel nicht zu zahlen im Gegensatz zu Taxifahrgästen.)
- Der Vertreter von AVIS war am Sonntagnachmittag am Flughafen nicht anzutreffen. Mit dem KFZ war alles ok, aber das hätte ich schon gerne von AVIS bei der Übergabe bestätigt bekommen.Schlüssel u. Papiere wurden im Briefkasten abgelegt, das KFZ auf P3 abgestellt.
- Die lettische Paßkontrolle ist etwas wenig freundlich (vergl. mit der Abfertigung in Tegel.)
- Die Durchsagen auf dem Flughafen Riga könnten m.E. auch in Deutsch erfolgen; das Englisch ist recht schlecht was die Aussprache anbelangt.
Herzliche Grüße und herzlichen Dank für Ihren erweiterten Service (Schreibmappe etc.)
Norbert u. Elfriede Pietsch aus der Stadt Johann Sebastian Bachs Köthen/Anhalt




Nach Oben