15.10.2006

Baltikumreise von Christine Haslwimmer

Unser Reisetermin Mitte September bis Mitte Oktober hat uns wunderbare "indian-Summer"-Eindrücke von den drei Baltikum-Ländern vermittelt. Der sonnige Herbst hat mit den bunten Blättern der Wälder oder Alleen für stimmungsvolle Fotos gesorgt.

Von den jeweiligen Landeshauptstätten wurden wir von deren Quirligkeit und "Aufbruchsstimmung" überrascht. Die wirtschaftliche Entwicklung hat nach unseren Eindrücken in geographischer Reihenfolge von Nord (in Tallin geht' am Besten) nach Süd stattgefunden.

Für eine ruhigere Abwechslung sorgten die Aufenthalte in den Schlössern oder Naturparks, die wir auch für unsere sportlichen Aktivitäten (Tennis spielen in Kabli und in Kalvi, Joggen auf Muhu, dem Feriengut und am Haff, Kanufahren von dem Feriengut, Radfahren am Haff) nutzen konnten.

Zu den einzelnen Unterkünften können wir folgende Bemerkungen abgeben:

Altstadt-Hotel in Riga:
+ optimale Lage in der Altstadt
+ sehr gute Küche bei spaektakulärer Aussicht auf den Dom (Restaurant mit Dachterrasse)
+ äußerst aufmerksames und zuvorkommendes Personal
- laute Umgebung in der Nacht

Strandhotel bei Kabli
+ tolle Lage
+ günstiges Restaurant mit bürgerlicher Küche
+ zwei Tennisplätze in gutem Zustand / Schläger- und Ballverleih

Country Hotel auf Muhu Island
+ stylisches Bad und luxuriöses Ambiente
+ Rollstuhlfahrer-geeigneter Gästezugang durch Rampe in ersten Stock
+ kostenlose Internet-Nutzung
+ sehr gute Küche, jedoch nur Menü und keine A-la-Carte-Auswahl möglich / erlesene Weinauswahl / nettes Personal
+ Haushund begleitet beim Joggen ;-)
+ gutes Personal bei Wellness-Massage
- Busladung besichtigte Anwesen um die Toilette zu benutzen

Altstadthotel in Tallinn
+ wunderbare Lage mit Parkplatz in der Altstadt
- laute, trinkfreudige Touristen im Weinkeller und vor dem Hotel

Schloss Kalvi
+ tolle Lage und exklusives Ambiente
+ Tennisplatz, jedoch voller Herbstlaub / Verleih neuer Tennischläger und Bälle
+ Personal und Küche hervorragend
+ kostenlose Möglichkeit zum Billiardspielen
+ kostenlose Internet-Nutzung möglich
+ schöner Wellnessbereich mit kostenlosen Saunen (finnisch und türk. Dampfbad), Hallenbad, Wirlpool und Fitnessraum
- zeitweise Geruchsbelästigung durch Probleme im zentralen sanitären Leitungsbereich

Gutsherrenhaus in Dikli
+ großes Zimmer in historischem Gebäude
+ große Auswahl an deutschen TV-Sendern und TFT-Display
+ Pool-Billard und Snooker-Tisch in Turniergröße verfügbar
- schlechte Küche und ignorantes, unfreundliches Personal
- keine Trennung von Firmengruppenveranstaltung und privaten Gästen im Restaurant

Feriengut im Aukstatija National Park
+ super Lage im Nationalpark
+ romantische Holzhütte mit ausreichend Brennmaterial für Ofen
+ super Küche mit frischen und gesunden Zutaten
+ freundliches und bemühtes Personal
+ wunderbare Landschaftseindrücke bei Kanutour
- schlechte Beschilderung

Altstadthotel in Wilna
+ preisgekrönte Küche jedoch mit unaufmerksamen Servicepersonal
+ optimale Altstadtlage mit Parkplatz
- schwer anzufahren durch Einbahnstrassenregelung in Wilna

Privatpension am Haff
+ großes, ruhiges Zimmer
+ trotz Pension bestes Fernsehangebot
+ Fahrradverleih vor Ort möglich

Boutiquehotel in Riga
+ ruhiges Zimmer trotz Altstadtlage
- verrauchtes Zimmer
- wollten erst bei Checkout Zimmerpreis in Rechnung stellen
- keine Möglichkeit vor Ort zu parken, da Altstadt für Nichtanwohner gesperrt ist / als letzte Station vor Abreise/Abgabe Mietwagen nicht geeignet -> hier wäre Hotel mit Parkplatz vor Ort wünschenswert
- unfreundliches Personal
- schlampiges TV-Setup
- Zimmereinrichtung ist Geschmackssache (Farbtöne in hell-, mittel- und dunkelbeige haben uns nicht gefallen)

In allen drei Ländern herrschte ein hoher Standard beim Frühstücksbuffet.

Wir können diese Rundreise und die Reisezeit (außerhalb der Saison – wenig sonstiger Tourismus) sehr empfehlen.

Noch Fragen?



Nach Oben