Delft: Grachten und Brabanter Gotik

Delft

Altholländisches Stadtbild: Delft

Altholländisches Stadtbild: Delft

Grachten und Brabanter Gotik

Die Stadt zwischen Rotterdam und Den Haag gehört zu den ältesten der Niederlande. Davon zeugen die Altstadt mit ihren vielen Grachten und Sehenswürdigkeiten. Die meisten stammen aus dem Goldenen Zeitalter, als Delft ein blühende Handelsstadt war. Brabanter Gotik und Patrizierhäusern der Renaissance prägen das altholländische Stadtbild, das die 100.000 Einwohner zählende Stadt zum meistbesuchten Ziel nach Amsterdam macht. In der Nieuwe Kerk ist Wilhelm von Oranien bestattet, der Freiheitsheld der NIederlande, der im 16. Jahrhundert die spanischen Besatzer vertrieb. Berühmtester Sohn der Stadt war jedoch ein anderer: der Barockmaler Jan Vermeer.

Zur Website:
www.delft.com



Sehenswürdigkeiten Delft

Grachten von Delft

Geschichte und Anekdoten

Eine Rundfahrt durch die Grachten ist eine gleichermaßen bequeme wie informative Art, die charmante Stadt Delft zu erkunden. Während man die historischen Gebäude aus einer anderen Perspektive aus bewundern kann, erhält man einen mit kleinen Anekdoten gespickten Einblick in die Geschichte und die Kultur der Stadt. Die Grachten spielte seit jeher eine wichtige Rolle – sie dienten als Verteidigungs- und Versorgungslinien, über die Waren, Menschen und Vorräte transportiert werden konnten, und wurden in der Planung der Stadt berücksichtigt. Das Wort „delft“ selbst ist von „delven“ abgeleitet, was Gaben bedeutet. Der älteste Grachtengürtel umschließt den ursprünglichen Stadtkern; im Laufe der vergangenen Jahrhunderte breitete sich die Stadt dann darüber hinweg aus.

Rathaus Delft

Renaissancestil

Das Rathaus von Delft wurde vom Architekten Hendrick de Keyser entworfen und 1621 fertiggestellt, nachdem das alte im Jahr 1618 bei einem Brand zerstört worden war. Das praktisch symmetrische Gebäude im Renaissancestil wurde um einen spätgotischen Turm aus dem 13. Jahrhundert herum erbaut. ‚Het Stehen‘, wie dieser Turm genannt wird, diente einst als Gefängnis und kann heute nach vorheriger Reservierung mit einem Führer besichtigt werden. Im Mittelalter befand sich hinter dem Rathaus das Handelszentrum. Auch heute noch gilt das Rathaus von Delft, das auf dem Markt genau gegenüber der Nieuwe Kerk steht, als eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Stadt.

Zur Website:
www.delft.com

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Benelux Rundreisen anzeigen
Nach Oben