Brüssel: Hauptstadt zwischen den Kulturen

Brüssel

Prachtvolles Zentrum: Grand Place von Brüssel

Prachtvolles Zentrum: Grand Place von Brüssel

Hauptstadt zwischen den Kulturen

Jungsteinzeitliche Wohnstätten, römische Villen und merowingische Höfe zeigen, dass die Hügel an der Senne schon seit Menschengedenken bewohnt waren. Bedeutend wurde die Ansiedlung im Mittelalter, als sich Kaufleute und Tuchmacher an der Handelsstraße zwischen dem Rheinland und England ansiedelten. 30.000 Einwohner zählte die Stadt im 13. Jahrhundert, unter ihnen die Herzöge von Brabant und Luxemburg. Der Grote Markt wurde das prächtige Zentrum, wo das gotische Rathaus bis heute die Blicke auf sich zieht. Als Grenzstadt zwischen Flandern und Wallonien war Brüssel Mitte des 19. Jahrhunderts prädestiniert als Hauptstadt des neuen Belgiens. Hundert Jahre später wurde sie zur Hauptstadt Europas. Inzwischen ist jeder dritte Stadtbewohner Ausländer. Neben Französisch und Flämisch ist Englisch die wichtigste Umgangssprache geworden.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Benelux Rundreisen anzeigen
Nach Oben