Domburg

Historisches Seebad mit langem Sandstrand

Historisches Seebad mit langem Sandstrand

Traditionsreiches Seebad und Künstlerkolonie

Domburg ist ein Seebad mit langer Tradition an der Küste von Walcheren. Die moderne Geschichte des Badeorts begann im Jahr 1834, als zwei Damen aus Middelburg erstmals mit Badekarren ein Bad im Meer nahmen. Bald darauf galt die Badekur als neues Heilverfahren und viele Gäste kamen wegen der gesundheitsfördernden Wirkung der klaren Seeluft und des Meerwassers in den Ort. Dr. Johan Mezger (1838-1909), der als Begründer der Physiotherapie gilt, erkannte schnell das Potenzial von Domburg als Badeort und zog viele prominente Persönlichkeiten an. Heute erfüllt Domburg als eines von zwei niederländischen Badeorten die Qualitätskriterien des Europäischen Heilbäderverbands für Thalassotherapie. Anfang des 20. Jahrhunderts kamen viele Künstler nach Domburg, weil der Ort mit seinem besonderen Licht sie inspirierte. Um Piet Mondrian und Jan Toorop herum entstand eine Künstlerkolonie. Auch heute ist Domburg ein beliebtes Urlaubsziel: Der trotz Rummel beschaulich wirkende Ortskern und der lange, breite Sandstrand ziehen ganzjährig Besucher an. Jedes Jahr um Pfingsten wohnen und arbeiten während der „Schildersweek“ etwa 40 bis 50 Künstler in Domburg. In den Sommermonaten findet montags zudem ein Saisonmarkt statt, der sich durch den gesamten Ortskern zieht.



Benelux Rundreisen Domburg

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Domburg

Middelburg

Denkmalstadt auf Walcheren

Die Stadt auf der Halbinsel Wacheren ist eine der ältesten in den Niederlanden. Sie wurde bereits unter Karl dem Großen gegründet und bald darauf zur Burg ausgebaut – zum Schutz gegen die fortgesetzten Plünderungen der Wikinger. Als sich Mönche und Kaufleute ansiedelten, begann die Blüte der Stadt, wie man noch heute an den vielen Denkmälern und historischen Gebäuden sieht. Das Stadhuis zum Beispiel ist eines der schönsten gotischen Rathäuser. Mitte des 16. Jahrhunderts konkurrierte Middelburg sogar mit Amsterdam, doch die Versandung des Hafens brachte den Niedergang. Ähnlich wie Rothenburg ob der Tauber verfiel die Stadt in einen Dornröschenschlaf, so dass viel von der alten Bausubstanz bewahrt blieb.

Panzerdenkmal

Erinnerung an die Landung der Aliierten in Westkapelle

Auf dem Deich in Westkapelle erinnert ein Panzer an die Landung der Alliierten am 1. November 1944 in Westkaplle und die anschließende Befreiung Walcherens. Zur Vorbereitung wurde der Deich bei Westkapelle am 3., 14. und 29. Oktober 1944 bombadiert. So sollte Walcheren überflutet werden, wovon man sich Erleichterung einer Landungsoperation versprach. Einer der Panzer aus dieser Landungsoperation wurde an Westkapelle übergeben und erinnert heute als Denkmal an diese Begebenheit.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Benelux Rundreisen anzeigen