Das Wunder von Borja

Wahre Wunder passieren im Hier und Jetzt. Zum Beispiel in Borja, einer 5000-Seelen-Gemeinde im nordspanischen Aragonien. Dort geht  die 83-jährige Rentnerin, Cecilia Giménez, hinauf zur Kirche. Mehr als zehntausend Mal ist sie den Weg schon gegangen. Hier wurde sie getauft, hier hat sie geheiratet. Hier wurden ihre Söhne getauft. Als der erste mit zwanzig an Muskelschwund starb, wurde er hier beerdigt. Ein Jahr später starb ihr Mann und ließ sie  zurück mit dem zweiten Sohn, José Antonio. Noch heute schiebt sie den Rollstuhl des geistig behinderten Jungen durch die Gassen von Borja. Weiterlesen „Das Wunder von Borja“