Francistown

Dörfliche Märkte: Francistown

Dörfliche Märkte: Francistown

Zweitgrößte Stadt Botswanas mit dörflichen Märkten

Die Stadt an der Grenze zu Südafrika ist die zweitgrößte in Botswana. Ihre Besiedlung reicht 80.000 Jahre zurück, als hier bereits Vorfahren der San lebten. In den Schlachthäusern von Francistown wird ein großer Teil des für den Export bestimmten botswanischen Viehs geschlachtet. Ansässig sind weiterhin Bekleidungs-, Strickwaren-, Schuh-, Textil- Keramik- und Chemieindustrie. Francistown bietet kaum touristische Sehenswürdigkeiten und es sind auch keine Bauten aus der Kolonialzeit zu besichtigen. Jedoch wird ein kleines Museum betrieben, das über das botswanische Volk der Kalanga informiert. 

Nach Oben