Parque National Los Quetzales: Zu Besuch in der Heimat des Göttervogels
Reiseservice mehr ...

Parque National Los Quetzales

Im Nebelwald der Cordillera de Talamanca: Los Quetzales

Im Nebelwald der Cordillera de Talamanca: Los Quetzales

Zu Besuch in der Heimat des Göttervogels

Der Los Quetzales Nationalpark liegt in den nebligen Höhen der Talamanca-Bergkette. Auf über 12.000 Hektar eröffnet sich hier ein wahres Paradies für Vogelbeobachtungen. Bei Ornithologen gilt die Region als einer der weltweit besten Orte, um den Quetzal, den heiligen Vogel der Azteken, zu beobachten. Wer einen Blick auf den sogenannten „Göttervogel“ mit dem leuchtend rot-grünen Gefieder erhaschen möchte, zieht am besten früh am Morgen mit Wanderschuhen, Fernglas und in Begleitung eines naturkundigen Guides los.
Nicht nur einer diversen Vogelwelt bietet der Wald, in dem sich Orchideen und Bromelien um verwachsene Bäume ranken, einen Lebensraum. Auch zahlreiche andere Tierarten, unter anderem Faultieren und Pumas, sind hier beheimatet.
Als Tor zum Nationalpark hat sich San Gerardo de Dota etabliert. Das Dorf liegt im Tal des sprudelnden Río Savegre. Auf einer Höhe von rund 2.200 Metern ist die Luft frisch und der umgebende Nebelwald sorgt für ein verhältnismäßig kühles Klima.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Costa Rica Rundreisen anzeigen