Tenorio Nationalpark

Tropisches Dickicht am Fuß der Vulkane: Tenorio Nationalpark

Tropisches Dickicht am Fuß der Vulkane: Tenorio Nationalpark

Orchideen, Vulkane und Tapire

Der 1995 gegründete Nationalpark nördlich des Arenal-Sees schützt vier Krater, die auf der Klimascheide zwischen Atlantik und Pazifik liegen und sich hoch über den Regenwald erheben: Den Carmela, Montezuma und Tenorio 1 und 2. Zu Füßen der Gipfel wachsen im tropischen Dickicht zwischen Flüssen und Sümpfen Orchideen, Avocados und Paradiesvogelblumen. Auch die Tierwelt ist vielfältig: Neben Pumas, Kapuzineraffen und Boas gibt es Tapire, die sich von den Früchten des Jicara-Danto-Baums ernähren, der nur in den Bergen Guanacastes vorkommt. Ein dreistündiger Rundweg erschließt den Nationalpark.



Costa Rica Rundreisen Tenorio Nationalpark

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Tenorio Nationalpark

Mistico Park

Über Brücken durch den Urwald spazieren

Der Park liegt an der Grenze zwischen Tiefland- und Bergregenwald. Hunderte Vogelarten sowie fast 20 verschiedene Säugetierarten sind hier beheimatet. Ein Netz aus gesicherten Gehwegen und Brücken erschließt einen Teil des rund 250 Hektar großen Areals für Besucherinnen und Besucher. Ein Spaziergang zwischen den Baumkronen lässt voll und ganz in die Natur eintauchen. Neben grandiosen Ausblicken auf den Vulkan gibt es unter anderem auch einen Wasserfall zu bestaunen. Entscheidet man sich für eine geführte Tour, hat man zudem gute Chancen, den verschiedensten Tieren des Dschungels au Augenhöhe zu begegnen.

Zur Website:
www.misticopark.com

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Costa Rica Rundreisen anzeigen