22.11.2016

Costa Rica Reise von Ariane

Schildkröte bei der Eiablage

Wir haben von unserer Reise wieder viele schöne Eindrücke mit nach hause genommen. Nachdem wir reichlich Verspätung in San Jose angekommen sind, wurden wir sehr freundlich von unserem Fahrservice vom Flughafen abgeholt. Wir erhielten von Albee Adventure nicht nur die Vouchers, sondern auch Tipps, eine kleine Flasche Wein sowie Regencapes. Außerdem erhielten wir noch auf der Fahrt einen Anruf von Albee Adventures, ob wir auch die Vouchers erhalten hätten. Die Unterkunft in San Jose gefiel uns sehr gut.

Am nächsten Tag ging es zum Vulkan Poas (war im Nebel nicht zusehen). Nachmittaqs nahmen wir an einer Führung auf einer Kaffeeplantage teil, was sehr interessant war.

Weiter ging es nach Tortuguero. Allein die Fahrt dorthin ist ein Erlebnis. Auf der Bootsfahrt konnte man schon einen sehr guten Eindruck von der Natur bzw. der dortigen Tierwelt gewinnen. Die Unterkunft ist schön, aber auch hellhörig. Das Haus hatte 4 Einheiten und wir hatten das Glück oben zu wohnen, so dass keine Schrittgeräusche über uns waren. Allerdings hatten die „Unteren“ das Schild „Türen bitte leise schließen“ nicht ganz verstanden. Die Aktivitäten waren schön. Wir hatten noch einen Ausflug dazu gebucht – mit einem Guide zum Schildkrötenstrand. So waren wir tatsächlich live dabei, als 140 Schildkröten ihr Nest verließen. Ein einmalig beeindruckendes Erlebnis, wenn die ganze Horde sich zum Meer aufmacht.

In unserer nächsten Unterkunft in Puerto Vieijo wurde uns ein Ausflug ein in den Cahuita National Park empfohlen. Zuerst haben wir geschnorchelt, dann sind wir zu Fuß durch den National Park gewandert. Aufgrund der Tatsache, dass Nebensaison ist, bestand unsere Gruppe nur aus 6 Leuten. Es gibt sicherlich schönere Korallenriffs als dort, trotzdem kann man den Ausflug weiterempfehlen. Übrigens hat uns das Essen in der Unterkunft so gut geschmeckt, dass wir entgegen unserer Absicht beide Tage dort gegessen haben. Es hat sich gelohnt.

Unsere nächste Unterkunft lag in de Nähe des Arenals. Von Umfulana bereits gebucht war ein Ausflug mit Spaziergang und zur Arenal Observatory Lodge, von der man einen guten Ausblick auf den Vulkan und auf den See hat. Wir hatten für ein paar Momente auch das Glück, dass sich die Wolken am Vulkan verzogen und wir einen freien Blick auf ihn hatten. Besonders nett am Ausflug war aber die Frühstückspause. Der Guide und der Fahrer hatten für uns einen Klapptisch und zwei Stühle aufgestellt. Der Tisch war mit verschiedenen Getränken und Obsthappen belegt.

In Monteverde gefiel uns der von Umfulana gebuchte Ausflug ebenfalls, insbesondere die Canopytour. Die Unterkunft war nicht schlecht, aber wir hatten das letzte Haus, auf das so gut wie keine Sonne fiel. Dadurch war es sehr kühl im Inneren. Unser Außenlicht war kaputt, was ich auch gleich der Rezeption mitgeteilt hatte. Das wisse man, war die Antwort. Dieselbe Dame hatte auch unsere Nachtwanderung nicht richtig eingebucht, so dass wir diese leider ausfallen lassen mußten. Von dieser Dame einmal abgesehen, waren die anderen sehr nett.

Die Unterkunft in der Nähe von Nossara hat uns am besten gefallen und war zum Schluß noch ein echtes Highlight. Die beiden Schweizer sind sehr nett, die Anlage sehr gepflegt und schön angelegt. Das Essen sehr gut. Wir haben noch zwei Ausflüge gebucht: einen abends zum Schildkrötenstrand (und konnten eine Schildkröte bei der Eiablage beobachten) und einen Bootsausflug.

Einen Hinweis noch für Sie zum Thema Ausreisegebühr: Diese ist bei United Airlines jetzt auch mit im Preis enthalten.



Nach Oben