Bild
Karte

 

Costa Rica erleben

15 Tage | ab 3.179,00 EUR p.P. im DZ*

Die 2-Wochen-Reise verbindet die Erkundung der Karibik-Küste und des Hochlands mit einem mehrtägigen Badeurlaub an einem abgelegenen Strand am Pazifik.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Zentrales Hochland

Von San José nach Zentrales Hochland

Zu Gast in einer Lodge über dem Central Valley2 Nächte | Bed & Breakfast

Die moderne Lodge aus Holz und Glas liegt auf einer Anhöhe über dem Central Valley etwa eine Stunde vom Flughafen entfernt und ist daher ideal, um sich vor oder nach einem internationalen Flug mit Jetlag zu erholen. Zwar gibt es weder einen Pool noch einen Fernseher auf dem Zimmer. Auch fehlt der Burger auf der Speisekarte. Dafür ist man in einer wunderbaren Umgebung mitten im Kaffeeanbaugebiet. Kaffee ist dann auch das Leitmotiv der Lodge. Die Stühle sind mit Kaffeesäcken gepolstert und in den zwölf großen Zimmern erinnern Fotos und Gegenstände an die Kaffeepflücker.

Zentrales Hochland

Sehenswertes vor Ort:

Zentrales Hochland
Das zentrale Hochland ist Costa Ricas geographische, kulturelle und wirtschaftliche Mitte. Wegen des günstigen Klimas leben mehr als 50 % der Bevölkerung hier. Neben vielen Kaffeeplantagen gibt es auch noch ursprüngliches Land, vor allem in den Nationalsparks rund um die aktiven Vulkane Poás und Irazú. Besonders vielfältig ist der Nationalpark Braulio Carillo, während im Tapanti Park undurchdringliche Wälder wachsen.

B

Tag 3 bis 5: Tortuguero

Nach Tortuguero

Zu Gast in der Tortuga Lodge2 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Der Rhythmus der Lodge wird vom Fluss bestimmt. So ist das Boot (neben dem Kleinflugzeug) auch das einzige Verkehrsmittel. Von der Anlegestelle geht es noch – je nach Wasserstand – etwa 45 Minuten oder 1 1/2 Stunden durch ein Labyrinth aus Wasserwegen. Am Ende ist man an einem der schönsten Plätze der Erde mitten im Regenwald angekommen. Seine geheimnisvollen Geräusche dringen bis ins Innere der Zimmer, da die Fenster statt Glasscheiben Mückennetze haben. Weiterlesen→

Das Essen und der Service sind außerordentlich, wenn man bedenkt, dass man an einem der abgelegensten Orte des Landes ist. Geschulte Guides bieten kostenlose Führungen auf schmalen Pfaden durch den Wald an, bei denen man viele Tiere sieht. Dazu benötigt man Stiefel, die an der Rezeption ausgeliehen werden. Weiterhin werden auch Bootstouren angeboten. 

Tortuguero

Sehenswertes vor Ort:

Tortuguero
Der der über 300 km² große Nationalpark liegt an der Karibikküste 40 Kilometer von der nicaraguanischen Grenze entfernt. Er wurde zum Schutz des letzten primären Küstenregenwaldes eingerichtet, der die nordamerikansichen Holzfäller der 1940iger Jahre überlebt hat und einst die ganze Karibikküste bedeckte. Der Park ist ein Refugium für bedrohte Tiearten wie den grünen Ara, die Seekuh, den Pfeilgiftfrosch oder den Tapir. Hauptattraktion sind der Jaguar und die grüne Meeresschildkröte, die von Juli bis Oktober am Strand und an den Lagunen nistet. Am besten erkundet man den Park per Boot oder zu Fuß – in der Trockenzeit mit Wanderschuhen und in der Regenzeit mit Wasserstiefeln.

C

Tag 5 bis 7: Punta Cocles

Von Tortuguero nach Punta Cocles

Mietwagenannahme
Vermieter: Costa Rica Mietwagen (Adobe Car Rentals)
Fahrzeug: Hyundai Tuscon 4x4 man. 5 Pers (Group Tuscon man)
Tarif: Hyundai Tuscon 4x4 man. 5 Pers
Station: Siquirres

Von Tortuguero nach Punta Cocles213 km | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Turrialba Nationalpark
Weithin sichtbar ist der zweithöchste Berg der zentralen Cordilleren: der Vulkan Turrialba. Obwohl zum Nationalpark erklärt, gibt es dort viel weniger Besucher als am Vulkan Poás. Wer will, kann ein Stück die Straße von Santa Cruz Richtung Vulkan fahren und dann zu Fuß weiter auf den 3.330 Meter hohen Gipfel steigen.

Zu Gast in einer Lodge bei Puerto Viejo2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge liegt inmitten des üppigen Regenwalds südlich von Puerto Viejo an der Karibikküste. Die 13 verteilt liegenden Bungalows bieten viel Privatsphäre, sind in einem modernen minimalistischen Stil mit Holzböden eingerichtet und haben Deckenventilatoren und eine eigene Terrasse. Im gemeinschaftlich genutzten Loungebereich steht eine kleine Auswahl an Büchern und Getränken bereit. Morgens wird ein Frühstücksbuffet angerichtet, abends kann man im Restaurant regionale und internationale Gerichte wie Steaks, Salate, Meeresfrüchte und Pasta genießen. Die langen Sandstrände sind in wenigen Gehminuten erreicht, nach Puerto Viejo fährt man ca. zehn Minuten. Touren und Ausflüge können direkt in der Lodge gebucht werden. 

Punta Cocles

Sehenswertes vor Ort:

Puerto Viejo
Das quirlige Städtchen liegt an der Karibikküste mit ihren wenig berührten, mitunter auch schwarzen Stränden.Im Gegensatz zur Pazifikküste ist die Region weniger touristisch entwickelt. Die Uhren ticken langsamer, was sich auch am Service merkt oder an den günstigen Cabinas, die die Straßen säumen. Puerto Viejo ist vom Gandoca-Manzanillo-Nationalpark umschlossen, der die Mangroven und Salzpflanzen im Gezeitenbereich der tropischen Küste und ein vorgelagertes Korallenriff schützt. In den Sümpfen und Wäldern rings um die Lagunen kommen Tukane und Kaimane vor, eine Unterfamilie der Alligatoren.

Umfulana-Tipps

Verschiedene Aktivitäten können vor Ort gebucht werden. Besonders zu empfehlen sind eine Schnorcheltour durch das Korallenriff, eine Kajaktour nach Manzanilla und Ausflüge in die angrenzenden Nationalparks.

D

Tag 7 bis 9: La Fortuna

Von Punta Cocles nach La Fortuna283 km | 5 Stunden

Zu Gast in einem Resort bei Fortuna2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Resort bei Fortuna liegt günstig gelegen, um den Arenal Volcano National Park zu erkunden. Die 87 Zimmer sind auf Chalets verteilt und blicken auf den Arenal. Umgeben werden sie von einem exotischen Garten mit Orchideen und vielen Vogelarten. Ferner gibt es zwei Pools, zwei Restaurants und einen Spa Bereich mit Yoga-Deck und Thermalbach. Verschiedene Aktivitäten durch den Dschungel werden angeboten.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 8: La Fortuna

AusflugArenal Vulkan

Nach dem Frühstück werden Sie vom englischsprachigen Reiseführer in Ihrem Hotel begrüßt und in den Nationalpark gefahren, wo man auf einsamen Wegen und über Lavazungen den Park erkunden kann. Ein Besuch und ein Picknick in der Arenal Observatory Lodge mit grandioser Aussicht auf den Arenal schließen den Tag ab.


E

Tag 9 bis 11: Nebelwald von Monteverde

Von La Fortuna nach Monteverde105 km | 3 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einem Landhotel am Aguti Park2 Nächte | Bed & Breakfast

John Aspinall, Präsident von Costa Rica Sun Tours, hat nach langer Arbeit das alte Hotel El Sapo Dorad" in ein frisches, gehobenes Anwesen  umgebaut. Mit 24 Gästezimmern und Suiten ist die Unterkunft ideal für Paare und Familien. Viel Wert wird auf die Mahlzeiten gelegt. Köche und Küchenpersonal schaffen ein kulinarisches Erlebnis mit frischen Zutaten vom Bauernhof. Das Beste jedoch ist die Lage an der Grenze  zum Aguti-Naturschutzgebiet, in das man zu Fuß gelangt. 

Nebelwald von Monteverde

Sehenswertes vor Ort:

Nebelwald von Monteverde
Eines der bekanntesten Naturwunder Costa Ricas ist der Nebelwald von Monteverde an einem Gebirgshang, der bei feuchter Witterung meist in den Wolken liegt. Er wird durch ein über 10.000 Hektar großes Reservat geschützt, in dem über 2.500 verschiedene Pflanzenarten heimisch sind. Mit etwas Glück kann man den Göttervogel Quetzal im mystischen Wald entdecken, der wegen seiner enormen Farbenpracht schon bei den Mayas und Azteken heilig war. Durch den Nebelwald führen verschiedene Wanderwege, unter anderem über eine spektakuläre Seilbrücke, die ein Dschungeltal überspannt.

##DBBild805273##

Tag 10: Nebelwald von Monteverde

AusflugFührung Biologisches Reservat Santa Elena

(inkl. englischsprachiger Führer, Transfer und Eintritt)

Das Reservat Santa Elena liegt 6 km nordwestlich von der gleichnamigen Ortschaft Santa Elena entfernt. Das Schutzgebiet wurde im Jahre 1992 mit Unterstützung des Youth Challenge International (einer kanadischen gemeinnützigen Organisation) sowie der costaricanischen Regierung und der Gemeinde Sta. Elena gegründet. Die Einnahmen aus Eintrittsgebühren, geführten Touren und des Souvenirshops werden in die Pflege und den Unterhalt des Reservates re-investiert oder kommen der lokalen Schule zugute um Kurse für Umweltschutz, Biologie, Sprachen und Tourismus zu finanzieren. Weiterlesen→

Das Santa Elena Reservat erstreckt sich über eine Fläche von 310 Hektar Land und bildet, zusammen mit dem „Regenwald der Kinder“, dem Schutzgebiet Arenal und dem Monteverde Reservat eine Schutzzone von mehr als 28000 Hektar. In der Zukunft soll weiteres, an die Schutzgebiete grenzendes Farmland zur Wiederaufforstung erworben werden. Die Bestrebung ist, einen Schutzkorridor vom Kern des Reservates hinab bis zu den niedrigeren Höhenlagen zu bilden, da viele Wildtiere wie z.B. der Quetzal Vogel, Pumas, Jaguare, Ozelote und Rehe große Territorien benötigen um überleben zu können. 

Das Reservat gilt als grünes Wunderland. Riesige Baumfarne, Bambus, Bergpalmen wachsen im Unterholz der Baumgiganten, von denen moosbewachsene Lianen und Luftwurzeln herabhängen. Die Bäume sind voll bewachsen mit Orchideen, Bromelien, Farnen, Moosen, Philodendron und anderen Kletterpflanzen. Die Erhaltung dieser unvergleichlichen Vielfalt ist das Ziel des Reservates. Mit etwas Glück kann man den Göttervogel Quetzal, den Glockenvogel, Mantelbrüllaffen, Fussabdrücke von Puma, Coati-Nasenbären oder Wildschweine und anderer Tiere sehen. 


F

Tag 11 bis 14: Guanacaste

Von Monteverde nach Guanacaste170 km | 4 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einem Boutique-Hotel am Naturpark Ostional3 Nächte | Bed & Breakfast

Wer sich über eine Schotterpiste entlang der Küste am Naturpark Ostional auf die Anhöhe gequält hat, wird mit einem ganz besonderen Ort belohnt: Das Boutique-Hotel, das die Schweizer Gastgeber Rolf und Andreas führen, ist ein kleines Gesamtkunstwerk. Hier stimmt alles: von der echten Gastfreundschaft über die herausragende Küche bis zu den Bungalows. Hervorzuheben sind außerdem der tropische Garten mit Infinity-Pool und integriertem Whirlpool sowie die Außenbäder. In der Umgebung kann man viel unternehmen, z.B. abends am Strand zusammen mit einem Guide auf Schildkrötensuche gehen.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 14 und 15: San José

Von Guanacaste nach San José258 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Parque Nacional Carara
„Carara“ heißt in der Sprache der Huetar-Indianer „Krokodil“. Seinen Namen verdankt der Park somit wohl den Spitzkrokodilen, die am Ufer des Río Tárcoles heimisch sind. Mit etwas Glück sichtet man auch die vom Aussterben bedrohten hellroten Aras, deren Hauptnistplatz der Nationalpark ist. Dieser hat nicht nur eine große Artenvielfalt zu bieten, sondern auch über 15 Fundorte aus 2000 Jahren indianischer Geschichte.

Zu Gast in einer Villa in Santa Ana1 Nacht | Bed & Breakfast

Die Villa wurde im 19. Jahrhundert im viktorianischen Stil erbaut, der im Zuge des beginnenden Kaffee-Exportes nach Costa Rica gelangte. Sie liegt in einer ruhigen Wohngegend etwas außerhalb von San José. Die Inneneinrichtung ist modern und komfortabel. Das Frühstück mit Bioprodukten, eine Solaranlage zur Aufbereitung von warmem Wasser, die Bepflanzung des Gartens mit heimischen Bäumen und Blumen und die Beschäftigung von Arbeitskräften aus der nahen Umgebung waren der Grund dafür, dass dieses Haus mit dem Zertifikat für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet wurde.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 15: San José

Mietwagenabgabe
Station: San José Airport


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Fahrzeug

Vermieter: Costa Rica Mietwagen (Adobe Car Rentals)
Wagentyp: Hyundai Tuscon 4x4 man. 5 Pers

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 3.179,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Juli–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Brinka Hellack & Gabriele Rabe

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben