Luxemburg: Großherzogtum in der Mitte Europas
Reiseservice mehr ...

Luxemburg

Kleinstaat im Herzen Europas: Luxemburg

Kleinstaat im Herzen Europas: Luxemburg

Großherzogtum in der Mitte Europas

Das Großherzogtum ist das letzte seiner Art von einst zwölf in Europa. Heute ist Luxemburg (von „Lützelburg“ = „kleine Burg“) ein selbstständiger Staat, wenn auch mit nur 2.500 Quadratkilometern und knapp über 500.000 Einwohnern einer der kleinsten der Erde. Dafür spielte er im europäischen Einigungsprozess eine bedeutende Rolle. Luxemburg ist Verwaltungssitz der Europäischen Union, Sitz des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) und anderer Einrichtungen. Muttersprache der Luxemburger ist Luxemburgisch („Lëtzebuergesch“), ein moselfränkisches Idiom, das bis in das 20. Jahrhundert als rein hochdeutsche Mundart galt. Sie wurde erst 1984 zur eigenständigen Nationalsprache und Co-Amtssprache des Landes (neben Französisch und Deutsch) erhoben.



Sehenswürdigkeiten Luxemburg

Burg Bourscheid

Größte Festung zwischen Rhein und Maas

Die dreieckige Höhenburg auf einem Felsen über der Sauer gehört zu den bedeutendsten Schlössern zwischen Rhein und Maas. Ursprünglich war es eine Fliehbürg für die Bewohner von Burscheid; später entwickelte sie sich wegen ihrer strategischen Lage zu einem Militärstandpunkt der Grafen von Luxembourg. Die 12.000 Quadratmeter große Anlage gliedert sich in Ober-, Unter- und Vorburg. Sie enthält einen wuchtigen Bergfried und einen Palast mit Rittersaal.

Zur Website:
www.castle-bourscheid.lu

Echternach

Mittelalter-Flair, Trödelmärkte und Jazzkonzerte

Die Stadt in der reizvollen Luxemburger Schweiz gilt als die älteste des Landes. Schon während der Römerzeit lag hier der Mittelpunkt eines großen Landgutes. Das heutige Echternach geht auf eine Abtei zurück, die vom heiligen Willibrord im Jahr 698 gegründet wurde. Sie entwickelte sich im Mittelalter zu einem florierenden Zentrum der Buchmalerei. 1236 wurde die Siedlung um das Kloster zur Stadt erklärt und mit einer Mauer umschlossen, von denen heute nur noch die Stadttore stehen. Heute lockt das Städtchen mit Mittelalter-Flair, Trödelmärkten und Jazzkonzerten viele Besucher. Am See gibt es ein Erholungsgebiet mit Rad- und Wanderwegen..

Zur Website:
www.visitluxembourg.com

Luxemburger Schweiz

Moosbewachsene Schluchten, bizzare Felsen

Die Region im Nordosten der Großherzogtums verdankt ihren Namen den Sandsteinfelsen, die durch Erosion entstanden sind. Sie ist bei Kletter- und Wanderfreuden besonders beliebt und gehört zum Deutsch-Luxemburgischen Naturpark. Zentral ist des Müllerthal, eine tief eingeschnittene Bachlandschaft mit mehreren Schleifen, durch welches der 110 Kilometer lange Mullerthal Trail führt. Es gibt auch kurze Rundwanderwege. Unser Wandervorschlag führt zu einem der beeindruckendsten Felsen, dem Predigtstuhl, zum Schloss Beaufort und zum Felsenlabyrinth Raiberhiel. Der Rückweg führt durch eine moosbewachsene Roitzbachschlucht. (hin und zurück: 20,4 Kilometer, 6:30 Stunden, auf und ab: 460 Meter)

The Family of Man

Weltdokumentenerbe im Schloss Clervaux

Ab 1951 konzipierte der Luxemburger Fotograf, Edward Steichen, eine Fotoausstellung für das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA). Aus über zwei Millionen Fotografien zunächst zehntausend Aufnahmen ausgewählt. Schließlich gelangten 503 Aufnahmen von 273 Fotografen aus 68 Ländern in die Ausstellung. Die Ausstellung wurde weltweit von mehr als zehn Millionen Menschen besucht und zählt seit 2003 zum Weltdokumentenerbe. Seit 1994 ist The Family of Man im Schloss Clervaux in Luxemburg untergebracht.

Zur Website:
www.steichencollections.lu

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben