Oberrheinebene: Glänzende Städte und naturbelassene Auen
Reiseservice mehr ...

Oberrheinebene

Breisach am Oberrhein

Breisach am Oberrhein

Glänzende Städte und naturbelassene Auen

Der Oberrhein reicht vom Rheinknie bei Basel bis zum Rheinknie bei Mainz. Zur Region zählt man das deutsch-französisch-schweizerische Grenzgebiet mit dem Elsass, der Nordwestschweiz, der Südpfalz und einem Teil von Baden. Seit der Steinzeit ist die Ebene zwischen dem Schwarzwald und den Vogesen eines der wichtigsten Durchgangsgebiete Europas. Die Römer waren die ersten, die systematisch Straßen anlegten. Im Mittelalter verlief hier eine Handelsstraße zwischen Oberitalien und Flandern. Vom Reichtum der Region zeugen großartige Städte wie Strasburg, Colmar und Freiburg. Doch bis ins 19. Jahrhundert bedrohten unberechenbare Hochwasser jegliche Zivilisation. Erst mit der Begradigung des Rheins im 19. Jahrhundert wurde das Problem eingedämmt. An einigen Stellen gibt es aber noch Auenwälder und Altarme, die unter Naturschutz gestellt sind.



Deutschland Rundreisen Oberrheinebene

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Oberrheinebene

Burg Rötteln

Imposante Ruine mit Rundblick

Die Ruine liegt weithin sichtbar auf einem Felssporn, der auf zwei Seiten steil abfällt. Mit zwei großen Wehrtürmen war Rötteln eine der mächtigsten Burgen in Baden. Sie war zeitweise Residenz der Herren von Rötteln, Markgrafen von Sausenberg und Markgrafen von Baden-Durlach. Im Dreißigjährigen Krieg war sie umkämpft und wurde schwer beschädigt. Ihre Bedeutung verlor sie endgültig 1678 nach der Zerstörung im Holländischen Krieg. Heute ist die Burg ein wichtiges Wahrzeichen und ein Anziehungspunkt der Stadt Lörrach und ihres Umlandes. Die Burgruine ist ganzjährig geöffnet; Führungen sind nach vorheriger Absprache möglich.

Zur Website:
www.burgruine-roetteln.de

Colmar

Kunst- und Weinstadt im südlichen Elsass

Die neben Strasburg schönste Stadt des Elsass liegt an der Weinstraße und bezeichnet sich gern als Hauptstadt der elsässischen Weine. Colmar ist berühmt für ihr gut erhaltenes architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten. Prächtige Fachwerkbauten und Renaissancepaläste prägen die Stadt an der Lauch. Die Museen beherbergen einzigartige Kunstschätze, allen voran den Isenheimer Altar von Matthias Grünewald im Unterlinden-Museum. Die Darstellung der Kreuzigung Jesu gehört zum Eindrücklichsten, was die Malerei der Gotik hervorgebracht hat. In der Altstadt gibt es zahllose Wistubs, wo man neben Wein auch elsässische Hausmannskost bekommt.

Freiburg

Grüne Unistadt im warmen Oberrheingraben

Die Stadt im Südwesten Deutschlands liegt klimatisch privilegiert im warmen Oberrheingraben zwischen den französischen Vogesen und dem Schwarzwald im Osten. Seine Geschichte beginnt mit einer Burg (Freiburg) des Zähringer Herzogs 1008. Heute ist die quicklebendige Universitätsstadt mit über 30.000 Studenten eine Hochburg der Sonnenenergieforschung weltweit und eine der wenigen deutschen Städte mit grünem Bürgermeister. In der malerischen, autofreien Altstadt mit dem großartigen Münster kann man herrlich bummeln, shoppen und essen. Südlich der Stadt erhebt sich der Schauinsland, einer der schönsten Aussichtsberge im südlichen Schwarzwald. Wenige Kilometer nördlich ragt der Kaiserstuhl aus der Rheinebene, wo seltene Pflanzen und hervorragende Weine wachsen.

Isteiner Schwelle

Paradies für Badende

Im Rhein selbst bilden sich immer wieder Inseln aus Schottersteinen aus und bewirken zwischen den Inseln eine schnellere Strömung.
Bald erreichen Sie eine Art kleiner Rheinfall: Die Isteiner Schwelle. Hier hat sich, vermutlich durch angeschwemmtes Gestein an der Kalksteinterasse der Isteiner Schwelle, ein Damm gebildet. Der Rhein fällt hier über eine Länge von 100 Metern zwei Meter nach unten. Die Inseln zwischen den Stromschnellen sind im Sommer ein Paradies für Badende.

Karlsruhe

Barocke Reißbrettstadt am Fuß des Schwarzwalds

Die ehemalige großherzoglich badische Residenzstadt ist eine der letzten großen europäischen Stadtgründungen auf dem Reißbrett und zugleich Ergebnis einer weitreichenden Idee: Karl Wilhelm, Markgraf von Baden-Durlach, entschloss sich, die mittelalterliche Enge seiner damaligen Residenz Durlach gegen den Bau einer neuen, in Anlage und Geist offenen Stadt einzutauschen. Charakteristisch für den ursprünglichen Stadtplan von 1715 ist der fächerförmige Grundriss. 32 Straßen strahlen rings um das Schloss und die Parkanlagen aus. Herzstück der Stadt ist bis heute das Schloss. Es beherbergt das Badische Landesmuseum mit Sammlungen aus der Frühgeschichte von Baden und wechselnden Ausstellungen.

Zur Website:
www.karlsruhe.de

Mainz

Bischofsstadt mit glorreicher Vergangenheit

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz gehört zu den ältesten Städten Deutschlands. 38 vor Christus legten die Römer an einer Rheinbiegung das Feldlager Moguntiacum an. 50 Jahre später wurde es Sitz der Befehlshaber für Obergermanien. Im 13. Jahrhundert erlebte Mainz eine Blüte. Seine Erzbischöfe waren Kurfürsten und Reichskanzler. Aus dieser Zeit stammt auch der Dom mit sechs Türmen. Er ist einer der großartigsten Bauwerke seiner Zeit. An der Nordostseite des Domplatzes steht das Gutenberg-Haus, wo die erste Druckerwerkstatt der Welt stand. Dort wird auch die Gutenberg-Bibel aufbewahrt, die um 1450 gedruckt wurde. Die verwinkelte Altstadt südlich des Doms lädt zu einem Bummel ein.

Obernai

Winzerstädtchen mit grausigem Gründungsmythos

Das elsässische Winzerstädtchen mit dem deutschen Namen Oberehnheim liegt am Fuß des Odilienbergs, wo die heilige Odilie im 8. Jahrhundert zur Welt kam. Da das Mädchen wurde blind geboren wurde, wollte ihr heidnischer Vater Athich sie töten lassen. Die Mutter ließ Odilia jedoch in ein Kloster nach Burgund schaffen, wo sie durch ein Wunder das Augenlicht erhielt. Als der Bruder seine Schwester das geheilte Mädchen zurückbrachten, tötete der Vater Athich in seinem Jähzorn den Sohn. Odilia gründete ein Kloster, das für viele Jahrhunderte die Stadt Obernai beherrschte. Die wurde im 12. Jahrhundert freie Reichsstadt und erhielt eine Stadtmauer, die zum Teil noch erhalten ist. Am Markt im Zentrum steht das ehemalige Kornhaus, das heute ein renommiertes Restaurant beherbergt. Der Sechs-Eimer-Brunnen von 1579 ist typisch für die elsässische Renaissance.

Zur Website:
www.tourisme-obernai.fr

Oppenheim

Von der Freien Reichstadt zum Weinbauzentrum

Heute ist Oppenheim nur noch ein sogenanntes Mittelzentrum mit weniger als 8.000 Einwohnern. Im Hochmittelalter war es eine freie Reichsstadt, die ihren Wohlstand dem Wein und der Handelsstraße von Worms nach Mainz zu verdanken hatte. Von der Blüte der Stadt zeugt die Katharinenkirche, die neben dem Kölner Dom zu den bedeutendsten gotischen Kirchen am Rhein gehört. Der Wein bestimmt noch immer das Leben in Oppenheim. Der Oppenheimer Krötenbrunnen ist eine bekannte Großlage. Das Deutsche Weinbaumuseum am Rande der Altstadt ist sehenswert. Überall werden Verkostungen angeboten.

Vitra Design Museum

Museum für moderne Architektur und Design

Das Designmuseum in Weil am Rhein enthält vor allem eine Sammlung zur Möbel- und Innenraumgestaltung, die vorwiegend aus Stühlen und Sesseln aus mehreren Jahrhunderten besteht. In dem bemerkenswerten Zweckbau von Frank Gehry werden wechselnde thematische Ausstellungen, Retrospektiven und Workshops aus den Bereichen Architektur und Design angeboten.

Zur Website:
www.design-museum.de



Weitere Sehenswürdigkeiten Oberrheinebene

Baden Baden

Mondänes Wellness- und SPA-Zentrum am Oberrhein

Der Ort zwischen Rhein und nördlichem Schwarzwald verdankt seine Existenz den heißen Quellen und dem milden Klima. Erste Spuren finden sich schon aus der Zeit (...)

Kaiserstuhl

Sonne, Wein und Wandern

Seinen Namen hat der Kaiserstuhl vermutlich von König Otto III., der bei Sasbach im Jahr 994 einen Gerichtstag abhielt und später Kaiser wurde. Die wärmste (...)

Speyer

Romanischer Kaiserdom am Oberrhein

Im Mittelalter war Speyer als freie Reichsstadt eine der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Der Kaiser- und Mariendom ist die weltweit größte (...)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben