St. Goar

Mittelalterliches Fachwerkstädtchen: St. Goar

Mittelalterliches Fachwerkstädtchen: St. Goar

Malerisches Fachwerkstädtchen im Schatten einer mächtigen Rheinburg

Es war am Anfang des 6. Jahrhunderts, als ein junger Priester aus Südfrankreich an den Rhein kam und sich als Eremit in einer Felsenhöhle niederließ. Mit Erlaubnis des Erzbischofs von Trier errichtete Goar eine Herberge für Rheinschiffer und begann sie zu missionieren. Nach seinem Tod wurde er heiliggesprochen und sein Grab wurde zur Wallfahrtsstätte. 700 Jahre später schließlich erhielt St. Goar das Stadtrecht. Heute ist das malerische Fachwerkstädtchen Teil des Weltkulturerbes Mittelrhein und liegt im Schatten der Burg Rheinfels.

Zur Website:
www.st-goar.de



Sehenswürdigkeiten St. Goar


Loreley

Von Nymphen, Berggeistern und schönen Jungfrauen

Bereits im Mittelalter wurden Zwerge, Nymphen und Berggeister für die gefährlichen Strömungen und die Echos am 130 Meter hohen Loreleyfelsen verantwortlich gemacht. Die schöne Jungfrau ist jedoch eine Erfindung des Dichters Clemens Brentano. Er schildert Lore Lay als ein Mädchen aus Bacharach, das aufgrund ihrer Schönheit für eine Hexe gehalten wird. Sie soll ins Kloster abgeschoben werden, doch auf dem Weg dorthin stürzt sie sich schließlich aus Liebeskummer von dem nach ihr benannten Felsen in den Rhein. Brentanos Ballade rührte das romantische Gefühl seiner Zeit und war Auslöser weiterer Lorelei-Erzählungen. Weltberühmt wurde das Gedicht von Heinrich Heine, in dem Loreley wie eine antike Sirene die Rheinschiffer mit ihrem Gesang und ihrer Schönheit in ihren Bann zieht, so dass diese in der gefährlichen Strömung am Felsenriffe umkommen.

Mehr Info:
www.loreley-felsen.de


Rheinsteig

Sagenhafte Burgen, sonnige Weinberge

Der 320 Kilometer lange Fernwanderweg folgt dem Mittelrheintal auf der rechten Seite. In 17 Tagesetappen geht es von Bonn bis Rüdesheim. Als Wegmarkierung dient ein blaues Rechteck mit einem als Flusslauf stilisierten weißen „R“. Von fast jedem Ort am Rhein gibt es Verbindungswege zum Rheinsteig. Am längsten und schönsten ist die 17. Etappe von St. Goarshausen bis nach Kaub. Hier erlebt man das Mittelrheintal in seiner ganzen Pracht. Weinberge, stille Seitentäler und grandiose Aussichtspunkte – allen voran die Loreley – machen die Wandertour einzigartig. (Hin: 21 Kilometer, 6:30 Stunden, auf: 753 Meter, ab: 750 Meter)

Nähere Informationen:
www.rheinsteig.de

Umfulana Route:
www.komoot.de




Reisebeispiele St. Goar

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben