Erzgebirge: Hochmoore und Spuren mittelalterlichen Bergbaus
Reiseservice mehr ...

Erzgebirge

Hochmoore in Kammlage: Erzgebirge

Hochmoore in Kammlage: Erzgebirge

Hochmoore und Spuren mittelalterlichen Bergbaus

Das Mittelgebirge liegt zwischen Sachsen und Böhmen. Knapp nördlich der Kammlinie verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien. Die höchsten Erhebungen sind der Keilberg (1.244 m) und der Fichtelberg (1.215 m). Das Erzgebirge wurde im Mittelalter besiedelt und ist seitdem durch Bergbau geprägt. Halden, Stauanlagen und Gräben prägen das Landschaftsbild und die Lebensräume. Das Erzgebirge ist heute ein beliebtes Wandergebiet, und in den Hochlagen sind Wintersportgebiete vorhanden. Die höheren Lagen auf deutscher Seite gehören dem Naturpark Erzgebirge/Vogtland an. Mit 120 Kilometer Längenausdehnung ist er der größte Naturpark in Deutschland. Das östliche Erzgebirge steht als Landschaftsschutzgebiet Osterzgebirge unter Landschaftsschutz. In den Kammlagen haben sich außerdem mehrere größere, nur von Regenwasser gespeiste Hochmoore gebildet.



Deutschland Rundreisen Erzgebirge

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Erzgebirge

Durch das Schwarzwassertal

Bizarre Felsen und Aussicht über das Erzgebirge

Die Wanderung durch das Naturschutzgebiet Schwarzwassertal ist nict die anstrengendste, aber vermutlich die schönste Tour durch das Erzgebirge. Sie führt vorbei an beeindruckenden Felsformationen wie dem Vogeltoffelfelsen, der Tingmauer, der Teufelsmauer und dem Nonnenfelsen. Daneben kann man Spuren des Bergbaus rund um Marienberg entdecken. Höhepunkt ist der Aussichtsfelsen Katzkenstein. Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten. (hin und zurück: 14,9 Kilometer, auf und ab: 280 Meter)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben