Worms: Römer, Nibelungen, Reichstage

Worms

Ehrwürdige Geschichte: Dom von Worms

Ehrwürdige Geschichte: Dom von Worms

Römer, Nibelungen, Reichstage

Mit Trier und Augsburg wetteifert Worms um den Titel der ältesten Stadt Deutschlands. Bereits 1000 vor Christus siedelten Kelten in der Gegend. Die Römer errichteten ein Kastell. Während der Völkerwanderung im 4. Jahrhundert war Worms das Zentrum der Burgunder, bevor sie weiter nach Südwesten zogen. In dieser Zeit entstand die Nibelungensage, mit der Worms untrennbar verbunden ist. Weltgeschichte hat der Reichstag zu Worms 1521 geschrieben, als Luther dem Kaiser Karl V. entgegentrat. Sehenswert sind der romanische Dom und das ehemalige jüdische Viertel, das eine der bedeutendsten jüdischen Gemeinden in Europa beherbergte.



Deutschland Rundreisen Worms

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Worms

Jüdisches Viertel von Worms

Mittelalterliches Zentrum des deutschen Judentums

Die jüdische Gemeinde von Worms war im Mittelalter und in der frühen Neuzeit eine der bedeutendsten im Heiligen Römischen Reich. Jüdische Kaufleute genossen seit dem 11. Jahrhundert kaiserliche Zollfreiheiten In Worms erblühte eine berühmte Talmudschule. Die Synagoge wurde 1034 eingeweiht. Der jüdische Friedhof ist der älteste in Europa und besteht mindestens seit 1058. 1096 endete die glorreiche Epoche, als das Kreuzfahrerheer Worms erreichte. Die Juden wurden ermordet, sofern sie sich nicht der Zwangstaufe unterzogen oder Selbstmord begingen. Das ehemalige jüdische Viertel im Norden der Altstadt ist heute restauriert. Sehenswert ist die Synagoge, die in der Pogromnacht 1938 verwüstet wurde und 1961 wiederaufgebaut wurde. Das Raschi-Haus ist heute Museum und informiert über das jüdische Leben am Oberrhein.

Kloster Lorsch

Weltkulturerbe aus der Zeit Karls des Großen

Als die Abtei 774 geweiht wurde, war Kaiser Karl der Große mit Familie und Hofstaat persönlich anwesend. Später erhob er die Abtei zu einem seiner wichtigsten Reichsklöster. Drei Bauten der ehemals großen Anlage sind verblieben: ein Fragment der Nazarius-Basilika, ein Abschnitt der Klostermauer und die berühmte Königshalle. Als das Kloster Lorsch 2014 zum Weltkulturerbe erhoben wurde, wurden die Klosterareale landschaftsarchitektonisch miteinander verbunden. Auch ein Kräutergarten wurde angelegt – gemäß den Vorgaben aus 1.200 Jahre alten Lorscher Arzneibuch.

Zur Website:
www.kloster-lorsch.de

Lutherdenkmal am ehemaligen Reichstag

Wo das Mittelalter beendet wurde

Wo heute das Kunsthaus Heylshof steht, befand sich im Mittelalter die Pfalz, der Palast der deutschen Kaiser in Worms. Hier fanden fanden ab dem 15. Jahrhundert Reichstage statt, auf denen sich die Reichsstände versammelten und gemeinsame Gesetze und Ordnungen beschlossen. Eingang in die Weltgeschichte fand vor allem der Reichstag von 1521. Damals sollte der junge Mönch Martin Luther vor dem Kaiser und den Gesandten des Papstes seine ketzerischen Thesen widerrufen. Stattdessen hat er mit seiner tollkühnen Weigerung „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“, die Kirchenspaltung und damit das Ende des Mittelalters eingeläutet. Daran erinnert das Lutherdenkmal von 1868 im damals üblichen Stil nationaler Heldenverehrung. Es zeigt neben einem titanischen Luther die europäischen Reformatoren Waldes (Frankreich), Wyclif (England), Hus (Tschechien) und Savonarola (Italien).

Mannheimer Schloss

Vom Fischerdorf zur Kurfürstenresidenz

Fast 1.000 Jahre war „das Heim von Manno“ ein unbedeutendes Fischer- und Schifferdorf, doch nach der Zerstörung des Heidelberger Schlosses im französischen Erbfolgekrieg beschloss der Kurfürst, sein Residenz nach Mannheim zu verlegen. 1720 wurde am Rheinufer mit dem Bau des Mannheimer Schlosses begonnen. Es entstand eine der größten spätbarocken Schlossanlagen Deutschlands mit großer kultureller Ausstrahlung. Erst als der Kurfürst 1778 wegen einer Erbschaft nach München ziehen musste, verblasste der höfische Glanz. Die Schlosskirche und die Hofbibliothek sind heute wieder restauriert. Die 400 Räume werden von der Universität benutzt.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben