Aachen: Kaiserdom und heiße Quellen
Reiseservice mehr ...

Aachen

Aachen: Kaiserdom und Rathaus

Aachen: Kaiserdom und Rathaus

Kaiserdom und heiße Quellen

Bereits die Römer schätzten die heißen Quellen vor Ort. Wirklich bedeutend wurde der Ort aber erst 800 Jahre später unter Karl dem Großen. Im Mittelpunkt der Kaiserstadt erhebt sich der Dom, der als erstes deutsches Bauwerk zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Am ältesten ist der achteckige Mittelbau, der unter Karl dem Großen um 800 errichtet wurde. In der Pfalzkapelle wurden mehr als 30 deutsche Könige gekrönt. Unter der mosaikgeschmückten Kuppel befinden sich der Marmorthron Karls des Großen und ein Radleuchter, der von Friedrich Barbarossa gestiftet wurde. Wegen dieser Historie und seiner Grenznähe gilt Aachen als Europastadt, in der viele grenzübergreifende Initiativen begonnen wurden.



Sehenswürdigkeiten Aachen

Kornelimünster

Von der Reichsabtei zu Aachens schönstem Stadtteil

Kornelimünster liegt im Tal der Inde und ist Aachens malerischster Stadtteil. Im Zentrum des Orts liegt St. Kornelius, eine fünfschiffige Kirche im gotischen Baustil. Sie war ursprünglich die Klosterkirche der Reichsabtei Kornelimünster und wurde durch die in ihr aufbewahrten Christusreliquien zum Ziel zahlreicher Wallfahrten, besonders während der alle sieben Jahre stattfindenden Heiligtumsfahrt Kornelimünster. Der historische Ortskern ist bis heute fast vollständig erhalten geblieben und lädt zum Bummeln und Verweilen ein.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen