Rothenburg

Kaum verändert seit 30-jährigem Krieg: Rothenburg

Kaum verändert seit 30-jährigem Krieg: Rothenburg

Mittelalterliches Juwel am Tauberbach

Die mittelfränkische Kleinstadt am Tauberbach ist seit dem 30-jährigen Krieg fast unverändert und eine weltbekannte Touristenattraktion. Enge Kopfsteinpflastergassen, hohe gotische Giebelhäuser, Kirchen mit bedeutenden Hochaltären und eine vollständig erhaltene Stadtmauer mit zahlreichen Wachtürmen: das Stadtbild der freien Reichsstadt ist zum Inbegriff deutscher Romantik geworden. Wer in einem der historischen Hotels in der Altstadt übernachtet, sollte es sich nicht entgehen lassen, an der Führung mit einem mittelalterlichen Nachtwächter teilzunehmen.



Sehenswürdigkeiten Rothenburg


Mit dem Nachtwächter unterwegs

Stadtführung durch Rothenburg

Die einstündige Führung durch die Altstadt informiert unterhaltsam über die Geschichte Rothenburgs von ihren Anfängen bis zu ihrer wundersamen Bewahrung vor den Bomben im Zweiten Weltkrieg.


Romantische Straße

Mittelalterliche Städte, anmutige Landschaften

Die bekannteste und beliebteste Ferienstraße in Deutschland verbindet anmutige Landschaften, historische Städte und Burgen. Sie  beginnt am Main, führt vom Westen Frankens ins bayerische Schwaben und über Oberbayern bis zum Alpenrand im Ostallgäu. Von Würzburg bis zum Schloss Neuschwanstein ist sie 413 Kilometer lang. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Würzburger Residenz, die mittelalterlichen Städte Rothenburg ob der Tauber und Dinkelsbühl, die Fuggerei von Augsburg, Landsberg am Lech mit seiner historischen Altstadt und die Wieskirche.

Route:
goo.gl

Nach Oben