Rothenburg

Kaum verändert seit 30-jährigem Krieg: Rothenburg

Kaum verändert seit 30-jährigem Krieg: Rothenburg

Mittelalterliches Juwel am Tauberbach

Die mittelfränkische Kleinstadt am Tauberbach ist seit dem 30-jährigen Krieg fast unverändert und eine weltbekannte Touristenattraktion. Enge Kopfsteinpflastergassen, hohe gotische Giebelhäuser, Kirchen mit bedeutenden Hochaltären und eine vollständig erhaltene Stadtmauer mit zahlreichen Wachtürmen: das Stadtbild der freien Reichsstadt ist zum Inbegriff deutscher Romantik geworden. Wer in einem der historischen Hotels in der Altstadt übernachtet, sollte es sich nicht entgehen lassen, an der Führung mit einem mittelalterlichen Nachtwächter teilzunehmen.



Sehenswürdigkeiten Rothenburg


Bonn

Kurkölnische Residenz in Beethovens Geburtsstadt

Die Stadt am Rhein kann wie das 30 Kilometer nördlich gelegene Köln auf eine 2.000-jährige Geschichte zurückblicken. Ihre Blüte erlebte das römische Castra Bonnensia als Residenz des Kurfürstentums Köln zwischen 1597 und 1794. Gegen Ende dieser Zeit (1770) kam Ludwig van Beethoven hier zur Welt. Nach dem Zweiten Weltkrieg tagte der Parlamentarische Rat und arbeitete das Grundgesetz aus – eine der wesentlichen Voraussetzungen dafür, dass sich Deutschland in der Nachkriegszeit vom Nationalsozialismus lossagen konnte. Von 1949 bis 1991 war Bonn die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Am Marktplatz liegt das 1737 erbaute Alte Rokoko-Rathaus, eines der Wahrzeichen der Stadt. Das Kurkölnische Schloss unmittelbar daneben ist heute das Hauptgebäude der Bonner Universität.


Mit dem Nachtwächter unterwegs

Stadtführung durch Rothenburg

Die einstündige Führung durch die Altstadt informiert unterhaltsam über die Geschichte Rothenburgs von ihren Anfängen bis zu ihrer wundersamen Bewahrung vor den Bomben im Zweiten Weltkrieg.


Romantische Straße

Mittelalterliche Städte, anmutige Landschaften

Die bekannteste und beliebteste Ferienstraße in Deutschland verbindet anmutige Landschaften, historische Städte und Burgen. Sie  beginnt am Main, führt vom Westen Frankens ins bayerische Schwaben und über Oberbayern bis zum Alpenrand im Ostallgäu. Von Würzburg bis zum Schloss Neuschwanstein ist sie 413 Kilometer lang. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Würzburger Residenz, die mittelalterlichen Städte Rothenburg ob der Tauber und Dinkelsbühl, die Fuggerei von Augsburg, Landsberg am Lech mit seiner historischen Altstadt und die Wieskirche.

Route:
goo.gl


Rüdesheim

Weinstuben, Gutshöfe

Die Stadt am südlichen Beginn des Mittelrheins ist zugleich die Hauptstadt des Rheingaus, eines der bedeutendsten Weinbaugebiete Deutschlands. Gleichzeit hat sich der Ort zu einem Magnet für Betriebsausflüge und Busreisen entwickelt. Die zahllosen Weinstuben in der Drosselgasse sind bevölkert von fröhlichen Trinkern. In den Geschäften von Käthe Wohlfahrt kann man ganzjährig Weihnachtsutensilien und Kuckucksuhren kaufen. Hoch über der Stadt erhebt sich das Niederwald-Denkmal, zu dem man wandern oder mit einer Seilbahn fahren kann. Die über zehn Meter hohe Germania-Statue wurde 1871 nach dem Krieg gegen Frankreich errichtet und blickt bis heute drohend nach Westen.

Nach Oben