Hamburg

Hamburg: Hafen mit Landungsbrücken

Hamburg: Hafen mit Landungsbrücken

Deutschlands Tor zur Welt

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stat Deutschlands. Ihre Bedeutung verdankt sie dem Hafen an der Elbmündung, der seit Beginn der Dampfschifffahrt zu einem der größten Handelsplätze Europas entwickelt hat. Doch schon vorher stieg die im 9. Jahrhundert gegründete Hammaburg zu einer Kaufmannsmetropole auf. In dem freien geistigen und religiösen Klima konnte Hamburg im 18. Jahrhundert einen großen Beitrage zur deutschen Aufklärung leisten. Die Alster, ein Nebenfluss der Elbe, prägt das Stadtbild. Die Binnenalster ist ein Becken, das im 17. Jahrhundert zu einem Schmuckstück ausgebaut wurde.



Sehenswürdigkeiten Hamburg


Elbphilharmonie

Konzerthalle im ehemaligen Hafenspeicher

Das 2016 fertiggestellte Konzerthaus ist das neue Wahrzeichen von Hamburg. 110 Meter überragt es die HafenCity am rechten Ufer der Elbe. Der frühere Kaispeicher A diente als Sockel für den modernen Aufbau mit Glasfassade, die an Segel, Wasserwellen, Eisberge oder einen Quarzkristall erinnert. Die Plaza befindet sich zwischen dem alten Kaiserspeicher A und der gläsernen Fassade der Elbphilharmonie in 37 Metern Höhe. Von hier aus hat man hier einen phantastischen Blick über Elbe, Hafen, Speicherstadt und HafenCity. Innen ist die Plaza ein architektonisches Kleinod. 

Zur Website:
www.elbphilharmonie.de


Hauptkirche Sankt Michaelis

Konzertprogramm in lichtdurchfluteter Barockkirche

Der Michel, wie die Kirche von den Hamburgern genannt wird, gilt als die bedeutendste Barockkirche in Nordeutschland. Sie ist dem Erzengel Michael geweiht, der als große Bronzestatue über dem Hauptportal siegreich den Satan niederringt. Der 52 Meter lange und fast ebenso breite Kirchenraum fasst 2.500 Besucher und ist lichtdurchflutet, weil die klaren Fenster das Außenlicht passieren lassen. Die vorderen Bankreihen sind besonders repräsentativ und für den Senat bei Festakten oder Trauerfeiern vorgesehen. Die Kirche hat nicht weniger als fünf Orgeln. Fast täglich finden Konzerte statt.

Zum Musikprogramm:
www.st-michaelis.de


Landungsbrücken

Markantes Fotomotiv am Hafen

Die große Anlegestelle für Fahrgastschiffe von St. Pauli ist eines der markantesten Fotomotive Hamburgs. Der heutige, ab 1907 errichtete Schiffsanleger besteht aus schwimmenden Pontons, die über bewegliche Brücken vom Festland aus zugänglich sind. Die 688 Meter lange Anlegestelle diente ursprünglich den Personendampfern der Überseelinien. Auf halber Höhe des Turmes auf der Elbseite ist oben in der Mauer ein Wasserstandsanzeiger eingelassen, der über den aktuellen Stand der Tide informiert. Der Pegelturm ist auch Uhren- und Glockenturm. Das Zifferblatt ist weithin sichtbar. Die Glocke erklingt zur vollen und halben Stunde.


Reeperbahn

Mehr als ein Rotlichtviertel

Einst machten hier die Reepschläger Schiffstaue und Seile, wozu sie eine lange, gerade Bahn benötigten. Heute ist die knapp einen Kilometer lange Meile Deutschlands bekanntestes Rotlichtviertel, wo Nachtclubs, Bars und Diskotheken einander abwechseln. Dazu zählen das Café Keese , die fensterlose Kneipe „Zur Ritze“ mit eigenem Boxkeller, Fastfood und Freitzeitklubs mit Billard und Tischfußball. Für die Beatles begann nahe der Reeperbahn ihre Weltkarriere, wo sie unter anderem im „Star-Club“, „Kaiserkeller“, „Top Ten Club“ und im „Indra“ auftraten.


Speicherstadt

Größter Lagerhauskomplex der Welt

Der historische Lagerhauskomplex im Hamburger Hafen ist weltweit der größte seiner Art. Die Speicherstadt wurde zwischen 1883 und 1927 südlich der Altstadt auf den ehemaligen Elbinseln erbaut und gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Speicher in neugotischer Backsteinarchitektur sind auf tausenden Eichenpfählen gegründet und haben jeweils auf der einen Seite Anbindung ans Wasser und auf der anderen Seite an die Straße. Gelagert wurde vor allem Kaffee, Tee und Gewürze auf fünf „Böden“ (Stockwerke) übereinander. Heute gibt es hier Teppichhändler, Agenturen und Museen, darunter das Speicherstadtmuseum, das Zollmuseum und das Gewürzmuseum. Auch die größte Modelleisenbahnanlage der Welt, das Miniatur Wunderland, ist hier untergebracht.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Deutschland Rundreisen anzeigen
Nach Oben