Dresden

Barockstadt an der Elbe: Dresden

Barockstadt an der Elbe: Dresden

Auferstanden aus Ruinen

Die politische und kulturelle Hauptstadt Sachsens hat eine wechselvolle Geschichte. Obwohl schon in 1206 erwähnt, blieb sie bis ins 15. Jahrhundert weitgehend unbedeutend. Nachdem es den 30-jährigen Krieg unbeschadet überstanden hat, fiel es 1685 einem Großbrand zum Opfer, der einen völligen Neubau erforderlich machte. So hat die Stadt der glanzvollen sächsischen Kurfürsten ein einheitliches barockes Stadtbild bekommen, was ihr auch den Namen „Florenz des Nordens“ eintrug. Im Februar 1945 wurde die bis dahin kaum beschädigte Stadt in einer Nacht durch einen verheerenden Bombenangriff dem Erdboden gleichgemacht. Die Ruinen der Frauenkirche waren jahrzehntelang ein Mahnmal für die Schrecken des Krieges. Ihre glorreiche Wiederherstellung in 2005 hat den Ehrgeiz der Stadt entfesselt, wieder an ihre Schönheit vor dem 2. Weltkrieg anzuknüpfen. Überall wird gebaut, und die Altstadt zwischen Zwinger und Kreuzkirche erstrahlt wieder in altem Glanz.



Sehenswürdigkeiten Dresden


Molkerei Pfund

Schönster Milchladen der Welt

Ende des 19. Jahrhunderts kam der Bauer, Paul Pfund, mit seiner Frau und sechs Kühen nach Dresden, um die Stadt mit Milch zu versorgen. 1880 gründete er die Dresdner Molkerei Gebrüder Pfund, die sich zu einem florierenden Unternehmen entwickelte. Herzstück ist der Milchladen im Erdgeschoss – ein Geschäft wie aus dem Bilderbuch, mit handgemalten Fliesen von Villeroy & Boch versehen. 1998 schaffte er es ins Guinness Buch der Rekorde. Dort gibt es nicht nur Milch zu kaufen, sondern auch Käsespezialiäten aus Ziegen- und Schafsmilch.

Nähere Informationen:
www.pfunds.de


Rathen

Kurort im wildromantischen Elbsandsteingebirge

Der Kurort liegt unterhalb der Felskulisse des Elbsandsteingebirges im Zentrum der Sächsischen Schweiz. Eine Seilfähre, die nur mit der Kraft der Strömung fährt, verbindet die Ortsteile auf beiden Seiten der Elbe. Ein Wanderweg führt hinauf zur Bastei, einem wildromantischen Schluchtenlabyrinth mit einem Bergrücken mit einmaliger Aussicht, die bereits den Maler Caspar David Friedrich inspiriert hat.

Nach Oben