Baden Baden

Mondäner Spa-Betrieb: Kurpark in Baden Baden

Mondäner Spa-Betrieb: Kurpark in Baden Baden

Mondänes Wellness- und SPA-Zentrum am Oberrhein

Der Ort zwischen Rhein und nördlichem Schwarzwald verdankt seine Existenz den heißen Quellen und dem milden Klima. Erste Spuren finden sich schon aus der Zeit 10.000 v. Chr. Die Römer haben um die Quellen eine Siedlung gebaut, aber erst Ende des 18. Jahrhunderts wird Baden-Baden als mondäner Kurort entdeckt. Viele herrschaftliche Gäste machen den Kurort zur „Sommerhauptstadt Europas" – im Gegensatz zu Paris als „Winterhauptstadt". Es entstehen Luxushotels, die Spielbank (1810-1811) und das Kurhaus (1821-1824). Heute ist Baden Baden ein internationaler Kurort und lebt von der neuen Wellness- und Spa-Welle. Empfehlenswert ist ein Besuch im Friedrichsbad von 1877: ein klassisches Dampfbad mit 16 Stationen.



Sehenswürdigkeiten Baden Baden


Gernsbach

Von der Holzfällersiedlung zum Luftkurort

Der historische Hauptort des unteren Murgtals liegt zu beiden Seiten des Flusses Murg. Groß geworden ist Gernsbach durch den Holzflößerei auf der Murg. Heute ist das Städtchen ein Luftkurort mit schönen Wandermöglichkeiten. Im Westen bildet der Bergkegel des Merkurs eine markante Kulisse, im Osten begrenzt der 908 Meter hohe Berg Teufelsmühle das Tal, das sich nach Nordwesten zur Rheinebene öffnet. Von Baden Baden aus führt ein Wanderweg über Schloss Eberstein zum Bahnhof Gernsbach, von wo aus man die Rückfahrt beginnt. (hin und zurück: 41 Kilometer, 4 Stunden, auf: 404 Meter, ab: 400 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de

Zur Website von Gernsbach:
www.gernsbach.de


Merkur

Aussichtsberg von Baden Baden

Der 670 Meter hohe Berg vier Kilometer östlich von Baden Baden bietet eine tolle Aussicht über das Rheintal. Er ist nach dem altrömischen Gott des Handels benannt, dem ein auf dem Gipfel gefundener römischer Votivstein geweiht ist. Wer nicht auf einem der vielen Wanderwege hochgehen möchte, kann die  Merkurbergbahn von 1913 nehmen. Am Aussichtsturm steht ein Berggasthof. Ein Wanderweg führt durch die artenreichen Mischwälder und weiter zu den bizarren Felsen am Battert. (hin und zurück 16,8 Kilometer, 5:30 Stunden, auf und ab: 680 Meter)

Zur Website:
www.stadtwerke-baden-baden.de

Umfulana Route:
www.komoot.de


Steinbach

Romantisches Winzerstädtchen an der Römerstraße

 Das romantische Winzerstädtchen südwestlich von Baden Baden lag an der Römerstraße von Strasburg nach Mainz. Vom Reichtum im Mittelalter zeugen die prächtigen Häuser und die teilweise noch erhaltene Stadtmauer. Oberhalb des Friedhofs findet man ein Standbild Erwins von Steinbach, der als Baumeister an der Errichtung des Straßburger Münsters mitgewirkt hat, und in Straßburg 1318 gestorben ist Wenn man von Baden Baden aus zu Fuß geht, kommt man am lauschigen Waldenecksee vorbei. Über Wege und schmale Pfade geht es nach der Hütte über den Waldsportpfad nach Varnhalt. (Hin: 8,4 Kilometer, 2 Stunden, auf: 140 Meter, ab: 250 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Valencia

Mediterrane Schönheit am Mittelmeer

Die drittgrößte Stadt Spaniens ist nach Barcelona das wichtigste kulturelle Zentrum Spaniens an der Mittelmeerküste. Im Hafen der 790.000-Einwohner-Stadt werden Zitrusfrüchte, Olivenöl, Wein und Rosinen aus dem Hinterland umgeschlagen und nach ganz Europa geliefert. Die Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Gassengewirr ist von mediterraner Schönheit. Im Norden und Osten wird sie von einer Gartenanlage umgeben, die vom Rio Guadalaviar gespeist wird.

Zur Website:
www.visitvalencia.com


Vinaros

Die von Landwirtschaft und Industrie geprägte Stadt ist die nördlichste an der Costa del Azahar. Siehat einen bedeutenden Hafen, in dem abends die Garnelenfischer landen und ihre Ware direkt am Kai versteigern. Früher gab es große Werften und Konservenfabriken. Sie haben inzwischen geschlossen und dem Tourismus Platz gemacht, der von den schönen Stränden in der Umgebung profitiert. Sehenswert sind die Kirche Arxiprestal de l'Assumpció aus dem siebzehnten Jahrhundert im Stadtzentrum und die malerische Ermita de la Mare de Déu de la Misericòrdia i de Sant Sebastià, die auf einem 144 Meter hohen Hügel fünf Kilometer westlich des Ortes thront. Der Karneval in Vinaròs ist ein Anziehungspunkt für die ganze Region. In der Nit del Pijama tragen alle Leute in der Stadt Pyjama oder Schlafanzug.




Reisebeispiele Baden Baden

Nach Oben