Bourges

Glänzende Hochgotik: Kathedrale von Bourges

Glänzende Hochgotik: Kathedrale von Bourges

Einblicke in die mittelalterliche Geisteswelt

Zwischen fruchtbaren Kornfeldern liegt die alte Herzogsstadt von Berry in der geografischen Mitte Frankreichs. Etwas erhöht über der Ebene liegt die hübsche Altstadt mit schiefen Fachwerkhäusern und klassizistischen Gebäuden. In der Mitte von Bourges ragt eine der glänzendsten Kathedralen Frankreichs empor. St. Etienne hat gewaltige Türme und eine hochgotische Westfassade, auf der das Jüngste Gericht dargestellt wird. Dort kann man stundenlang neue Details entdecken und sich in die Geisteswelt des Mittelalters versenken. In der Kirche finden sich Glasmalereien aus der Zeit um 1220. In der Krypta liegen die Gebeine eines Herzogs. 

www.bourges-tourisme.com



Sehenswürdigkeiten Bourges


Kloster Noirlac

Klostergärten an der Flussaue

Das Zisterzienserkloster liegt am Ufer des Flusses Cher nahe einer Römerstraße. Es ist ein gutes Beispiel für die schlichte, bescheidene Architektur des Ordens. Statt eines Turms gibt es nur einen Dachreiter mit kleiner Glocke, welche die Mönche mittags von den Feldern rief. In den Hugenottenkriegen wurde der Bau verwüstet. Danach diente er verschiedenen Zwecken. Unter anderem als Porzellanfabrik oder Altenheim; während des spanischen Bürgerkriegs diente der Bau als Flüchtlingslager. Mit den Klöstergärten im Osten und der Flussaue bildet das Kloster eine friedliche Oase der Spiritualität.

Nach Oben