Chartres

Der damaligen Zeit weit voraus: Notre-Dame-de-Chartres

Der damaligen Zeit weit voraus: Notre-Dame-de-Chartres

Stilbildende Kathedrale für Europa

Die 40.000-Einwohner-Stadt liegt in der fruchtbaren Ebene zwischen Paris und Orléans. 876 schenkte Karl der Kahle dem Bischof der Stadt eine Reliquie aus dem Besitz Karls des Großen: ein Gewand der Jungfrau Maria. Dies löste einen Pilger-Strom aus, der Erweiterungen der Kathedrale notwendig machte. Im Jahre 1195 wurde schließlich ein Bau begonnen, der heute als das Urbild der Gotik gilt: die Kathedrale Notre-Dame-de-Chartres. Die Außenfront wird von zwei unterschiedlich hohen Türmen geprägt. Ein Meisterwerk der Bildhauerkunst ist das dreitorige Eingangsportal mit seinen lebendigen Gesichtern. Der dreischiffige Raum im Inneren wurde stilbildend für eine ganze Epoche in Europa.

www.chartres-tourisme.com

Nach Oben