Luxemburg

Kleinstaat im Herzen Europas: Luxemburg

Kleinstaat im Herzen Europas: Luxemburg

Großherzogtum in der Mitte Europas

Das Großherzogtum ist das letzte seiner Art von einst zwölf in Europa. Heute ist Luxemburg (von „Lützelburg“ = „kleine Burg“) ein selbständiger Staat, wenn auch mit nur 2.500 Quadratkilometern und knapp über 500.000 Einwohnern einer der kleinsten der Erde. Dafür spielte im europäischen Einigungsprozess eine bedeutende Rolle. Luxemburg ist Verwaltungssitz der Europäischen Union, Sitz des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) und anderer Einrichtungen. Muttersprache der Luxemburger ist Luxemburgisch („Lëtzebuergesch“), ein moselfränkisches Idiom, das bis in das 20. Jahrhundert als rein hochdeutsche Mundart galt. Sie wurde erst 1984 zur eigenständigen Nationalsprache und Co-Amtssprache des Landes (neben Französisch und Deutsch) erhoben.



Sehenswürdigkeiten Luxemburg


Trier

Älteste Stadt Deutschlands zwischen Mosel-Weinbergen

Augusta Treverorum wurde vor mehr als 2.000 Jahren gegründet und ist damit die älteste Stadt Deutschlands. Römische Baudenkmäler zeugen von der frühen Bedeutung der Stadt: Herausragend und zum Teil noch vollständig erhalten sind das Amphitheater, Barbarathermen, Kaiserthermen, Konstantinbasilika, Porta Nigra und die Römerbrücke. Darüber hinaus hat die Stadt an der Mosel ein schönes Umland: Die Berge und Wälder von Eifel und Hunsrück grenzen an die Weinberge an den Flüssen von Mosel, Saar und Ruwer.

Nach Oben