Nancy

Barockes Nancy: Place Stanislas

Barockes Nancy: Place Stanislas

Barockpracht um den Place Stanislas

Die ehemalige Hauptstadt von Lothringen lohnt einen Aufenthalt wegen ihres prächtigen Barockzentrums, das sie dem abgesetzten polnischen König Stanislaw I. verdankt. Er war von Ludwig XV. zum Herzog über Lothringen eingesetzt worden, nachdem der es im Tausch gegen die Toskana vom deutschen Kaiser erhalten hatte. Besonders schön ist der Place Stanislas, dessen Antlitz von 1751 vollständig erhalten ist. Ergänzt wird der Barockstil von einigen Jugendstilhäusern, die sich hervorragend in das Stadtbild einpassen. In der Umgebung der Stadt steht St-Nicolas-de-Port, eine spätgotische Wallfahrtskirche mit einer Reliquie des Heiligen Nikolaus.



Sehenswürdigkeiten Nancy


Brasserie Excelsior

Glanzvolles Café aus der Belle Époque

Die Brasserie neben dem Bahnhof ist eines der glänzendsten Cafés aus der Belle Époque. 25 mal 12 Meter misst die Halle mit grandioser Stuckdecke und warmer Beleuchtung. Die Weltkriege haben dank des Schutzes durch die Bürgerschaft von Nancy nur wenig Schaden angerichtet. Seit einer aufwändigen Restauration in den 1980er Jahren erstrahlt es wieder im alten Glanz. Das Restaurant bietet feine französische Küche. Man ist aber auf willkommen, wenn man nur eine Quiche verzehrt.

Nähere Informationen:
brasserie-excelsior-nancy.fr


Musée des Beaux-Arts de Nancy

Herausragendes Kunstmuseum

Das Museum am Place Stanislas gehört zu den ältesten Museen Frankreichs. Es wurde kurz nach der Französischen Revolution gegründet und zeigte beschlagnahmte Objekte aus kirchlichem und adligem Besitz. Heute beherbergt es Kunstwerke vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Schwerpunkte der Sammlung sind französische, italienische und niederländische Gemälde, sowie Glasobjekte der École de Nancy, die Anfang des 20. Jahrhunderts eine besondere Ausprägung des Jugendstils entwickelte. 

Nähere Informationen:
mban.nancy.fr




Reisebeispiele Nancy

Nach Oben