Propriano

Sandstrände in der Umgebung: Leuchtturm bei Propriano

Sandstrände in der Umgebung: Leuchtturm bei Propriano

Vom Fischerdorf zum Badeort

Der kleine Ort im Südwesten Korsikas liegt am Golf von Valinco, umgeben von mediterraner Macchia und fruchtbaren Feldern. Wegen der idealen Wassersportmöglichkeiten hat sich das einstige Fischerdorf zu einem quirligen Ferienort entwickelt. Im schönen, gewachsenen Ortskern, am Yachthafen und rund um die bunten Hafenrestaurants herrscht eine fröhliche Ferienstimmung. In der Umgebung finden sich Sandstrände, etwa in Portigliolo oder Campomoro. Von Campomoro führt ein 15 Minuten langer Küstenweg zu einem genuesischen Turm, von dem aus man eine schöne Aussicht über den Golf hat.



Sehenswürdigkeiten Propriano


Auf den Monte San Petru

Aussichtsbalkon über dem Golf von Propriano

Dramatische Felsblöcke und großartige Ausblicke über den Süden Korsikas, zu den Bavella-Türmen und zum Golf von Valinco machen den Aufstieg auf den 1400 Meter hohen Monte San Petru zu einem glorreichen Erlebnis. 2009 hat es einen Waldbrand gegeben. Inzwischen kann man beobachten, wie sich die Natur erholt. (Hin und zurück: 8,2 Kilometer, 3,15 Stunden, auf und ab: 426 Meter)


Cauria

4.000 Jahre alte Hinkelstein-Allee

Südlich von Sartène errichteten Angehörige einer Megalithkultur vor mehr als 4000 Jahren über 20 große Steinsäulen, die in Reih und Glied stehen. Manche der wuchtigen Säulen gelten aufgrund ihrer Form als Phallus und damit als Symbol für Fruchtbarkeit. Die aufrechten Steinsäulen markierten aber auch wichtige Handelswege, Flüsse, oder wie in Cauria, Quellen. Im Frühling, wenn sie von einem Meer von Blumen umgeben sind, ist diese im Mittelmeerraum einzigartige Hinkelsteinallee besonders eindrucksvoll.




Reisebeispiele Propriano

Nach Oben