Grenoble

Hochalpine Lage: Grenoble

Hochalpine Lage: Grenoble

Alpine Olympiastadt

Die Hauptstadt der Dauphiné liegt großartig am Zusammenfluss von drei tief eingeschnittenen Tälern. Ursprünglich von Kelten gegründet, wurde die Stadt nacheinander von Burgundern, Franken und den Dauphins bewohnt. Seit 1349 gibt es hier eine Universität. 1968 wurden die Olympischen Winterspiele hier ausgetragen, 1992 nur wenige Kilometer weiter in Albertville. Das hochalpine Gebiet der Dauphiné liegt an der herrlichen Routes des Grandes Alpes, welche die Cote d'Azur mit dem Mittelmeer verbindet.



Sehenswürdigkeiten Grenoble


Aussichtswanderung: Charande

Am Westrand der Alpen

Ohne große Steigungen oder Anstrengungen führt die Wanderung über einen langgestreckten Berg dem Furon- und dem Rhône-Tal. Obwohl man knapp über 1700 Höhenmeter kommt, hat man eine tolle Aussicht auf die Hochalpen, was auf die westliche Randlage der Charande zurückzuführen ist. Auf dem Rückweg kann man Halt machen in der Gîte d'Alpage, wo es vor romantischer Kulisse ein gutes Abendessen mit Almprodukten gibt. Mittwochs kann man die Wanderung auch mit einem Besuch des Bauernmarktes in Autrans verbinden. (HIn und zurück: 6,8 Kilometer, 1:30 Stunden, auf und ab 130 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Wanderung auf den Pic Saint-Michel

Einfache Wanderung mit uriger Auberge und Mont-Blanc-Blick

Der Berg ist zwar keine 2000 Meter hoch, aber die Aussicht ist phänomenal: Man schaut von Grenoble bis zum Mont Blanc und im Westen über die Vorberge hinweg ins Rhonetal. Außerdem ist der Weg einfach. Unterwegs kommt man an einem urigen Auberge vorbei, wo man auf dem Rückweg noch eine Rast einlegen kann. Hin und zurück: 8,2 Kilometer, 3:30 Stunden, auf und ab: 570 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de




Reisebeispiele Grenoble

Nach Oben