23.11.2010

Frankreichreise von Vogeler / Herbert Mr

Liebe Umfulaner,

es ist jetzt schon einige Zeit vergangen – nach jener schönen Rundreise, die ich auch dank ihrer hervorragenden Auswahl von zielen und Unterkünften dieses Jahr im Sommer ausgeführt habe. Besonderer Dank und auch besondere Anerkennung gilt Ihnen, weil Sie die Unterkünfte trotz der recht kurzfristigen Buchung meinerseits doch noch so hervorragend auswählen konnten. Wir hatten immer bei unseren Aufenthalten in den Herrenhäuser, Schlössern m Weingütern oder Hotel den Eindruck als von Umfulana gemeldeter Gast sehr willkommen zu sein. Hierfür mein besonderer Dank.

Nun auch in diesem Jahr einige weniger Erinnerungen zu den von Ihnen ausgewählten Unterkünften:


Landhaus bei Reims

Trotz Navi schwierig zu finden, da das Navi uns über einen nicht befahrbaren Waldweg leiten wollte. Empfang durch die Gastgeberin sehr herzlich und freundlich und ein wundervolles Zimmer. Wir mussten vor der Tür etwas warten – sie hatte die Läden und die Fenster weit geöffnet um uns mit dem tollen Blick über die Landschaft zu überraschen. Auch das Frühstück war sehr gut und für französischer Verhältnisse durchaus reichhaltig. Eine Empfehlung ist der im Weingut hergestellte Champagner, das sollte man noch Platz im Kofferraum haben. Die Lage des Gutes ist gut; man ist in etwa 30 – 40 Minuten in Epernay. Reims hatten wir uns schon auf der Hinfahrt angesehen.


ehemaligen Weingut

Schön an einem Hang gelegen befindet sich dieses Weingut in ruhiger Lage. Das war die einzige Unterkunft, die nicht ganz den Erwartungen entsprochen hat. Lag aber wohl daran, dass im Haupthaus alle – sehr schöne Zimmer – bereits ausgebucht waren und man uns deshalb eine Wohnung zur Verfügung stellte. Geräumig in einer in den Berg gehauenen Höhle eingerichtet. Etwas rieselte dann doch auch Kalk und kleine Steinchen von der Decke... Sicher kann man mit etwas Sinn für Romantik das akzeptieren. Aber das Haus insgesamt und Frühstück wieder gut und angenehm. Die Lage ist gut um die wichtigsten Schlösser der Loire zu erkunden. Hätten wir ein Zimmer im Haupthaus erhalten wären wir auch hier zu hervorragender Bewertung gekommen.


Haus vor der Stadtmauer Guerande

Uns begrüßte eine wirklich nette und überaus freundliche Dame mit schwäbischem Dialekt. Unser Zimmer war wohl das schönste Zimmer im Haus. In der alten Stadt recht zentral aber doch ruhig mit Blick auf Gärten gelegen. einfach phantastisch und man glaubte sich wirklich in Zeiten französischer Herschafft zurückversetzt. Das Frühstück in einem großen Wohn/Esszimmer mit Blick in Garten, eigener Marmelade und persönlicher Bedienung durch die Gastgeberin waren weitere Höhepunkte. Ein wirkliches Kleinod an Unterkunft. Prima! Der Ort und die Umgebung sind interessant und gut gewählt.


Schloss bei Pointe du Raz

Man fahrt einige hundert Meter in einen Wald und rechts und links neben der Straße sind blaue Hortensien ehe sich dann eine Lichtung weitet und man links ein wirklich beeindruckendes Jagdschloss sieht. So stellt man sich Frankreich vor 150 Jahren vor. Ein schönes großes Zimmer – auch hier mit klassischer Möblierung der Zeit des Schlosses entsprechend sehr individuell gestaltet und auch mit Antiquitäten versehen. eine erneut sehr angenehme Unterkunft. Frühstück gemeinsam mit anderen Gästen und dem Hausherrn in der großen Küche mit Kaminfeuer. Ein tolles Erlebnis, eine freundliche gastliche Atmosphäre. Die Gegend ist schon etwas einsam aber für die wenigen Tage Aufenthalt gibt es mehr als genug zu besichtigen.


Hotel bei Perros Guirrec

Kommt man spät genug am Abend dort an, so gibt es auch Parkplätze, was sonst ein Problem ist. Ein gutes Hotel. Aber mit sehr kleinen sehr modernen und zweckmäßigen Zimmern. Der Unterschied zum herrschaftlichen Wohnen der vergangen Tage war schon gewaltig. Ich würde schon lieber in einem alten Schloss wohnen..... Aber die Lage in den Klippen ist schön und der Blick auf die untergehenden Sonne romantisch. Das Essen im Restaurant – wie so oft in Frankreich wirklich gut (und teuer). Wer die Lage des Hauses genießen kann ist gut aufgehoben. Ich würde eher eine etwas historischer Unterkunft wie an den anderen Tagen bevorzugen.


Chateau bei Mont St.Michel

Sehr schön in einem eigenen Park gelegen – ein typisches französisches Chateau. Mit Charme – sehr stilgerecht eingerichtet – halt eine Unterkunft zum Leben wie Gott in Frankreich. Auch hier sehr angenehm das gemeinsame Frühstück des Hausherrn und der Gäste mit interessanten Gesprächen. Sehr gut und nicht weit vom Mt. St. Michel gelegen ein Ort, wo man durchaus auch einige Tage länger weilen könnte...


Chateau von Omiecourt

ein sehr guter Ort, um von der nächsten Haltestelle aus mit der Bahn nach Paris zu fahren. Wohl das kleinste der Chateaus, die wir als Gast bewohnt haben. Und von seiner Ausstattung auch am wenigsten feudal, aber immer noch eine Besonderheit einer Unterkunft. Ich würde es als ein herrschaftliches Jagdhaus in schöner Umgebung bezeichnen. Das Restaurant und den Swimmingpool haben wir nicht in Anspruch genommen, da wir den einen vollen Tag für einen Ausflug nach Paris nutzten. Insgesamt eine gute Erinnerung, die sicher wenn wir "andersrum" gefahren wären uns auch begeistert hätte – aber so kannten wir noch besseres, so dass (etwas ungerecht beurteilt) dieses Haus hinter den früheren fast königlichen Unterkünften doch etwas zurücksteht.


Zusammenfassung:

Von den Unterkünften her war die Ferienwohnung – in den Feld gehauen – an der Loire zwar romantisch aber doch nicht ganz den Erwartungen entsprechend. Lag aber sicher an der sehr späten Buchung. Ansonsten eine Steigerung der Unterkünfte von Schloss zu Schloss – was eigentlich nicht möglich war denn alle waren super. Das sehr moderne Hotel mit seinen im Verhältnis dann sehr kleinen zweckmäßigen Zimmern kann man dann eigentlich nicht vergleichen. Es passt nicht zu den anderen Unterkünften. Gleichwohl dort eine phantastische Lage um Meer und ein gutes Restaurant. Die Auswahl der Orte – die wir Umfulana überlassen hatten – entsprach dem Vorschlag und war sehr gut gewählt. Auch die Entfernungen zwischen den Unterkünften war gut zu schaffen. Der Aufenthalt in der Champagne war ein Tag zu kurz – der Aufenthalt in Guilgiffin war wunderbar – wer aber das Land vorrangig besichtigen will könnte dort eine Nacht kürzen.

es war ein wunderbarer Urlaub und ich bin sicher, Kunde bei Umfulana bleiben zu wollen.

also bis zum nächsten Jahr

Ihr

H.Vogeler



Nach Oben