12.07.2016

Frankreichreise von Johannes

Frühstück mit selbstgemachter Marmelade, frisch gepresstem Orangensaft und klassischer Musik

Guten Abend,

wir sind seit ein paar Tagen zuhause und die Eindrücke sind nachhaltig. Jede Unterkunft war wunderschön aber natürlich kann ich
Bestnoten vergeben: 
Der Landsitz bei Beaucaire war unser Liebster, nicht nur wegen der Nähe zu den Sehenswürdigkeiten z.B. Avignon, sondern vor allem wegen des weitläufigen Gartens mit Liegen,Sitzgelegenheiten und Pool zum Verweilen.Das Frühstück mit selbstgemachter Marmelade, frisch gepresstem Orangensaft und klassischer Musik war ein sehr entspannter Anfang in den Tag. Auch konnte man sich wunderbar selbst versorgen, es waren Essgelegenheiten, Räumlichkeiten inklusive Eisschrank vorhanden und zugänglich auch ohne Appartement gebucht zu haben. Die Empfehlungen Essen zu gehen waren sensationell, natürlich wurde ein Tisch für uns vom Haus reserviert.
Note zwei hat zweifellos das Haus am Lago Maggiore verdient. Auch da war die Empfehlung des Restaurants am Abend außergewöhnlich gut. Überhaupt fühlte man sich rundum sehr gut umsorgt. 
Das Hotel in Antibes war auch sehr gut ausgesucht. Das Frühstück war das Beste von allen Unterkünften überhaupt, die junge Besitzerin super bemüht. Allerdings war das Zimmer ohne Klimaanlage (als einziges von allen) und leider ohne Mückennetze vor den Fenstern, was zur Folge hatte, dass wir bei 30 Grad sehr schlecht schlafen konnten und ich im besonderen völlig zerstochen und ohne ein Auge zu zu tun ziemlich entnervt war. Das ist schlichtweg nicht unser Standard.


Jedenfalls war der Urlaub für uns - bis auf Antibes - wunderbar und wir freuen uns schon jetzt auf weitere Reisen, die wir mit Ihnen planen werden. Natürlich hatten auch die anderen Unterkünfte ihren ganz besonderen Charme und wir fühlten uns überall ganz besonders gut aufgehoben.



Nach Oben