Menhire bei Carnac
Menhire bei CarnacBild
Karte

 

Große Tour de France:
Über die Bretagne in die Provence

Normandie – Bretagne – Loire – Dordogne – Carcassonne – Cevennen – provenzalische Alpen – Burgund – Elsass

25 Tage | ab 2.149,00 EUR p.P. im DZ*

Frankreich ist zu groß für eine Ferienreise? Wer sich vier Wochen Zeit nimmt, kann die „Tour de France“ ganz gemächlich bereisen. Der Vorteil: man gelangt in Gegenden, in die sich Deutsche selten verirren, etwa die Dordogne oder Aquitanien. Und man erfährt den klimatisch-kulturellen Gegensatz zwischen dem atlantischen und dem mediterranen Frankreich.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Corbie

Von zu Hause nach Corbie

Zu Gast in einem alten Stadthaus in Corbie2 Nächte | Bed & Breakfast

In Corbie, einer Kleinstadt wenige Kilometer östlich von Amiens, liegt das alte Stadthaus aus dem 15. Jahrhundert mit Blick auf den Stadtplatz; ein Juwel, das in den 20er und 30er Jahren umgestaltet wurde. Heute gibt es sechs Zimmer, die individuell mit einer Mischung aus antiken und modernen Möbeln, Kunstwerken und Kaminen eingerichtet sind – der Stil reicht von Art-Deco bis zu klassischer Eleganz. Morgens kann man sich zu einer selbst gewählten Uhrzeit mit einem leckeren Frühstück verwöhnen lassen. Nach einem erlebnisreichen Tag kann man es sich im Innenhof auf der Terrasse oder im Garten mit Springbrunnen bequem machen.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Saint Malo

Von Corbie nach Saint Malo434 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Hotel bei Saint Malo2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert liegt im Wohnviertel Saint-Servan direkt an der Mündung der Rance, ca. 400 Meter vom Strand entfernt. Bei seiner Renovierung und Umgestaltung in ein Hotel wurde die traditionelle Architektur mit modernem Komfort verbunden. Die Zimmer sind stilvoll und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Morgens wird ein kontinentales Frühstück mit Bioprodukten und frischen Säften serviert. Im gepflegten Garten kann man die Ruhe genießen und bei einem Glas Wein den Tag ausklingen lassen. Das Zentrum von Saint Malo ist ca. zwei Kilometer von der Unterkunft entfernt.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 5 bis 7: Perros-Guirec

Von Saint Malo nach Perros-Guirec152 km | 3 Stunden

Zu Gast in einem Hotel bei Perros-Guirrec2 Nächte | Halbpension

Das charmante Hotel ist in die Klippen hineingebaut und von Perros-Guirec nur über eine schmale Küstenstraße zu erreichen. Von hier aus überblickt man die Bucht und eine Kette kleiner Inseln. Bis an die Klippen reicht der Garten, der voller Hortensien steht. Die vorherrschenden Baumaterialien des modernen Hauses sind Natursteine und Glas. Das Restaurant serviert gute Küche mit frischen Zutaten aus dem Meer und der Region und bietet eine herrliche Aussicht. Die Küche hat einen guten Ruf, vor allem wegen der frischen Zutaten aus dem Meer. Ein Badestrand ist zu Fuß erreichbar.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 7 bis 9: Arzano

Von Perros-Guirec nach Arzano191 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Schloss bei Quimperlé2 Nächte | Bed & Breakfast

Das aus hellem Naturstein erbaute Schloss aus dem 19. Jahrhundert liegt in Arzano, nahe Quimperlé. Sobald man durch das Eingangstor den Park betritt, wähnt man sich in eine andere Epoche zurückversetzt. Sowohl der gepflegte Park als auch die Fassade des Schlosses und nicht zuletzt das Interieur versprühen den Geist einer längst vergangenen Zeit. Die fünf Suiten sind individuell eingerichtet und stilecht mit antiken Möbeln ausgestattet; in einigen Zimmern gibt es Besonderheiten wie einen Kamin oder ein Himmelbett. In der Lounge mit Klavier, bei einer Lektüre in der Bibliothek oder im großen Wintergarten mit Mosaikfenstern kann man die Zeit vergessen. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit frischen Bioprodukten und hausgemachten bretonischen Spezialitäten bietet es sich an, die Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden oder einen Ausflug zu machen. Die Küste erreicht man in 15 Minuten mit dem Auto; zudem liegt das Schloss ideal, um Carnac und Concarneau zu besichtigen.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 9 bis 11: Nivillac

Von Arzano nach Nivillac125 km | 2 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Herrenhaus bei La-Roche-Bernard2 Nächte | Bed & Breakfast

Das efeubewachsene Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert liegt in einem großen Park mit alten Bäumen ganz in der Nähe des idyllischen Loire-Hafens La Roche Bernard und etwa 20 Kilometer von der bretonischen Südküste entfernt. Die Inneneinrichtung ist französisch-elegant; die rund 15 Zimmer sind individuell in verschiedenen Stilen eingerichtet – eine Mischung aus Alt und Neu, aber durchweg mit modernem Komfort. Massageangebote und ein beheizter Pool im Garten machen den Aufenthalt entspannend; für kulinarische Genüsse sorgt ein gutes Restaurant. Bei den Gastgebern kann man sich hilfreiche Tipps für Tagesausflüge und Aktivitäten geben lassen.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 13: Saint-Mathurin

Von Nivillac nach Saint-Mathurin184 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gästehaus in Saint-Mathurin-sur-Loire2 Nächte | Bed & Breakfast

Im Herzen von Saint-Mathurin-sur-Loire, einem kleinen, für die Region typischen Dorf zwischen Angers und Saumur, steht das Tuffsteingebäude aus dem 19. Jahrhundert, das heute von Corinne und Bruno als Gästehaus geführt wird. Zwei stilvoll und mit viel Liebe fürs Detail eingerichtete Gästezimmer stehen zur Auswahl – eines in einem lebhaften Rosendesign, das andere in zarten, hellen Farben. Beide haben Aussicht auf Garten und Dorf. Viel Wert legen die Gastgeber auf das Frühstück: Im Speisezimmer – bei schönem Wetter auch im Garten – wird eine abwechslungsreiche und ausgewogene Auswahl an frischen Produkten serviert. Die schöne Landschaft der Loire mit ihren zahlreichen Schlössern lässt sich von hier aus auch mit dem Fahrrad gut erkunden; das Haus liegt unweit der Radroute „Loire à Vélo“.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 13 bis 15: Sainte Alvère

Von Saint-Mathurin nach Sainte Alvère361 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer alten Wassermühle2 Nächte | Bed & Breakfast

Vom 16. Jahrhundert bis zum 2. Weltkrieg diente das alleinstehende Anwesen als Wassermühle, wovon noch der Mühlstein und der Graben unter dem Haus zeugen. Die sechs Nichtraucherzimmer sind alle individuell eingerichtet. Die Gäste treffen sich in der Lounge mit offenem Kamin. Obwohl fernab aller großen Straßen gelegen, ist die Mühle ideal zur Erkundung der Dordogne. Die Felszeichnungen von Lasceaux sowie die historischen Orte am Fluss sind in Tagesausflügen zu erreichen. Hinter dem Haus verläuft die Grande Randonnée, einer der prominenten Wanderwege Frankreichs. Fahrräder werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Ausgezeichnete Restaurants befinden sich in der Nähe. Hund und Katze leben ebenfalls auf dem schönen Grundstück.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 15 bis 17: Carcassonne

Von Sainte Alvère nach Carcassonne293 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gästehaus gegenüber der Burg2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gästehaus besticht vor allem durch seine Aussicht auf die Festung von Carcassonne. Nachts, wenn die Burg angestrahlt wird, ist der Blick besonders beeindruckend. Das macht die eher einfache Einrichtung des Hauses wett. Patrick ist ein zuvorkommender Gastgeber, der gern Tipps für Tagesausflüge gibt und morgens ein kontinentales Frühstück anbietet – bei schönem Wetter auch auf der Terrasse. Tagsüber kann man sich zudem im Innenhof mit Sitzgelegenheiten aufhalten. Das Zentrum und die Burg sind zu Fuß erreichbar.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 17 bis 20: Beaucaire

Von Carcassonne nach Beaucaire222 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einem Landsitz bei Beaucaire3 Nächte | Bed & Breakfast

Zwischen Arles und Nimes, an der Grenze von Provence und Camargue, liegt das große Landhaus inmitten eines vier Hektar großen Gartens mit Obstbäumen, Olivenbäumen, Lavendel und zahlreichen anderen Pflanzen. Die etwa 18 Zimmer und Apartments sind in einem leicht verspielten, eleganten Stil individuell eingerichtet; die Zimmer sind im Obergeschoss untergebracht, die Apartments befinden sich im Erdgeschoss und haben eine Küche sowie eine Terrasse. Morgens wird im Salon ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten, bei schönem Wetter auch draußen. Für Abkühlung sorgt der Swimmingpool; ein Spaziergang durch den Garten ist ein Fest für die Sinne – weitab vom Lärm einer Stadt kann man hier den Vögeln, Zikaden und Fröschen lauschen und den Duft von Lavendel und Rosmarin genießen.

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 20 bis 22: Saint Laurent du Verdon

Von Beaucaire nach Saint Laurent du Verdon178 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in der alten Ölmühle von St-Laurent2 Nächte | Bed & Breakfast

In den Hügeln der Haute Provence, wo Lavendelfelder bis zum Steilufer des Verdon hinunterreichen, liegt die ehemalige Ölmühle des Schlosses von St-Laurent-du-Verdon. Edith und Nicolas, ein Ehepaar aus der Schweiz, haben das ehrwürdige Gebäude aus dem 17. Jahrhundert in ein mediterranes Paradies mit zehn Zimmern verwandelt. Die idyllische Umgebung, Ruhe und eine kräftige organische Küche charakterisieren das Haus, das dem Slow-Food-Netzwerk angehört. Fahrräder werden zur Verfügung gestellt; Wanderwege führen direkt am Grundstück vorbei. Genauso gut kann man jedoch auch im Schatten der Olivenbäume die Ruhe genießen und lesen bzw. Boule oder Billard spielen.

Sehenswertes vor Ort:


K

Tag 22 bis 24: Clessé

Von Saint Laurent du Verdon nach Clessé436 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einem Gut bei Macon2 Nächte | Bed & Breakfast

In einem anmutigen Garten mit Rosenbeeten, Buchshecken und Kieswegen liegt das alte Pfarrhaus, das von einem belgischen Paar zu einem charmanten Gästehaus umgestaltet wurde. Die geräumigen und liebevoll gestalteten Zimmer, die Rückzugsmöglichkeiten im Garten und der erfrischende Pool machen das Domizil zu einer guten Basis, um die Klosterruinen von Cluny und die zahllosen verträumten Weinorte im südlichen Burgund zu erkunden.

Sehenswertes vor Ort:


L

Tag 24 und 25: Thannenkirch

Von Clessé nach Thannenkirch375 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gasthof in Thannenkirch1 Nacht | Bed & Breakfast

Etwas abseits der elsässischen Weinstraße versteckt sich das Winzerdorf Thannenkirch zwischen Wiesen, Weinbergen und den bewaldeten Ausläufern der Vogesen. Am Horizont thront Schloss Haut-Koenigsbourg auf einem 750 Meter hohen Felsen. Mitten im Ort liegt der traditionelle Gasthof, in dem Weinkenner, Gourmets, aber auch Wanderer und Mountainbiker einkehren. Herausragend ist das Restaurant, das lokale Weine und elsässische Küche bietet – im Sommer auch auf der Terrasse. Wer sich nach Sauerkraut und Entenbrust bewegen will, findet eine Sauna, ein Fitnesszentrum und vor allem zahllose Wanderwege.

Sehenswertes vor Ort:


Von Thannenkirch nach Hause


Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt):

ab 2.149,00 EUR*


Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Sabrina Rüdiger
Tel.: +49 (0)2268 92298-74

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben