Oxford

Oxford: Universität der britischen Elite

Oxford: Universität der britischen Elite

Malerische Winkel und wissenschaftliche Exzellenz

Die Stadt ist untrennbar mit ihrer Universität verbunden, die zu den ältesten Europas gehört und seit Jahrhunderten als Rivalin von Cambridge um die akademische Vorherrschaft der britischen Welt streitet. Malerische Winkel und quirlige Fußgängerzonen, Studenten und Bürger, eine glorreiche Vergangenheit und die gegenwärtige wissenschaftliche Exzellenz tragen zur Besonderheit dieser Stadt bei. Von den 57 Premierministern sind nicht nur 24 aus Oxford hervorgegangen, sondern auch Geistesgrößen wie John Wicliff, Papst Alexander V. und Cecil Rhodes. Der auf den ersten Blick wie ländlich provinziell anmutendende Ort hat wie kaum ein anderer die angelsächsische Kultur geprägt. Westlich von Oxford liegen die Cotswolds, eine englische Bilderbuchlandschaft mit sanften Hügeln, Grasland, Feldrainen und mittelalterlichen Dörfern.



Sehenswürdigkeiten Oxford


Blenheim Palace

Geburtsschloss von Winston Churchill in traumhafter Parkanlage

Der Palast bei Woodstock in der Grafschaft Oxfordshire gehört zu den größten und bekanntesten Schlössern Englands. Er wurde von Königin Anne für den Duke of Marlborough gebaut, den sie damit für seine Siege im spanischen Erbfolgekrieg belohnte. Der Name Blenheim ist eine Verballhornung von Blindheim, einem Dorf bei Höchstadt an der Donau, wo 1704 der entscheidende Sieg errungen wurde. In dem Schloss erinnert heute eine permanente Ausstellung an den bekanntesten Nachfahren des Dukes, Sir Winston Churchill, der 1874 hier geboren wurde. Das prächtige Schloss diente immer wieder als Filmkulisse, etwa für  Harry Potter und der Orden des Phönix oder James Bond 007: Spectre.

www.blenheimpalace.com




Reisebeispiele Oxford

Nach Oben