Lake District

Paradies für Maler und Wanderer: Lake District

Paradies für Maler und Wanderer: Lake District

Berge und Seen von einzigartiger Schönheit

Die 1951 unter Naturschutz gestellte Berg- und Seenwelt im Nordwesten Englands ist von einzigartiger Schönheit. 16 von der Eiszeit geformte Seen haben der Region in Cumbria zu ihrem Namen verholfen, die zwischen Bergketten und Hügeln eingebettet sind. In dem milden, aber niederschlagsreichen Gebiet sind Flora und Fauna besonders vielfältig. Wildbäche und Flüsse speisen die Seen, so dass das Gebiet nicht nur ein Paradies für Wanderer ist, sondern auch für Angler und Segler. Wanderern stehen viele hundert Kilometer bezeichnete Wege zur Verfügung. Auf den meisten Seen kann man rudern oder segeln. Im Sommer sind sie auch zum Schwimmen geeignet.



Sehenswürdigkeiten Lake District


Derwentwater

Schönster See im Lake District

Der viertgrößte See Englands gilt als der schönste im Lake District. Er liegt bei Keswick vor der grandiosen Kulisse grasbewachsener Berge und dicht bewaldeter Uferhänge. Besonders schön ist die Aussicht auf den See von Castle Head. Ausflugsschiffe verkehren zwischen verschiedenen Anlegestellen, von denen eine in Keswick ist.  Um den See herum erstreckt sich ein ausgedehntes Wanderwegnetz.


Carlisle

Grenzstadt mit Militärfestung

Die Stadt kurz vor der schottischen Grenze ist aus einer römischen Grenzfestung am Hadrian's Wall hervorgegangen. 1541, als England und Schottland noch verfeindete Königreiche waren wurde nach den Plänen eines deutschen Militärplaners eine Burg gebaut, in der später Maria Stuart gefangen gehalten wurden. Das Tullie Museum ist ein preisgekröntes Heimatmuseum, das die wechselvolle Geschichte des Grenzlandes seit dem Bau des Hadrian's Wall erzählt.

zur Website




Reisebeispiele Lake District

Nach Oben