Sutherland

Unberührte Sandstrände und steile Küsten: Durness

Unberührte Sandstrände und steile Küsten: Durness

Unberührte Strände und Steilküsten am „Kap des Zorns“

Die extrem dünn besiedelte Grafschaft im äußersten Nordwesten ist nur über einspurige Straßen zu erreichen. Durness ist mit 400 Einwohnern weit und breit der größte Ort. Von dort aus kann man unberührte Sandstrände und Steilküsten erkunden, wo sich zahlreiche Arten von Seevögeln, Seelöwen und gelegentlich auch Wale beobachten lassen. Östlich liegt Loch Eriboll, das bekannt ist für seine Otterkolonien und Minkewale. Das Loch wird während stürmischer See gerne von größeren Schiffen als Schutzhafen genutzt. 



Sehenswürdigkeiten Sutherland


Balnakeil

Kunsthandwerkerdorf mit schaurigem Friedhof

Der zwei Kilometer südlich von Durness gelegene Weiler wurde im 19. und 20. Jahrhundert verlassen. Heute beherbergt er ein Kunsthandwerkerdorf. Hier findet man auch einen sehr alten Friedhof und die Ruine einer Kapelle. Dort liegt auch der berüchtigte Donald Macmurchow begraben. Nach 18 (!) Morden überkam ihn ein frommer Sinneswandel und er finanzierte den Kirchenbau.

Nähere Informationen:
www.balnakeilcraftvillage.weebly.com


Smoo Cave

Steinzeit- und Schmugglerhöhle an Schottlands Nordküste

Die Höhle besteht aus einem Saal, der 60 Meter lang, 40 Meter breit und 15 Meter Hoch ist. Über einen steilen Pfad, der zur Bucht hinunter führt, ist sie leicht zu erreichen. Im Inneren der Höhle steht Meerwasser, in das sich ein kleiner Bach ergießt. Ausgrabungen zeigen, dass die Höhle schon vor mehr als 6.000 Jahren von Jägern benutzt wurde. Auch Schmugglern soll sie als Versteck gedient haben.




Reisebeispiele Sutherland

Nach Oben