Kaledonischer Graben

Kaledonischer Kanal: Ost-West-Schiffspassage

Kaledonischer Kanal: Ost-West-Schiffspassage

Ruinen und Klöster an tiefen Seen

Die markante Bruchlinie zerschneidet die schottischen Highlands von Küste zu Küste schnurgerade von Südwest nach Nordost. Der Grund des Grabens ist meist mit Seen angefüllt, die heute durch einen Kanal miteinander verbunden sind. Auf der Höhe von Fort William bis nach Inverness gehört die Strecke zu den schönsten Panoramastraßen Schottlands. Sie führt an Ruinen und einer Abtei vorbei, wo im 6. Jahrhundert nach Christus die erste Begegnung zwischen dem irischen Mönch St. Colomban und Nessie, dem weltbekannten Ungeheuer von Loch Ness, stattgefunden haben soll.



Sehenswürdigkeiten Kaledonischer Graben


Ben Nevis

Panoramablick vom höchsten Berg der Britischen Inseln

Wer das Glück hat, den mit 1.343 Metern höchsten Berg der britischen Inseln an einem klaren Tag zu besteigen, wird mit einem überwältigenden Panoramablick belohnt. Fast 240 Kilometer weit  reicht der Blick bis zu den Hebriden und nach Irland. Alljährlich findet ein Wettrennen zum Gipfel statt. Der Rekord steht zurzeit bei 87 Minuten, während man bei normaler Geschwindigkeit etwa drei bis vier Stunden benötigt. Den Anstieg kann man vom Glen Nevis Youth Hostel aus beginnen. Den Rückweg sollte man über Carn Mor Dearg machen. Er führt über das Hochland und ist von geradezu überirdischer Schönheit.

Nähere Informationen:
www.ben-nevis.com


Castle Stalker

Trutzig-düstere Inselburg

Der mittelalterliche Wohnturm steht auf einem Eiland in der Bucht von Loch Linnhe und ist heute nahezu authentisch restauriert. Die malerische Silhouette der trutzig-düsteren Inselburg vor einer dramatischen Gebirgsszenerie hat sie zu einem beliebten Foto- und Filmmotiv werden lassen. Das Tower House ist mit dem Boot, bei Ebbe auch zu Fuß zu erreichen.

Nähere Informationen:
www.castlestalker.com


Jacobite-Train nach Mallaig

Mit der Dampflok durch eine grandiose Landschaft

Die Zugfahrt mit dem Jacobite von Fort William nach Mallaig gehört zu den schönsten der Welt. Im Film „Harry Potter“ dient sie als Anreise zum Zauberschloss. Eine Pause wird am Glenfinnan Monument vor der grandiosen Kulisse des Loch Shiel gemacht. In Mallaig ist etwa 1:30 h Aufenthalt, die man gut zum Shopping, Essen oder Whisky-Studium benutzen kann.

Näheres und Buchung unter:
www.westcoastrailways.co.uk


Urquhart Castle

Ruine über Loch Ness

Die wildromantische Burgruine hoch über dem Loch Ness geht bereits auf das 6. Jahrhundert zurück. Damals zog der Heilige Columban missionierend durch die Highlands. Er war übrigens der erste, der von einem Untier aus dem Loch Ness bedroht wurde (die erste urkundliche Erwähnung von Nessie). Zur Festung wurde die Anlage 1230 ausgebaut, als der Clan Urquhart die Ländereien in der Umgebung sichern musste. Damals war sie eine der größten Burgen Schottlands überhaupt. Als die Burg um 1600 ihren militärischen Sinn einbüßte, wurde sie verlassen und verfiel zusehends. Steine aus den Mauern und Blei aus der Dachkonstruktion wurden tonnenweise in den umliegenden Cottages wiedergefunden.

Enthalten im:
Historic Scotland Explorer Pass
Scottish Heritage Pass




Weitere Sehenswürdigkeiten Kaledonischer Graben

Nach Oben