Großbritannien


Großbritannien / Praktische Hinweise


Allgemeine Länderinfo

Hauptstadt

Großbritannien ist der Zusammenschluss der Länder England, Wales, Nord- Irland und Schottland. Als Hauptstadt gilt London, wobei jedes dieser Länder auch eine eigene Hauptstadt hat. In England ist es London, in Wales ist es Cardiff, in Schottland ist es Edinburgh und Nord-Irland Belfast.

Konsulate

Die deutsche Botschaft sitzt in London und ist wie folgt zu erreichen: 
Adresse: London 23 Belgrave Square, London, SW1X 8PZ.
Telefon: +44 20 78 24 13 00
Telefax: +44 20 78 24 14 35
Postadresse: Embassy of the Federal Republic of Germany, 23 Belgrave Square, London, SW1X 8PZ, Großbritannien / Vereinigtes Königreich

Weitere Deutsche Konsulate gibt es in den folgenden Städten:
Edinburgh (+44 131 337 23 23)
Aberdeen (+44 1224 40 84 08)
Barrow upon Humber (+44 1469 53 13 88)
Bristol (+44 11 79 39 22 84)
Cardiff (+44 29 20 34 55 11)
Coventry (+44 24 76 19 30 00)
Dover (+44 79 70 56 40 91)
Glasgow (+44 141 303 24 15)
Kirkwall (+44 185 687 29 61)
Leeds (+44 113 204 11 73)
Lerwick (+44 159 569 59 56)
Liverpool (+44 7757 37 36 41)
Middlesbrough (+44 164 223 01 11)
Newcastle upon Tyne (+44 191 233 63 17)
Plymouth (+44 75 82 22 89 76)
Hampshire (+44 23 80 66 75 32)
St. Helier (+44 15 34 28 08 58)
St. Peter Port (+44 014 81 72 51 15)

Notruf

Der Notruf 999 oder 112 ist kostenlos für Krankenwagen, Feuerwehr, Polizei und Küstenwache.

Klima und Reisezeit

Großbritannien wird vor allem in den Monaten Mai bis September besucht. Generell ist es für sein schlechtes Wetter berüchtigt, was bei den Briten ein jederzeit beliebtes und unverfängliches Hauptgesprächsthema ist. Tatsache ist aber auch, dass es in vielen Regionen ebenso trocken und sonnig ist wie in weiten Teilen Mitteleuropas. Frühjahr und Frühsommer sind die beste Reisezeit. Dann ist das Wetter in der Regel am besten. Aber auch der Herbst mit dem "Altweibersommer" ab 20. September bis Mitte Oktober hat viele schöne Tage.

Siehe auch: www.klimadiagramme.de


Die Highland Midge ist eine kleine Stechmücke, die von April bis Oktober die Sumpfgebiete und Feuchtwiesen in Schottland und Nordengland unsicher macht.. Sie fliegt und sticht allerdings nur bei geringem Wind und wenig Licht. Wer schattige und feuchte Gebiete meidet und in der Dämmerung Arme und Beine bekleidet, kann man den Midges gut aus dem Weg gehen. Es ist nicht bekannt, dass sie gefährliche Krankheiten übertragen.
England

Zeitzone

In Großbritannien gilt die GMT (Greenwich Meantime), die gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit eine Stunde zurückliegt. Von Ende März bis Mitte Oktober gilt die Sommerzeit (GMT + 1 Stunde). Die Stunden vor Mittag werden mit a.m. (ante meridiem), die nach Mittag mit p.m. (post meridiem) bezeichnet (z.B. 6 a.m. ist morgens, 6 p.m. ist 18.00 Uhr).

Strom und Wasser

Die Spannung beträgt 240 Volt Wechselstrom bei 50 Hz. Man benötigt einen Adapter für Steckdosen, die in Großbritannien meist dreipolig und flach sind. Die meisten Steckdosen haben einen Schalter zum Ein- und Ausschalten. Adapter erhält man im Elektrofachhandel.

Maße und Gewichte

Längenmaße:
Inch = 2,54 cm
Foot = 30,48 cm
Yard = 91,44 cm
Mile = 1,609 km

Hohlmaße:
Pint = 0,57 l
Gallon = 4,55 l

Gewichte:
Pound = 454 g
Ounce = 28,35 g

Öffentliche Verkehrsmittel

Taxi
An Flughäfen und Bahnhöfen gibt es Taxi-Stände. Ansonsten kann man ein freies Taxi heranwinken – erkennbar an dem erleuchteten Schild „taxi“ oder „for hire“.

Post

Briefmarken gibt es nicht nur bei Postämtern, sondern auch in kleineren Geschäften oder an Kiosken, die den Aufkleber mit dem roten Briefmarkenbüchlein tragen.

Telefonieren

Viele öffentliche Telefonzellen werden von „British Telecom“ (BT) betreut und funktionieren entweder mit Münzen oder Kreditkarten. Die bekannten roten Telefonhäuschen werden immer weniger und stehen teilweise zum Verkauf. Seit Oktober 2011 gibt es in London grüne Häuschen, dort kann man sein Handy aufladen. 

Ländervorwahlen
Deutschland: 0049, Österreich: 0043, Schweiz: 0041. 
Anschließend immer die 0 vor der Ortsvorwahl weglassen und den Rest der Nummer wählen.

Wichtige Nummern
Notruf (kostenlos): 999/112
Nationale Telefonauskunft: 118500
Internationale Telefonauskunft: 118505 / 118060

Ein- und Ausreise

Anreise

mit dem Flugzeug
Man kann per Linienflug (z.B. British Airways, KLM, Lufthansa etc), oder mit sogenannten Billigfliegern (Germanwings, EasyJet, Hlx, Air Berlin und Ryanair) nonstop zwischen Start- und Zielflughafen fliegen.

mit der Fähre / dem eigenen Wagen
Es gibt verschiedene Fährüberfahrten um Großbritannien mit dem eigenen Wagen zu erreichen.
- Rotterdam nach Hull; Zeebrügge nach Hull mit P&O Ferries - www.poferries.com (Dauer ca. 11 h bzw. 13 h 30 min)
- Hook van Holland nach Harwich mit Stena Line – www.StenaLine.de (Dauer 7 bis 9 Stunden)
- Amsterdam nach Newcastle mit DFDS Seaways – www.dfdsseaways.de (Dauer 15 h 30 min)
- Dünkirchen nach Dover mit Norfolkline – www.norfolkline.com (Dauer 2:00 h)
- Calais nach Dover mit P&O Ferries – www.poferries.com (Dauer 1:30 h)
- Calais/Coquelle nach Folkestone durch den Eurotunnel – www.eurotunnel.com. (Dauer 35 Minuten)

Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist, sollte nach Möglichkeit die Scheinwerfer für GB und den Linksverkehr einstellen lassen.

Reisedokumente und Formalitäten

Für Reisende aus der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich genügt ein gültiger Personalausweis. Schweizer Staatsangehörige können entweder mit einem für die Dauer des Aufenthalts gültigen Reisepass oder ihrer Identitätskarte einreisen. 
Reisende aus anderen Ländern können die Visabestimmungen auf folgender Seite im Internet anfragen: www.ukvisas.gov.uk

Autofahren

(Internationaler) Führerschein

Ein internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Mietwagen

Autofahren und Parken in Städten wie London oder Edinburgh ist extrem teuer. Wir raten daher immer zu einem Stadtaufenthalt ohne Wagen. Man sollte ihn erst in Empfang nehmen, wenn man die Stadt verlässt, bzw. am Tag der Ankunft in der Stadt abgeben.

Versicherung

Bei Einreise mit eigenem PKW benötigt man die grüne Versicherungskarte und die Fahrzeugpapiere.

Verhalten im Straßenverkehr

In Großbritannien fährt man links, überholt wird rechts. 

Zu beachten ist:
- Beim Linksabbiegen ist allem Verkehr, der von rechts kommt, Vorfahrt zu gewähren. 
- Fahrzeuge im Kreisverkehr fahren im Uhrzeigersinn und haben Vorfahrt. Beim Verlassen des Kreisverkehrs blinkt man kurz. Beim Eintreten in einen Kreisverkehr blinkt man allerdings bereits in die Richtung, in die man fahren will.
- Anschnallpflicht gilt für alle Personen im Wagen.
- Promillegrenze: Absolutes Fahrverbot gilt ab einer Promillegrenze von 0,8. Fahren unter Alkoholeinfluss wird in Großbritannien schwer bestraft. Alkoholkonsum ist erst ab 18 Jahren erlaubt.

Mehr Informationen findet man unter: www.highwaycode.gov.uk

Geschwindigkeitsbegrenzung

Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt: 
- innerhalb geschlossener Ortschaften 30 mph = 48 km/h
- auf zweispurigen Landstraßen 60mph = 97 km/h
- auf vierspurigen Landstraßen und Autobahnen 70 mph = 113km/h.

Parken

Die rote Linie am Straßenrand bedeutet absolutes Halteverbot, die gelbe Linie Parkverbot. Zeitliche Beschränkungen werden auf Zusatzschildern angezeigt. Bei illegalem Parken erhält man im Allgemeinen einen Strafzettel, der nicht ignoriert werden sollte. Gefährlich geparkte Fahrzeuge werden oft von der Polizei abgeschleppt oder mit Radsperren (Parkkralle) versehen.

Autopanne/Unfall

Bei einer Autopanne brauchen Sie nur die kostenfreie Pannendienst-Nummer Ihrer Mietwagenfirma anzurufen. Bei einem Unfall rufen Sie bitte zuerst die Polizei (Tel: 111 oder 999) und Ihre Mietwagenfirma (nicht deren Pannendienst) an.

Tanken

Diesel (Diesel) und bleifreies Benzin (unleaded) sind verfügbar. Aktuelle Benzinpreise auf:
www.benzinpreis.de

Landesspezifisches

Congestion Charge London
Jeder, der von Montag bis Freitag zwischen 7:00 - 18:00 Uhr mit dem Auto in Londons Zentrum unterwegs ist, muss die sogenannte "congestion charge" bezahlen (ca. 10,00 GBP/Tag).
Diese Gebühr kann auf diversen Wegen beglichen werden. Hier die einfachsten Varianten:
- Online: www.tfl.gov.uk/roadusers/congestioncharging/6743.aspx
- Telefonisch: UK: 0845 900 1234 - International: +44 207 649 9122
- In bar vor Ort in allen Geschäften mit dem epay-Logo. 
Hier können Sie nach dem Geschäft in Ihrer Nähe suchen: http://ccshoplocator.tfl.gov.uk/resultepay.htm

Wegbeschreibung/Kartenmaterial

Trotz der sorgfältig zusammengestellten Wegbeschreibungen empfehlen wir die Benutzung eines Straßenatlas 1:200.000, die an einigen Tankstellen erhältlich sind, wir empfehlen den Collins Road Atlas Britain. Sie können diesen oder andere auch vorab im Internet oder über eine Buchhandlung bestellen.

Navigationsgeräte

Die beste Möglichkeit ist in der Regel ein Navigationssystem. Häufig kann ein solches mit dem Mietwagen ausgeliehen werden; eine gute Alternative ist das Herunterladen einer Software für das Smartphone. Einen kostenlosen Service bietet „HERE Maps“. Eine Suche ist offline nicht möglich, aber man kann die Geodaten bereits über WLAN im Hotel abfragen und als Favoriten speichern. Die Navigation von HERE Maps ist nicht sehr detailliert. Ausführlichere Wegbeschreibungen bieten TomTom oder Navigon gegen eine jährliche Gebühr an. Sollten Sie bereits ein Navigationssystem besitzen, können Sie die relevanten Karten im Voraus herunterladen.

Unterkunft

Check-In

Normalerweise rechnen die Gastgeber mit Ihrer Ankunft am Nachmittag (Teetime ca. 16:30 - 18:00 Uhr, es sei denn, in Ihren Unterlagen ist eine andere Check-In Zeit angegeben). Wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit ankommen wollen, bitten wir Sie, Ihren Gastgebern Bescheid zu geben.

Betten

Betten in Großbritannien sind oft schmaler und kürzer als in Deutschland. Unterschieden wird zwischen
- Normalen Doppelbetten (4.6 ft - ca. 1,40 x 1,90 cm)
- Queensize (5 ft - ca. 1,52 x 1,98 cm) und
- Kingsize (6 ft - ca. 1,83 x 1,98 cm)

Die meisten Doppelzimmer sind mit Doppel- oder Queensize Betten ausgestattet. Wer ein großes Bett benötigt, sollte uns dies im Buchungsformular mitteilen. Wir werden versuchen, diesen Wunsch nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass dies nicht überall umsetzbar ist, da die Häuser nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern haben und Kingsize die Ausnahme darstellt.

Abendessen

Einige der Unterkünfte, besonders die, die kein Restaurant in der Nähe haben, bieten auch Dinner mit an. Wenn Umfulana das ein oder andere Dinner für Sie vorbestellen soll, teilen Sie uns das bitte auf dem Buchungsformular mit. Eine nachträgliche Buchung ist über uns nicht mehr möglich. Wenn über Umfulana kein Dinner mitgebucht wurde, haben Sie die Möglichkeit, dies von unterwegs aus noch im Voraus zu buchen. Bitte kontaktieren Sie Ihre Gastgeber dann mindestens einen Tag vorher. Wenn Sie sich vegetarisch ernähren oder andere Diäten einhalten (z.B. keine Gluten-, Weizen- oder Milchprodukte vertragen), sind Ihre Gastgeber gerne bereit, Ihre Wünsche in der Zusammenstellung der Mahlzeiten zu berücksichtigen.
ACHTUNG: Nicht jede Unterkunft akzeptiert die Kreditkarte. Sie sollten damit rechnen bar zu bezahlen.

Privates Bad

Als Mindeststandard garantieren wir unseren Gästen Unterkünfte mit privatem Badezimmer. Das bedeutet jedoch nicht immer, dass es eine direkte Verbindungstür vom Schlafzimmer zum Bad gibt. Viele unserer B&Bs sind umgebaute Häuser die z.T. unter Denkmalschutz stehen. Das bedeutet u.a., dass Veränderungen der Bausubstanz nur bedingt erlaubt sind. Daher ist es nicht unüblich, dass einige Schlafzimmer kein direkt angrenzendes Bad haben, sondern dass es sich auch auf dem Flur - meist aber in unmittelbarer Nähe zum Zimmer - befinden kann. Auch wenn wir versuchen, überwiegend Zimmer mit angrenzendem Bad zu buchen, können wir dies im Vorfeld nicht garantieren.

Geldangelegenheiten

Währung

Ausländische Währung kann problemlos bei allen Banken, einigen Hotels und Wechselstuben getauscht werden, die man vor allem an den internationalen Flughäfen und in vielen Stadtzentren vorfindet (bitte anfallende Povisionen/Gebühren prüfen).
Damit man nicht zu viel Bargeld mitnehmen muss, empfiehlt es sich im Land am Geldautomaten abzuheben. Bitte aber unbedingt die Gebühren der eigenen EC- oder Kreditkarte bei der Bank erfragen!

Schottland, die Isle of Man und die Kanalinseln geben ihre eigenen Geldscheine heraus, die dem Wert des englischen Pfunds entsprechen und sich nur äußerlich unterscheiden. Diese Geldscheine sollten vor der Abreise gegen englische Pfund eingetauscht werden, da Banken außerhalb Großbritanniens sowie Geschäfte in England sie nur ungerne akzeptieren.

Geldautomaten

Wer in Großbritannien Bargeld von einem Automaten abheben will, kann dies mit seiner EC-Karte tun, sofern der Automat das entsprechende international gültige Maestro-Zeichen hat. Mit bestimmten Kreditkarten ist das Abheben sogar kostenlos. (Bitte fragen Sie Ihre Bank nach den Gebühren.) 
Geldautomaten bieten häufig die Auswahl an, ob der Betrag direkt in Euro umgerechnet werden soll. Der Umrechnungskurs ist dann gewöhnlich besonders hoch. Daher bei der Auswahl "Euro oder Pfund" besser Pfund auswählen.

Zahlungsmittel

Die gängigen Kreditkarten werden fast überall (in Restaurants, Geschäften, Supermärkten, Unterkünften, an Tankstellen usw.) akzeptiert. Auch Reiseschecks werden von Hotels, Banken und einigen Läden angenommen. Euroschecks werden nicht akzeptiert. 

Steuern

Fast alle Waren und Dienstleistungen unterliegen einer Mehrwertsteuer von 17.5 Prozent (VAT).

Gesundheit

Krankenversicherung

Bei Ärzten und Krankenhäusern, die dem „National Health Service“ (NHS) angeschlossen sind, erhalten EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige eine kostenlose Notfallbehandlung und ggf. einen kostenlosen Krankenhausaufenthalt. 
Detaillierte Auskünfte über Versicherungsschutz erteilt Ihre Krankenkasse. Es empfiehlt sich ggf., eine zusätzliche Reise-Krankenversicherung abzuschließen.

Medizinische Versorgung vor Ort

Namen und Adressen von Ärzten des NHS findet man unter: www.nhs.uk. Oder man ruft den 24 Stunden Telefonservice des NHS in Großbritannien an und erhält Tipps bzw. Adressen des nächsten NHS-Arztes. Tel: 0845-4647. 
„Medical UK“: hier werden ausländische Besucher von ausgebildeten Ärzten beraten und betreut. Hausbesuche sind auch möglich. Infos in Großbritannien unter: 020-77519701 oder www.doctorsdirect.co.uk.
In Notfällen wählen Sie 999 (kostenloser Anruf) und fragen nach dem Krankenwagen (Ambulance).

Vorbereitung

Kleidung

Warme und wetterfesteste Kleidung sind zu jeder Jahreszeit sinnvoll. Der Temperaturunterschied zwischen Schottland und Südengland ist beträchtlich.

Discount Cards

English Heritage Overseas Visitor Pass
Besuchen Sie Burgen, Schlösser, Abteien, römische Ruinen und prähistorische Stätten - alles in einem mit dem English Heritage Pass. Unbegrenzter Zugang zu mehr als 100 der wichtigsten Orte der englischen Geschichte, plus Eintritt zu Sonderveranstaltungen. Bei nur drei Besuchen zahlt sich der Pass bereits aus.

Historic Scotland Explorer Pass
Hiermit haben Sie an drei Tagen innerhalb eines Zeitraums von fünf Tagen freien Eintritt zu allen Häusern von Historic-Scotland (oder an sieben Tagen von vierzehn). Eine detaillierte Liste der partizipierenden Häuser sowie die aktuellen Preise finden Sie unter: www.umfulana.de/grossbritannien/visit-britain-shop

National Trust Touring Pass
Der National Trust ist die Organisation, unter deren Obhut sich mehr als 240.000 ha Land, etwa 1.000 km Küstenlinie und 300 historische Gebäude und Gärten in England, Wales und Nordirland befinden. Mit dem Pass können Sie alle Trust-Liegenschaften besichtigen. Er ist erhältlich als Sieben- oder Vierzehntageskarte. Eine detaillierte Liste der partizipierenden Häuser sowie die aktuellen Preise finden Sie unter:
www.umfulana.de/grossbritannien/visit-britain-shop

Haustier auf Reisen

Haustiere, die aus Ländern der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes ohne Quarantäne eingeführt werden sollen, müssen die im Pet Travel Scheme (PETS) vorgegebenen Bedingungen erfüllen. Sieben Monate muss man für die Vorbereitungen (Mikrochip, Impfung, Bluttest etc.) einplanen. Detaillierte Informationen über PETS gibt die deutsche Webseite der Britischen Botschaft oder detaillierter auf Englisch über das Britische Ministerium für Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft (DEFRA) in Großbritannien: www.defra.gov.uk

Verhaltenshinweise

Alkohol und Zigaretten

Rauchen an öffentlichen Orten (z.B. Kneipen und Restaurants) ist verboten. Missachtung wird mit Geldstrafen belegt. Nichtraucherzeichen sollten beachtet werden.

Trinkgeld

Das Bedienungsgeld ist bei vielen Restaurants bereits enthalten. Sollte das nicht der Fall sein, sind 10-15% vom Endbetrag angebracht. Taxifahrern gibt man 10-15% des Fahrpreises.
Während für Kofferträger 50-75 Pence pro Koffer üblich sind, ist Trinkgeld für Zimmermädchen oder Servicepersonal eher unüblich. 

Nach Oben