08.09.2007

Großbritannienreise von Ursula Schröder und Rainer Bepler

Ursula Schröder und Rainer Bepler
Waldsolms/Heuchelheim

Schottlandreise vom 9. Juli bis 23. Juli 2007

Liebe Frau Janisch,

unsere Schottland-Reise war sehr gut organisiert und durch die vorgeschlagene Route haben wir sehr viel gesehen. Leider spielte das Wetter nicht so mit, aber daran kann niemand etwas ändern. Wir haben alle Häuser nach Ihrer Beschreibung ohne Probleme sofort gefunden.
Gerne geben wir Ihnen einen kurzen Bericht über unsere Erfahrungen. Das meiste hat uns sehr gut gefallen, aber es gab auch ein paar Punkte der Kritik.

Da wir mit der Fähre und dem eigenen Auto angereist sind, begann unsere Schottland-Rundreise bereits in Newcastle.

1. Übernachtung Sheildaig Farm am Loch Lomond
Die Farm erreicht man über einen sehr schlechten Weg mit tiefen Schlaglöchern, eine absolute Zumutung. Der Empfang durch die Besitzerin war wie im Hotel, geschäftlich freundlich. Das Zimmer war nett und gemütlich eingerichtet, aber sehr klein. Tee/Kaffeekocher und Kekse auf dem Zimmer. Da die Restaurants alle nur mit dem Auto erreichbar waren, schlug die schlechte Zufahrt nochmals negativ zu Buche. Frühstück war gut.

2. und 3. Übernachtung Lochside Cottage
Ganz herzlicher Empfang durch die Besitzer. Sehr schönes und gemütliches Haus in wunderschöner Lage. Schönes Zimmer im 1. Stock mit Blick auf den kleinen See. Zum Empfang wurde uns Tee mit Kuchen und Sandwichs serviert, ebenfalls Tee/Kaffeekocher und Kekse auf dem Zimmer. Das gebuchte Abendessen war vorzüglich und sehr stilvoll. Wir konnten nachmittags aus einer kleinen Menükarte auswählen, was wir essen wollten. Abends Wärmflasche im Bett, einfach toll. Frühstück ebenfalls hervorragend, wundervoll gedeckter Tisch. Gute Tipps für Ausflüge. Wir bekamen einen Haustürschlüssel, falls wir früher zurückkommen sollten. Insgesamt ein äußerst angenehmer Aufenthalt, sehr nette und freundliche Gastgeber. wir wären gerne noch länger geblieben.

4. Übernachtung wurde von uns selbst gebucht.

5. und 6. Übernachtung Viewfield House, Isle of Sky
Das Haus ist sehr schön, sehr stilvoll, wunderschöne Lage in einem Park mit Blick auf die Bucht. Schönes großes und gemütliches Zimmer mit antiken Möbeln eingerichtet. Das Bad groß und bequem. Tee/Kaffeekocher und Kekse auf dem Zimmer. Das Frühstück im riesigen Speisezimmer, ebenfalls mit antiken Möbeln und den Bilder der Ahnen an der Wand, wurde von 2 Bediensteten serviert und war sehr gut. Der Besitzer war sehr nett und freundlich. Der Ort Portree ist in ca. 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

7. und 8. Übernachtung, Tanglewood House, Ullapool
Das Haus hat eine wunderschöne Lage, oberhalb der Bucht. Sehr freundlicher Empfang durch die Besitzerin. Es wurde Tee und Kuchen serviert. Das Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet, aber sehr klein und hat auch nur ein kleines rundes Fenster zur Seeseite. Die anderen Zimmer waren alle viel größer und hatten auch große Fenster zur Seeseite, aber nach uns kamen noch 3 deutsche Paare, die die großen Zimmer bekamen. Tee/Kaffeekocher und Kekse auf dem Zimmer. Vom Hauptgang des Essens waren wir nicht so begeistert, es wäre schön gewesen, wenn wir die Möglichkeit zur Wahl gehabt hätten. Frühstück war gut.

9. und 10. Übernachtung, The old Kirk
Das Haus ist einfach unbeschreiblich, unglaublich originell und etwas ganz besonderes. Das Zimmer war sehr schön und geräumig. Tee/Kaffeekocher, Kekse und Schokolade auf dem Zimmer. Christine Schlüter war sehr nett und freundlich. Das Frühstück war sehr gut. Wir wären gerne noch länger geblieben. Es hat einfach alles gestimmt.

11. Übernachtung, Cambo Estate
Das Herrenhaus hat eine herrliche Lage ca. 5 Minuten Fußweg von der Küste entfernt. Begrüßung durch eine Hausdame. Es war das Garden – Appartement für uns gebucht. Das Appartement war die frühere Gärtnerwohnung, liegt über einer Toreinfahrt und man kommt durch einen separaten Eingang dahin. Kleiner Wohnraum mit Küche, sehr kleines Schlafzimmer und winziges Bad, das total überhitzt war, weil sich die Heizung nicht abstellen lies. Wir waren froh, dass wir nur eine Nacht gebucht hatten, das ganze war etwas muffig und düster. Frühstück wurde im riesigen Speisezimmer im Haupthaus von Bediensteten serviert und war gut.

12. und 13. Übernachtung, Number 21, Edenburgh
Überaus freundlicher Empfang von Sandra Macpherson. Danach waren wir ca. 1 Stunde auf der Suche nach einem Parkplatz, da alle Parkplätze nur für Anwohner waren und die Polizei ständig Streife ging. Sandra war sehr hilfreich und hat mit uns geduldig einen Parkplatz gesucht. Das Zimmer war sehr schön und das Badezimmer riesig. Tee/Kaffeekocher, Kekse, Süßigkeiten, Wasser und Sherry auf dem Zimmer. Das Frühstück war sehr gut. Sehr nette und freundliche Atmosphäre. Auch hier wären wir gerne länger geblieben.

14. Übernachtung, Eshott Hall, Morpeth
In den Reiseunterlagen von Umfulana stand bei allen Häusern eine Check-In Zeit. Bei der Eshott Hall stand keine Zeit und wir dachten, das es in diesem Fall egal ist wann wir kommen. Wir kamen um 15.00 Uhr an und wurden von einem Herrn (wir nehmen an, dass es der Besitzer war, er hat sich uns nicht vorgestellt) wieder weggeschickt, da die Ankunftszeit bei ihnen erst ab 16.00 Uhr ist. Er will das auch Umfulana mitteilen, sie seien schließlich ein Privathaus und kein Hotel. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl von Seiten dieses Herrn wäre es sicher eine gute diplomatische Lösung gewesen, uns die Aufenthaltsmöglichkeit in diesem riesigen Haus anzubieten, da angeblich am Sonntag um 15.00 Uhr das Zimmer noch nicht fertig war. An Stelle dessen erläuterte er uns Möglichkeiten zum Aufenthalt in der näheren Umgebung.
Wir kamen gegen 17.00 Uhr wieder und bekamen unser Zimmer gezeigt. Das Haus ist sehr exklusiv und edel eingerichtet. Das Zimmer und Badezimmer riesig und ebenfalls sehr exklusiv ausgestattet. Wir wurden darauf hingewiesen, dass wir, wenn wir das Haus verlassen Bescheid geben sollen und wenn wir wiederkommen ebenfalls. Als ich nach einem Zimmerschlüssel fragte, reagierte der Hausherr wiederum sehr ungehalten, so etwas sei ihm in 10 Jahren noch nicht passiert und ob ich denke, es würde jemand nachts in unser Zimmer kommen. Er rief seine Frau, die sich uns ebenfalls nicht vorstellte und ziemlich unfreundlich war, uns aber einen Zimmerschlüssel in die Tür steckte.
Das Frühstück wurde am nächsten Morgen von einer Hausangestellten serviert. Die Besitzer haben wir nicht mehr gesehen.
Hier können wir Umfulana nicht zustimmen, in dem Haus herrschte keine entspannte Atmosphäre, sondere eine sehr unfreundliche. Das Haus ist sicherlich ein gutes Beispiel dafür, dass exklusives Ambiente nicht gleichbedeutend mit einem angenehmen Aufenthalt ist.

Zusammenfassend können wir sagen:
Am besten gefallen hat es uns im Lochside Cottage, in der Old Kirk, im Viewfield House, Tanglewood House (bis auf das kleine Zimmer) und im Number 21 in Edinburgh. In diesen Häusern würden wir jederzeit wieder Urlaub machen.

Sheildaig Farm, Cambo Estate und Eshott Hall würden wir nicht mehr besuchen wollen, die Gründe ergeben sich aus unserem Bericht.

Wir würden jederzeit wieder bei Umfulana buchen und haben Umfulana bereits weiterempfohlen und werden es auch weiter tun.

Vielen Dank und liebe Grüße
Ursula Schröder und Rainer Bepler


Anmerkung der Redaktion: Reiseunterlagen von Umfulana
Wir haben in fettgedruckter Schrift über den Vouchern der gebuchten Unterkünfte folgenden Satz:
Bitte informieren Sie Ihre Unterkunft rechtzeitig über Ihre voraussichtliche Ankunftszeit.
Man erwartet Sie normalerweise zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Da es überwiegend privat geführte Häuser sind, sind die Gastgeber tagsüber öfter außer Hause.



Nach Oben